Blutzuckerspiegel unten!!

2.30Uhr am Morgen. Es war soweit. Die Zeit in Pondicherry war vorbei. Nun ging es wieder Richtung Chennai (3 Stunden Autofahrt), dann mit dem Flieger nach Delhi und dann Weiterflug nach Varanasi…meine Lieblingsstadt in Indien….die heiligste Stadt für Hindus.
Die Autofahrt war völlig ruhig und wir waren sogar schon schneller da.
Als wir ankamen , richtete ich noch etwas meine Haare (waren total verwuselt, da ich im Auto etwas geschlafen habe) und dann gingen wir zum Einchecken.
Nachdem wir unsere Tickets bekamen, mussten wir in einer SUPER MEGA Schlange anstehen…..um zu den Gates zu gelangen….BOAH, war das nervig!!!! Meine Laune ging immer weiter in den Keller.
Es war jetzt schon 6 Uhr…..ich war schon seit 4 Stunden wach….und ich hatte noch nichts gegessen….
Mein Körper funktioniert so: Mascha steht auf, Mascha braucht Essen. Simpel. Es ist egal, wann sie aufsteht, welche Uhrzeit ist….wenn Mascha wach ist, muß sie gefüttert werden….ansonsten Blutzuckerspiel unten = schlechte Laune.
Sagen wir mal mein Blutzuckerspiegel ist bei 100, wenn normal…..jetzt war er bei 80…..
In Indien ist es so, daß Frauen und Männer getrennt durchgescannt werden am Flughafen. Das Handgepäck landet auf dem gleichen Laufband, aber dann müssen sich die Frauen extra einordnen….wir werden hinter einem Vorhang kontrolliert.
Als ich schon langsam immer näher an den Vorhang kam, mein Blutzuckerspiegel war nun bei 70, wollte ich um mich schlagen.
Vor mir waren alles Inderinnen, die wohl noch nie in ihrem Leben geflogen sind. Was wussten sie alle nicht?!
1. Handtaschen müssen auf das Laufband. (5 Frauen waren vor mir….allen 5 musste es wieder und wieder erklärt werden, da sie immer wieder versuchten die Taschen mitzunehmen)
2. Nur eine Frau darf hinter den Vorhang….nicht 5 Frauen gleichzeitig. (Frauen waren hartnäckig….mussten xmal zurückgeschickt werden)
3. Frau muß hinter dem Vorhang ihr Ticket zeigen, damit es abgestempelt werden kann. (Frauen wussten das nicht und mussten nun ihre Taschen wieder aus dem Rötgengerät ziehen, um das Ticket zu holen)…..Blutzuckerspiegel bei 60.
4. Man drängelt nicht……(plötzlich wird Mascha geschubst und da waren es 8 Frauen vor der Blutzzuckerbombe)….diese Frauen meinen, daß das ok sei, da sie anscheind aus einem Dorf kommen. Beschweren kannst Du Dich auch nicht, da die Damen keine Fremdsprache sprechen und das Flugzeugpersonal hält zu den Indern…(Rassismus in Reinform)
Ich bin schon so geladen, daß ich am liebsten eine Frau getreten hätte….naja, träumen darf man ja wohl noch.
Dann war ich endlich dran.
Ich hinter den Vorhang. Vorhang geht zu. Frau mit Scanner schaut böse.
Tastet meinen Körper ab und dann macht es Pieppieppiep…..an meinem Bein und meinem Schuh.
Komisch, da ich genau diese Sachen auch auf dem anderen Flug anhatte….mal piept es anscheind, mal nicht…
Sie schaut böser und gibt mir zu verstehen, daß ich meine Schuhe ausziehen und auf das Laufband legen muß. AAAARRGGHH!!! Blutzuckerspiegel bei 50.
Ich wieder raus, werde von Bäuerinnen fast niedergewalzt, da sie jetzt meinen hinter den Vorhang zu können….Gruppenweise…und die weiße Frau ist wurscht.
Zum Glück bin ich ein ganzes Stück größer, boxte sie beiseite, schaute bös‘ (jaaaaaa, Mascha kann das auch) und ging wieder zu der netten Dame mit der guten Laune. Wieder Scanner und wieder pieppieeeeeeeeeeeep!!!! An meinem Hosenbein. Sie zieht Hosenbein hoch….hält Scanner an mein nacktes Bein….und pieeeeeeeeeeeep. Sie schaute noch böser zu mir hoch und überlegte kurz.
Hähhhhh???!!! Was nun? Was kann ich dafür, daß mein Bein piepst….ich habe da kein Metall drin oder so etwas (also nicht das ich es wüsste)…..
Dann nochmal überlegt und dann doch endlich mein Ticket abgestempelt.
Blutzuckerspiegel 40.
Ich ging dann zu meinem Freund, der schon mitbekommen hat, daß unser Flug Verspätung hat…..4 Stunden!!!!!! Blutzuckerspiegel Bruchlandung!!!!!
Ich war soooo genervt, daß ich anfing herumzuzicken…..und zu essen gab es in diesem Terminal auch nichts!!!!
Mein Schatz wusste nun, daß ich etwas Komfort brauche, da ich ansonsten explodiere. Er fand einen Massageplatz und spendierte mir eine 30Minuten Nackenmassage. Die Asiatin war toll.….herrlich…..
Ich war dann etwas besser drauf, aber einen Blutzuckerspiegel kann man nicht durch Massagen ansteigen lassen.
Als dann endlich Boarding war, wusste ich, daß nun 2, 5 Stunden Flug vor uns lagen….ohne Essen.
Na gut…ich hielt mich damit hoch, daß wir in Delhi ja einen Stop machen und dort gibt es Costa, KFC usw.
Als wir landeten, konnte ich es kaum erwarten auszusteigen. Aber dann kam es noch schlimmer: Da unser Flug so spät war und der Weiterflug nach Varanasi schon in 1,5 Stunden zu boarden anfangen würde, teilte uns eine starkgeschminkte Stewardess mit, daß wir und paar andere Passagiere im Flugzeug warten sollen.
*Gedanklich habe ich der Kuh ins Gesicht geschlagen*
Mein Freund war auch schon genervt….nicht unbedingt wegen Hunger, sondern wegen meiner Laune… und fragte die Dame, warum wir hier 2 Stunden warten sollen und wenn schon, ob wir etwas zu essen bekommen könnten. (Dabei schaute er etwas besorgt in meine Richtung…als wäre ich ein gefährliches Tier).
Antwort: Nein, erst wenn wir in der Luft sind…und dann gibt es Sandwiche und Nüsse.
AAAAAAAAHHHHHH
Ich war so wütend, daß ich anfing meinen Freund anzumachen. Und er zickte zurück…Ehedrama im Flieger….
Als ich wütend durch den Gang stapfte und versuchte den Wutstier in mir zu beruhigen, kam plötzlich ein schwuler Steward auf mich zu und meinte, daß wir nun doch in den Flughafen gebracht werden, da der Varanasiflug auch Verspätung hat.
Juhhuuuuuu!!!!!
Wir unsere Sachen genommen und ab die Post.
Als wir dann unseren indischen Freund am Check-In Schalter eingesammelt haben, drängte ich zum Food Court. Ich würde nicht mehr ansprechbar sein, bevor ich nicht etwas gegessen habe.
Mein Partner und der Inder kauften sich etwas indisches….ich wollte ein „richtiges“ KFC Menü….Bürger, Pommes, Frittiertes Hühnerteil, Coke, Schokolade.
Als wir uns setzten, meinte mein Freund noch so: Wenn Du das alles nicht schaffst, esse ich noch etwas ab.
Ich biß gerade genüßlich in den Bürger, stopfte noch Pommes dazu und dachte nur…..Von wegen abessen….meins, meins, meins.
Blutzuckerspiegel war wieder auf 100%. Ich lehnte mich zurück, lächelte und freute mich auf Varanasi.

