Quasseltasche

Wie bringst Du Gott zum Lachen? Erzähle ihm von Deinen Plänen.


5 Kommentare

Emirates, ich mag Dich!

Hallo Ihr Lieben,

ich bin heil in Dubai angekommen. Und es ist scheiße heiß hier. Aber zurück zum Anfang.

Beim Einchecken gab es keine Probleme und die Wartezeit bevor das Gate aufmachte, bekam ich auch gut rum.

In Wien haben sie zum Glück den Boarding Bereich größer gemacht. Früher wurdest du nach der Gepäckkontrolle in einen viel zu kleinen Wartebereich gezwängt. Genug Sitzplätze gab es nicht mal ansatzweise und so musstest du gequetscht dein Dasein fristen, bevor du dich dann in das enge Flugzeug drücken durftest. Aber wie gesagt, das Problem ist fort. Jeder hatte Platz. Alles war in Ordnung.

Ich hatte einen Gang Platz in der Mitte. Ich war nicht sooo begeistert, da in der Mitte (nach meiner Erfahrung) immer Schulklassen, verliebte Schmalzpaare und Familien mit Kindern sitzen, die den ganzen Flug durch weinen. Aber ich hatte Schwein :) Keine Schulklasse und meine ganze Reihe war leer. Hihihi. Andere guckten neidisch, weil die in einer vollen Reihe saßen. Tja, Pech gehabt. Es war eh gut, daß ich etwas mehr Platz bekam, da vor mir ein 3 Meter Mann saß mit rosa Hemd, der sofort nach Abflug seinen Sitz komplett nach hinten geschoben hatte. Und da seine asiatische Miss “Ich bin überall tätowiert und gepierct, habe Make Up drauf, als wenn ich in die Disco gehe und meine Krallen sind so lang, daß ich den Piloten damit aufspießen könnte” Trulla das auch machte, kam mir das frisch verliebte Paar sehr nahe….zu nahe….. ständig musste ich das Gefummel und Geknutsche ertragen.

Ich lenkte mich dann mit Filmen ab. Ich habe den Märchenfilm mit Jolie gesehen (sehr gut) und Godzilla (super Effekte, aber schwache Geschichte).

Ich bin ja großer Emirates Fan. Du hast gut Platz und die Technik an Board ist unschlagbar. Die neusten Filme, Serien usw. Internet, Spiele, riesige Musikauswahl. Das Essen ist gut, der Service auch, durch kleine Filme vor der Landung erklären sie dir wo Du hingehen musst wenn du Dubai als Ziel hast, oder einen Anschlußflug bekommen musst. Du kannst schon die Gates der Anschlußflüge abrufen, die sagen dir auf welchem Kofferband dein Gepäck rotiert, sie stellen kostenlos Kinderwagen zu Verfügung, damit die kleinen Würmer müde nach dem Flug nicht gehen müssen usw. Du bekommst im Boardingbereich ein riesiges Angebot an Magazinen und Zeitungen umsonst. Habe noch nie gesehen, daß eine Airline Vogue, Myself, Instyle usw. kostenlos anbietet. Cool. Also Emirates kann ich nur empfehlen.

Als wir aus dem Flugzeug traten, kam mir Saunaluft entgegen. Es waren 35 Grad draußen, aber es fühlte sich heißer an. 35 Grad um 23 Uhr!!!!!

Bin ja nicht zum ersten Mal in Dubai, aber an diese Hitze muß ich mich erst wieder gewöhnen.

Dann ging es mit dem Bus zum Terminal. 15 Minuten Fahrt. Im Stehen. Bei gefühlten 60 Grad.

Dann noch eine halbe Stunde bei der Passkontrolle gewartet. (Warum stehe ich eigentlich immer in der langsamen Schlange?!)

Koffer kam dann ziemlich schnell und zack war ich kurz vor Mitternacht draußen.

Mit Fahrt zu meinen Freunden, plus Begrüßung, plus Quatschen kam es, daß ich erst gegen 3 Uhr morgens im Bett war.

Heute morgen wusste ich überhaupt nicht wo ich bin :)

So, ich hoffe, ich werde hier eine nette Zeit verbringen, bevor ich dann nach Australien weiterfliege.

