A ist doch nicht B

Wie können Menschen nur so extrem aneinander vorbei quasseln?!

Nun stelle ich (ziemlich vereinfacht) dar was sich heute bei mir zugetragen hat und auch noch voll in Gange ist.

Person 1 (Mascha) : Blablabla….A

Person 2 : Blablabla…..gegen an, gegen an.

Person 1: Blablabla….auch gegen an.

Person 2: Blablabla….Du bist blöd.

Person 1: Selber blöd…..Blablabla….was habe ich denn bitte gesagt?!

Person 2: Blablabla…Du hast B gesagt.

Person 1: Blablabla….stimmt ja gar nicht!!

Person 2: Blablabla…doch!!

Person 1: AAAAAAAAAaaaaaahhhhhhh!!!!!!

Person2: AAAAAAaaaahhhhh!!!!

Person 1 knallt Tür

Person 2 grummelt herum

Person 1 braucht Zucker und stapft in die Küche

Person 2 kommt hinterher

Person 1 stopft sich unkontrolliert mit Futter voll

Person 2: Blablabla….Du hast B gesagt

Person 1: Blablabla…NEIN, sondern A!!

Person 2 fährt an den Strand

Person 1 braucht einen Schluck Bier

Und wie soll jetzt diese Blabla Geschichte weitergehen?!

18 Gedanken zu “A ist doch nicht B

  1. Bla bla bla … hör auf das, was ich jetzt sage, nicht auf das, was ich angeblich gesagt haben soll?
    Oder Bla bla bla … es tut mir leid.
    Bla bla bla … mir auch.
    ? 🙂

  2. Person 2 kommt mit einer wunderschönen Halskette vom Strand zurück und gibt Person 1 Kette und ein dickes Bussi.
    Person 1 schaut auf die Kette und strahlt!
    Person 2 sagt: „Lass uns nicht über solchen Unsinn streiten. Ich habe wohl überreagiert und dabei möchte ich doch so gern Frieden mit dir haben.“
    Person 2 sagt: „Ich habe auch überreagiert. Das Leben ist viel zu kurz zum Streiten.“
    Sie fallen sich in die Arme und hier verlassen wir die beiden!

  3. Vielleicht hilft das Prinzip „Der Klügere gibt nach“ und so geht Person 1 zu Person 2 (trotz des Wissens im Recht zu sein) und sagt „Ich hab A gedacht aber B gesprochen. Blablabla, Schwamm drüber“?

  4. Ich glaube das lag gestern in der Luft. Wir hatten auch einen „Kommunikationsstörungstag“. Nach der vierten Diskussionen waren wir, Gott sei Dank, zu erschöpft, um noch eine anzuzetteln. 😉

  5. Faszinierende Form der Vereinfachung, echt! Vielleicht einfach vertonen und … Kohle machen, Kies einsacken, Asche reinkehren, Moos inhalieren, Schotter schaufeln …

    YDu * … Wie viele Leben hast du eigentlich, dass du … 😉

  6. Erst einmal tief durchatmen und einen Moment warten. Ungeduld ist kein guter Ratgeber und sich dann zusammen setzen und gemeinsam ein Bier trinken. Jetzt kann man anfangen über das Erlebte zu sprechen. Vernünftig nicht?! Ich wünschte, ich würde das auch mal schaffen 😉
    Alles was man sagt, muß beim Gegenüber nicht auch zwingend so ankommen! Aber ihr habt euch bestimmt schon vertragen :-*

    • Ja, Emily, haben uns dann am Abend wieder vertragen. Und im Nachhinein war das A+B Blabla wirklich unnötig….aber so sind halt die Menschen….manchmal viel Luft wegen nichts…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s