5 Gedanken zu “Blutzuckerspiegel unten!!

  1. Was Du wohl im Bein hast??? 😉
    Die Rettung kam gerade noch zu rechten Zeit. Hunger kann echt nerven…

    Ich lese mich jetzt durch Deine ganzen Berichte und bin mächtig gespannt. Ob ich das heute alles schaff, weiß ich nicht. Ich hab Dich aber auch vermisst! 😀

    LG Susanne

  2. „Mein Körper funktioniert so: Mascha steht auf, Mascha braucht Essen. Simpel. Es ist egal, wann sie aufsteht, welche Uhrzeit ist….wenn Mascha wach ist, muß sie gefüttert werden….ansonsten Blutzuckerspiel unten = schlechte Laune.
    Sagen wir mal mein Blutzuckerspiegel ist bei 100, wenn normal…..jetzt war er bei 80…..
    “ – kenn ich gut. 😉 Wobei „füttern“ 😉 braucht mich niemand, ich esse – mit Messer und Gabel; je nachdem auch manchmal mit Löffel. –

    Spruch der Woche: „Wer heute die Suppe der Weisheit gegessen hat – kann morgen klug scheißen.“ (sorry für die direkte ausdrucksweise. )

    Und: „Jesus sprach zu seinen Jüngern – wer kein Besteck hat – der esse mit den Fingern.“ 😉

    VhG

    Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s