Wenn ein Mann krank ist…

Mein Schatz war gestern verkühlt. Deswegen kümmerte ich mich um ihn. Ich kaufte ein, kochte Hühnersuppe, massierte seine Füße und bot ihm an ein
Grippe-Heißgetränk zu machen.

Super Dialog. …Also er spielt sterbenden Schwan und ich stehe in der Küche und schneide Gemüse für die Suppe.

Er: Schatz, kannst Du mir Medizin geben…ich brauche etwas.

Ich: Ich kann Dir so ein Heißgetränk machen..habe ich extra aus Österreich mitgebracht…hilft super.

Er: Ja, das will ich.

Ich: Du musst das aber dann auch so heiß wie möglich trinken. (Er trinkt normalerweise Tee usw. immer kalt)

Er: Wer sagt das?

Ich: Auf der Packung steht, daß Du es so heiß wie möglich trinken sollst. Es hilft sonst nicht.

Er: Warum sollte es dann nicht helfen?

Ich: Keine Ahnung, aber sie werden schon wissen was sie tun.

Er: Ich will die Packung sehen!

Ich: Glaubst Du mir nicht?!

Er: Nein!!

Ich stapfte geladen ins Schlafzimmer, hole die Packung und reiche sie ihm.

Er liest alles durch.

Ich warte….

Er: Hier steht nicht heiß wie möglich….hier steht trinkheiß!!

Ich: Und wo ist der Unterschied??!!

Er: Das heißt, daß Du es trinken sollst, wenn es noch heiß ist, aber trinkbar.

???????

Ich: Jaaa, und was verstehst Du unter heiß wie möglich?

Er: Das man es heiß trinken soll, auch wenn man Brandblasen oder so bekommt.

??????

Ich: Heiß wie MÖGLICH!!! Besagt schon, daß man es zu sich nehmen soll, wenn es möglich ist…ich bin sicher, daß damit schmerzfreies Trinken gemeint ist!!

Er: Das sehe ich nicht so. Wenn man Deine Formulierung auf eine Arznei schreiben würde, könnte man Dich verklagen!!

!!!!!!Boah!!!

Ich: Soll ich Dir jetzt das Getränk machen??? (Zähne waren in Arbeit)

Er: Ja, bitte.

Ich koche Wasser auf…rühre die Medzin an und bringe ihm das Glas.

Er: Das ist ja super heiß!!

Ich: Ja, Einstein, habe das Wasser ja auch aufgekocht.

Er: So kann ich das aber nicht trinken.

Ich: Ich weiß…Du musst paar Minuten warten.

Er: Das will ich aber nicht….warum machst Du das so heiß??

Ich: Paß mal auf, ich bin gerade bei 35 Grad damit beschäftigt für Dich Hühnersuppe zu kochen. Ich habe keine Lust auf dieses Theater. Du wartest jetzt paar Minuten und dann trinkst Du das. Und glaube mir!! Du wirst nicht in den nächsten Minuten eingehen. Du wirst es körperlich schaffen noch 5 Minuten auf dieses Getränk zu verzichten!!!

Ich habe meinen Schatz wirklich lieb, aber wenn er krank ist….oh mann!!!

Advertisements

11 Gedanken zu “Wenn ein Mann krank ist…

  1. Hach ja, wenn Männer krank sind, hat man immer den Eindruck, dass sie umgehend sterben werden – in Wehleidigkeit sind sie einfach unschlagbar 😀

  2. Mein aufrichtiges Beileid… Wenn die Nervenstränge extremst dünn werden, hätte ich noch ein (sehr wirksames!!) Rezept als Tipp:
    Den siechen Mann mit passender Lektüre versehen – vorzugsweise Prospekt-/Katalogmaterial von Särgen und/oder Urnen. Er möge sich doch was ihm Genehmes raussuchen…
    Laut denkend eine to-do-Liste erstellen: Notarzt/Hausarzt, Pfarrer/Pastor, wo denn wohl die Geburtsurkunde ist (…wegen der anstehenden amtlichen Gänge), beiläufig nachhaken, ob Erd-/Feuer- oder Seebestattung wohl „schöner“ wäre…

    Aus Erfahrung weiß ich, daß der noch zuvor gänzlich Sterbenskranke über soviel Rohheit dermaßen empört sein kann, daß er quasi im Handumdrehen gesundet!

    Viel Spaß beim Ausprobieren!
    Sanna

  3. Ich würde gar nicht so weit zurückreisen:

    Vielleicht so dreißig Jahre…da lebte meine Großmutter noch, und es ging ihr gut.

    Sie war als junge Frau Köchin bei einer adligen Familie in einem wunderschönen Herrenhaus, das ich mir jetzt im Internet anschauen konnte.
    Ich würde sie fragen, wie sie dort lebte, wie ihre Küche aussah, wie sie mit der Familie auskam (gut, glaube ich), was sie kochte, wie lange sie arbeiten mußte, wie sie wohnte, wann sie frei hatte…

    Leider habe ich mich nie mit ihr darüber unterhalten, obwohl sie gerne davon erzählt hätte. Heute, wo ich gerne fragen und zuhören würde, ist es zu spät.

    • Ich mußte Deine Antwort eben erstmal zuordnen 🙂 Ja, kann das nachvollziehen. Ich hatte zum Beispiel eine liebe Uroma und ich habe damals wenig Kontakt mit ihr gehabt. Ich war noch klein und irgendwie war das Interesse nicht so da. Doch nun hätte ich soviele Fragen. Sie hat ein interessantens Leben geführt und sie hätte mir auch viel erzählen können…aber nun ist es zu spät.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s