Ich hoffe Ihr seid dabei.

Eure Quasseltasche


25 Kommentare

Macht bloß nie eine Hautbild-Untersuchung.

Hallo Ihr Lieben,

so, nun sind schon über 2 Wochen vergangen seit meinem letzten Artikel. Aber die letzten 14 Tage war auch viel los.

Also was war so los:

- Mein Schwiegervater ist wieder in Wien und kommt alleine zurecht.

- Wir waren in der Steiermark unsere Deutsche Dogge Wladek besuchen. Ihm geht es pudelwohl.

- Musste für das Visum für Australien noch zum Röntgen. Zum Glück bekam ich schnell einen Termin und das Visum ist nun genehmigt.

- Wir waren eine Woche in Deutschland. Einmal in Niedersachen, in der schönen Lüneburgerheide bei meiner Familie und später fuhren wir zu Schatzis Familie nach Frankfurt

- nun sind wir wieder in Wien und sind dabei noch all den Rest zu organisieren und zu packen.

Heute haben wir noch ein Abschiedsessen mit dem Schwiegerpapa, morgen Abend gehe ich noch zu einer Freundin und dann heißt es schon Tschüß…….

Erstmal in die Emirate und dann geht es nach Melbourne.

Kann es noch gar nicht glauben. Die Zeit ging vorbei wie im Flug.

Bevor ich weitermache, noch eine Geschichte:

Ich war bei Marionnaud. Ich hatte nämlich einen Geburtstagsgutschein von einem Freund erhalten und diesen wollte ich noch vor Abflug einlösen. Und mit 150 Euro kann man schon schöne Sachen kaufen.Ich habe mich beraten lassen und ein Profi-Make Up bekam ich auch verpasst. ( Also ehrlich…..als ich mein Gesicht im Spiegel sah, sah ich Bombe aus…..was so ein Profi Make Up aus dir zaubert ist grandios.) Dann kaufte ich viele Produkte von Smashbox, da mir dazu geraten wurde. Kannte die Marke gar nicht….Als ich dann alles erledigt hatte und mich sexy too much fühlte, wie die Thais sagen, kam eine ca. 40-jährige Angestellte auf mich und fragte ob ich eine kostenlose Hautanalyse machen möchte. Da sie mir versicherte, daß das nur 5 Minuten dauern würde, sagte ich zu. Auf dem Weg zum Hautanalysengerät, fragte sie mich welche Gesichtsmasken ich benutzen würde. Ich: Ähm, eigentlich benutze ich gar keine Masken.

Sie schaute ungläubig: Sie nehmen keine Gesichtsmasken?

Ich: Nö.

Sie: Was für Peeling-Produkte verwenden sie?

Ich: Ähm…Peeling?….Mache ich auch nicht…also ich hab das mal gemacht, aber ist schon länger her….

Sie blieb stehen, guckte mit entsetzten Augen in mein Gesicht und meinte: Das ist ein Scherz, oder??!!

Ich: Ähm, nein….

Nun hielt sie mir das Gerät ins Gesicht und scannte meine Haut. Die Dame machte dabei ein böses Gesicht. Als sie fertig war, spuckte der Computer das Ergebnis aus. Mein Haut ist unrein, trocken und Falten habe ich auch schon. Die 3 D Bilder auf dem Computer zeigten eindrucksvoll mein Hautbild…es sah aus wie der Grand Canyon.

Ich fragte:Oh eine Skala von 1-10 für die verschiedenen Punkte…..Trockenheit, Unreinheit usw. Was bedeutet das?

Sie: Alles bis 3 ist normal.

Ich schaute auf meine Punkte, die sich überall zwischen 6-8 aufhielten.

Ich lachte und meinte: Upps, das sieht ja nicht gut aus. Aber wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich gar keine Pickel oder kraterähnliche Falten.

Sie schaute immer noch böse: Ja, ja, machen sie ruhig weiter so. Aber die Rechnung bekommen sie in 2-3 Jahren. Jetzt sind sie 30, aber sie werden schon sehen, wie sie dann aussehen, und dann werden sie weinen…

Der Blick von ihr und das 3 D Bild waren schlimmer, als sich bei Neonbeleuchtung in einer engen Umkleide in eine Jeans zu zwängen.

