Habe mir den Start anders vorgestellt

Der Flug war ok und ist nicht weiter erwähnenswert.

Morgens kamen wir sehr früh in unserer Wohnung an. Es war so merkwürdig durch die Räumlichkeiten zu gehen….es war so unindisch…

Ich war sehr müde, da ich im Flugzeug nicht wirklich geschlafen habe.

Mochte mich aber nicht hinlegen. Wollte den Jetlag überwinden.

Packte die Koffer aus.

Später traf ich mich zum Mittagessen in einem Restaurant. Ich warf mich in indische Kleidung und dazu schicke Pumps. Es waren 20 Grad draußen, die Sonne schien, der Himmel war blau und ich sah toll aus.

Aber es war merkwürdig durch die Straßen zu gehen. So sauber, richtiger Asphalt, Menschen, die deine Sprache sprechen usw.
Es kam mir noch alles befremdlich vor. War wie ein Außerirdischer. Sogar das Geklapper der Pumpsabsätze auf der Straße hallte ungewohnt laut durch die Gassen….kam mir wie verkleidet vor. Richtige Handtasche, statt Stoffbeutel und Rucksack….geschlossene Schuhe, statt FlipFlops.

Irgendwie fühlte ich mich deplatziert.

Auf dem Rückweg merkte ich, daß meine Füße überhaupt nicht mehr damit klar kamen, daß ich feste Schuhe trug. Hatte Blasen….

Am Abend wurde ich dann krank.

Die Nacht war schlimm. Mehr muß man nicht wissen.

Heute ist es schon besser, aber ich bin immer noch krank. Magenschmerzen, pochende Kopfschmerzen, Fieber.

Ich weiß, daß es wegen der Umstellung ist. Bei mir schlägt alles buchstäblich auf den Magen.
Und auch die Kost war über ein halbes Jahr lang komplett anders….muß mich langsam umstellen….habe das nicht getan….Danke Leberkäse und Sushi…..

Habe mir meinen Start anders vorgestellt.

Es gibt sooooo viel zu tun…und ich schaffe nichts…liege herum wie eine Kartoffel ohne Quark und aus jeder Ecke höre ich: Pack mich aus, wasche mich, bügel mich, räume auf, putze, richte ein…..oh mann!!

Hoffe wirklich, daß ich morgen wieder 100%ig hergestellt bin.

34 Gedanken zu “Habe mir den Start anders vorgestellt

  1. Es bringt nichts wenn Du Dich jetzt selbst unter Druck setzt. Du bist krank, also kann die ganze Arbeit warten. Gehe liebevoll und fürsoglich mit Dir um. Das brauchst Du jetzt. Dann bist Du bald wieder die adrette Hausfrau wie auf dem Bild! 😉 Und das mit dem Einleben braucht auch seine Zeit. Das ging mir schon nach einem 6-wöchigem Urlaub in Südfrankreich so. Als ich zurück kam, dachte ich, ich bin in einem Film, der zu schnell läuft. Indien – Europa muss noch 1.000 Mal schlimmer sein…

    Ich wünsche Dir gute Besserung meine liebe Mascha!
    Viele Grüße Susanne

    • Liebe Susanne, vielen Dank für Deine Worte. Du hast so recht. Sich Druck zu machen, wenn man krank ist, ist nicht gut. Der Körper braucht Ruhe. Ja, die Umstellung von Indien – Wien ist gewaltig….zwei verschiedene Welten.

  2. Ich kenne diese kleinen fiesen Stimmen der Gegenstände, die gewaschen, geputzt, aufgeräumt, etc. werden wollen. Sag ihnen einmal laut und bestimmt, dass du sie gehört hast und dass du das morgen erledigen wirst. Und dann ein Tag Pause und Erholen ohne schlechtes Gewissen. 🙂

    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass du bald komplett in der Heimat ankommst: Mit Kopf und Fuß, Herz und Bauch!

  3. Ich hoffe, es geht dir heute schon wieder besser. Erst dachte ich ich hätte mich im Blog geirrt, wegen des neuen Layouts. Nochmal Glück gehabt. 🙂 Schön sonnig das Gelb! Gute Besserung wünscht dir Cali

  4. So ein Ärger. 😦 Das wird wieder und das braucht seine Zeit. Leider. Aber es ist offensichtlich nicht nur ein Kulturschock für die Seele, sondern auch einer für den Magen.

    Wünsche dir gute Besserung und drücke dir fest die Daumen, dass das Einleben möglichst rasch gelingt. 🙂

    P.S: Schönes Blogoutfit hast du dir ausgesucht. Da geht die Sonne auf. 😛

    • Ja, der Kulturschock ist mir wirklich auf den Magen geschlagen, aber heute ging es mir um einiges besser 🙂 Freue mich, daß Dir das Blogoutfit gefällt….es sollte auch sonnig herüberkommen….schön, daß die Botschaft angekommen ist 🙂

  5. Alles so schön gelb hier jetzt – das geht einem doch das Herz auf: Sommer, Sonne usw.
    Aber ein bisschen vermisse ich das Bild von dir und dem Elefanten!
    Gute Besserung und ein schönes entspanntes Wochenende

  6. Lass ruhig alles liegen, denn die Sachen können warten. Dein Wohlbefinden ist erst einmal wichtiger als alles andere!
    Und dein neuer Blogstil gefällt mir auch seeehr! Das Gelb macht gute Stimmung und auch die Fotos auf der rechten Seite sind schön. Mir gefällts, aber auch mir fehlt das Bild mit dem Elefanten.
    Ich hoffe es geht dir heute etwas besser. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  7. Das klingt ja nicht so toll!
    Ich wünsche dir eine gute Besserung und hoffe, dass du dennoch ein schönes Wochenende haben wirst!

    Liebe Grüße!

  8. Das glaube ich, dass Dir hier alles fremd vorkommt. Ich denke es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen Indien und hier.
    Lass es langsam angehen und warte bis Du wieder richtig fit bist. Du kannst sicher sein, dass Dir die Kartons nicht davonlaufen.

    Liebe Grüße nach Wien und gute Besserung
    Harald

  9. Die Welt „hier“ ist schwer hektisch und laut, nicht wahr?! Obwohl es in Indien mit Sicherheit auch laut ist, so kenne ich es aus Thailand oder Vietnam, so ist die Hektik dennoch eine andere. Die westliche Welt ist so geordnet wuselig. Schwer zu beschreiben, aber du weißt sicher, was ich meine 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s