Ich packe meinen Koffer und weine.

Entschuldigt bitte, daß ich mich einige Tage nicht gemeldet habe. Zurzeit bin ich etwas unter Streß. Sitze auf gepackten Koffern. Mein Flieger geht heute. Australien….Aufwiedersehen….

Bin aber auch krank und deshalb ist meine Laune dementsprechend. Habe einen verdammt langen Flug vor mir und ich weiß nicht wie ich das mit den Schmerzen machen soll.

Habe gestern auch schon viel geweint….musste ja Abschied von meiner Rasselbande nehmen. Das tat weh…

…und zu Hause schaute mich Boss…..unser Ziehhund….. mit großen Augen an und kreiste um die Koffer, die halbgepackt herumliegen.

Ich werde ihn soooo vermissen!!!

Muß jetzt weitermachen…melde mich wieder, wenn ich Zeit habe und es mir besser geht.

Es regnet gerade…..passend zur Situation.

Advertisements

8 Gedanken zu “Ich packe meinen Koffer und weine.

  1. Jeder Abschied ist auch wieder ein Neuanfang. Es soll ja auch kein Abschied für immer sein!

    Dennoch kann ich gut nachvollziehen, dass du dich gerade sehr aufgewühlt fühlst.

    Ich wünsche dir einen erträglichen Flug und hoffe, dass du nicht nur siehst, was du zurücklässt, sondern dass du auch siehst, was du wieder zurück bekommst.

    Und eine gute Besserung wünsche ich dir natürlich auch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s