Ich verabschiedete mich schnell von ihr, rannte zur Kasse, holte meine Make-Up Produkte ab und verließ den Laden.

Also wirklich……aber zum Glück habe ich in meiner Marionnaud -Tüte Peelingproben und Gesichtsmasken vorgefunden. Die nette Dame an der Kasse hat sie mir als Geschenk mitgegeben. Abends habe ich mir sofort alles ins Gesicht geklatscht.

Oh mann, hoffentlich ist es nicht zu spät……


2 Kommentare

Sondergenehmigung

Hallo Ihr Lieben,

ich sitze gerade in der Bücherei. Am Sonntag?!……Ja, am Sonntag. Warum?….Weil die nette Dame, die hier für die Bücherei zuständig ist, so lieb war mich rein zulassen.

Ich hatte nämlich eine tolle To-do-list erstellt, die ich am Freitag in der Bücherei am Laptop abarbeiten wollte. Zu was bin ich gekommen? Tja, ich habe nur einen Punkt auf der super langen Liste geschafft. Der Visa-Antrag hat ewig gedauert. Ich habe 1000 Seiten im Beamten-Englisch ausgefüllt. Die wollten alles möglich wissen. Ich kam mir vor als wenn ich rekonstruieren müsste was ich die letzten 10 Jahre gegessen, getrunken, gesagt habe…….

Als ich dann um 19.30 Uhr total fertig die Bücherei verlassen wollte, fragte ich noch kurz, ob es evtl eine Möglichkeit gibt am Wochenende rein zu dürfen. Die Dame meinte dann, daß sie Sonntag um 9 Uhr da wäre, weil sie Sachen zu tun hätte.

JUHUUUUUUU!!!!!!

Also sitze ich jetzt hier und arbeite meine Liste ab. Ich habe auch schon alles mögliche kopiert und ausgedruckt.

Muß jetzt noch eine gute Auslandskrankenversicherung finden und dann habe ich das schlimmste hinter mir.

Hoffe die Visa-Bestätigung kommt bald.

Muß weiter machen.

Alles Liebe,

Eure Quasseltasche

 


4 Kommentare

Die Achterbahn rollt los

Ihr Lieben,

kennt Ihr das Gefühl, wenn die Achterbahn anrollt? Du bist nervös, checkst nochmal ob der Bügel richtig fest ist und bist freudig-erregt. So fühle ich mich gerade!!!

Unser Plan nimmt eine feste Form an.

In knapp einer Woche kehrt mein Schwiegerpapa zurück nach Wien und wird von da an meine Hilfe nicht mehr brauchen.

Unsere Wohnung ist geräumt. Ich bin gestern schon früh mit dem Auto nach Wien gefahren. Dort wurde gepackt, aussortiert, geputzt, Möbel rausgeschleppt usw. Um kurz nach 19 Uhr bin ich dann wieder zum Schwiegerpapa gehetzt, der schon auf sein Abendessen wartete. Da war es 20.30 Uhr. Ich bin um 23 Uhr tot müde ins Bett geplumpst. Ich habe auch meine Bücher aussortiert. 30 sind über geblieben. Diese warf ich in einen Karton und spendete sie heute der Stadtbücherei als Dankeschön für ihre Unterstützung. Eigentlich ist mein ganzes Hab und Gut nun auf 2 Koffer und einem Rucksack aufgeteilt. Dank Emirates darf ich 30 Kilo mitnehmen. Juhuuuu!!! Ich werde aber doch nicht direkt nach Melbourne durchfliegen, sondern eine gewissen Zeit in Dubai bei meiner lieben Zweitfamilie verbringen. Freue mich schon :) Und im Oktober wartet dann Down Under auf mich. (Mein Schatz wird dann schon da sein und mich von Flughafen abholen), Ich war seit 3 oder 4 Jahren nicht mehr in Australien. Mal sehen was das für ein Gefühl sein wird. 

Ich freue mich auf jeden Fall riesig!!!! Aber wie immer gibt es viel zu tun. Sollte mir mal in Ruhe eine “To do list” erstellen, damit ich den Überblick nicht verliere.

Wow, ich bin vielleicht schon in 3 Wochen nicht mehr in Österreich!!!! Kann es noch gar nicht fassen.

Und ich freue mich so, daß Ihr mich bei meinen Abenteuern begleitet. Vielen, vielen DANK!!!!!!!!

Und noch etwas zum Schmunzeln: 

Am Freitag war ich mit meinem Schwiegerpapa im OBI. Ich musste Umzugskartons besorgen und er wollte sich Halterungen fürs Badezimmer kaufen. Er war mit dem Rollator unterwegs.(Vorne hat der Rollator eine Querstange und auf dem klebt ein weißer Sticker mit einem Barcode.)

Als wir an der Kasse waren, stand ich am Laufband und mein Schwiegervater neben mir.

Als wir dran waren, ging er schon etwas vor. Die Dame an der Kasse rief: “Stop!!”, beugte sich über das Laufband, bewaffnet mit einem Scanner, und versuchte den Barcode am Rollator zu scannen. Beim dritten erfolglosen Scannen, sagte mein Schwiegervater verärgert, daß das doch seine Gehhilfe sei und was ihr einfälle. Dann bemerkte sie ihren Fehler und scannte die Waren auf dem Laufband ein. 

Ich so: Ich wusste gar nicht, daß OBI auch Gehhilfen verkauft….

Sie schaute nur böse, kassierte ab und kümmerte sich dann um den nächsten Kunden.

Eure Quasseltasche


12 Kommentare

In der letzten Zeit….

……..ist nicht viel passiert. Ich kümmere mich weiterhin um meinen Schwiegervater. Erledige alles was gemacht werden muß und 2 Mal die Woche gehe ich in die Stadtbücherei und nutze das Internet. So wird es bis ca. 1. September weitergehen. Und dann mal sehen. Auf jeden Fall wird es die nächste Zeit nicht langweilig. Am Sonntag muß ich nach Wien reinfahren und unsere Wohnung leerräumen, dann stehen evtl. noch paar Tage in Ungarn an, dann besuche ich meine Familie in Deutschland, dann geht schon der Flieger von meinem Mann Richtung Indien und ich fliege später Richtung Australien. Ein neues aufregendes Quasseltaschen Kapitel Down Under beginnt bald. Ich hoffe Ihr seid dabei :)

So, muß mir jetzt noch paar Bücher ausleihen und dann geht es wieder zum Schwiegerpapa.

Bis dann, 

Eure Quasseltasche


8 Kommentare

Mascha als Pflegerin unterwegs

Hallo liebe Bloggemeinde,

wieder ist es etwas her, daß ich geschrieben habe. Das liegt daran, daß ich in der letzten Zeit wenig Zeit und kein Internet hatte. Seit Montag pflege  ich meinen Schwiegervater. Ich erzählte Euch ja, daß er einen schlimmen Unfall hatte und sich dabei einen Splitterbruch am Oberschenkel zuzog. Ich wohne also jetzt bei ihm in Landhaus (ca. eine Stunde von Wien entfernt), um mich kümmern zu können. Da ich dort im Haus aber kein Internet habe, konnte ich auch nicht bloggen. Nun sitze ich im nächsten Ort in de Stadtbücherei. Dort gibt es schnelles Wlan. Juhuuu!!!!! Haken ist, daß die Bücherei nur 2 Mal in der Woche aufhat.

Ich werde jetzt mal Eure ganzen Blogartikel lesen. Bin schon auf Entzug :)

Ach ja. Noch kurz ein Blog Tipp. Schaut mal bei “Pink Compass” vorbei. Scheint eine tolle Seite zu sein. Die Bloggerin war Kinderkrankenschwester. Mit knapp 30 hatte sie keinen Bock mehr, hat alles verkauft und verschenkt und reist nun solo durch die Welt und bloggt darüber. Sie ist so erfolgreich, daß sie vom bloggen leben kann. Ich habe noch nicht geschafft alles genau zu lesen, aber es klingt spannend.

Eure Quasseltasche

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 240 Followern an