Wurm im Apfel?

Irgendwie ist heute der Wurm drin…..

Ich bin so nah am Wasser gebaut, daß ich den ganzen Tag das beknackte Lied „Mein knallrotes Gummiboot“ in meinem Kopf höre und mein Selbstwertgefühl ist nicht im Keller, sondern noch eine Etage tiefer….grabe ich noch weiter, komme ich irgendwann in Australien an. Naja, dort kann ich dann wenigstens mit den süßen Koalas kuscheln….wobei….ich habe damals gesehen, daß die ganz schön scharfe Krallen haben….also vielleicht doch keine gute Idee….

Der Tag fing schon nicht gut an….vielleicht lag es an der Mon Chéri, die ich mir zu meinem Kaffee reinzog….ja, ja, ich weiß….pervers!!!

Von da an ging es dann nur noch bergab.

Irgendwie verwirklichen sich meine gemachten Pläne nicht wie ich es mir vorgestellt habe und bin mal wieder von mir enttäuscht….und das macht mich so wütend, daß ich weinen könnte….na gut, um ehrlich zu sein…habe schon geweint….aber nur ein bisschen…

Und essen tue ich auch zuviel, aber ich merke wie meine Seele es momentan braucht…neben dem Schulstreß und dem anderen Ballast…..
….aber so sollte es ja nicht sein…..hatte doch so viel vor….

Wo ist mein Antrieb?

Fühle mich zurzeit verwundbar wie ein kleines Kätzchen….kein schönes Gefühl.

Ich ärgere mich über alles!!

Zum Beispiel lese ich heute, daß ein altes Paar aus den USA 200 Mio. $ gewonnen hat.
Und was ist mit mir???!!! Warum bekomme ich nichts?? Gut, ich spiele gar kein Lotto, aber trotzdem!!!! Es geht um das verdammte, immer wieder hervorgeholte, verstaubte Prinzip!!!

Oder gestern lese ich eine Wiener Zeitung. Auf einer Seite sind Frauen abgebildet. Es geht um eine Modefrage. Die Weiber von 20 bis 45 geben ihren Senf dazu. Bei jeder Frau steht Vorname, Alter und Beruf. Von den 10 Tussen haben 4!!!!!! (Alter 22-24) angegeben „Bloggerin“ zu sein!!!! Die sind von Beruf Bloggerin???!! Diese komischen Tanten, die aussehen, als wenn sie gerade aus dem Kindergarten entsprungen sind?!

Also wenn diese Weibsbilder Vollzeit-Bloggerinnen sind, dann fresse ich den nächsten….nein nicht Besen…sondern Schokokeks….denn dann brauche ich Extrafrustnahrung!!!

Die Welt ist nicht gerecht und ich habe irgendwie den Eindruck, daß ich immer der A***** vom Dienst bin.

Und dann soll ich die Welt verbessern?? Wer verbessert mich?

Ich gehe jetzt packen….morgen geht es nämlich nach Berlin.

Advertisements

32 Gedanken zu “Wurm im Apfel?

  1. Och Mensch, Kopf hoch! Aber das positive daran ist: wenn Du schon ganz unten bist, dann kann es ab jetzt nur noch bergauf gehen! Ich kenne diese tage, das ist nicht schön! Ich drück Dich aus der Ferne!

  2. Ach, Maschachen, so geht das doch nicht. Ich versuche jetzt mal nicht die Psychotante raushängen zu lassen, aber es fällt schwer. Darum nur kurz: Geh‘ den Sachen, die dich so auf die Palme bringen nach und finde raus, was dich wirklich daran stört. Warum regt es dich auf, dass sie sich als Vollzeitbloggerinnen bezeichnen? Wozu brauchst du 200 Mio.? Wofür willst du sie ausgeben?

    Du kommst so viel rum, morgen kommst du sogar her! Das ist ein Privileg, wie es nicht viele haben. Sei dankbar und strebe nicht nach mehr. Du hast so viel. 😉

    • Du bist aus Berlin, liebe Cali? Vollzeitblogger wäre doch toll….dann würde ich für dieses Frustgeschreibe auch noch Geld bekommen….und dann bräuchte ich auch keinen Lottogewinn…. Na, Spaß beiseite…..*Mascha plaziert sich auf der Liege*…..ich weiß schon was mich so wütend macht und der Maschenka gefallen die Antworten überhaupt nicht….und ja, ich habe vieles wofür ich dankbar sein kann. Also sollte ich das auch sein. Vielen Dank Cali für Deinen Potritt in die richtige Richtung.

  3. Du bist doch permanent dabei, dich zu verbessern. Du machst dir so viel mehr Gedanken als manch anderer. Lass dich in Berlin ein bisschen ablenken [wenn nicht dort, wo dann?!] und dann sind die Gedanken bestimmt schon ein bisschen weniger trübe. 😉

    • Vielen Dank, liebe Anna!!!! Das stimmt…ich mache mir viele Gedanken…..und das ist gut? So habe ich das noch gar nicht gesehen. Ich denke, Du hast recht.

  4. Die Wurm-Tage kenne ich auch…habe gerade eher so etwas wie ein Wurm-Jahr. Ich tröste mich immer damit, dass es irgendwann ja besser werden muss….habe heute in der Schule meiner Tochter, die gerade „native Americans“ durchnehmen einen alten Indianerspruch gesehen: „The wind brings what it brings“. Besser kann man es eigentlich nicht sagen, ändern können wir es eh nicht, was das Leben für uns bereithält…also, durchhalten. Und übrigens, ich liebe Mon Cherie!!!

  5. Ich liebe diese Likörkirschen im Schokomantel auch!!!! Der weise Spruch der Indianer gefällt mir gut….musste aber beim Lesen sofort an „Vom Winde verweht“ denken……hmm, was sagt das über meinen psychischen Gedankenhaushalt aus?
    Wurm-Jahr hört sich aber auch nicht gut an. Also einen großer Drücker in die Wüste!!!

  6. Kopf hoch!
    Wer mit 22 angibt Vollzeitbloggerin zu sein, ist in den meisten Fällen zwar wirklich Vollzeitbloggerin, weil er bzw. sie den lieben langen Tag nichts anderes tut, als Banalitäten zu bloggen oder zu twittern, aber eben nicht, weil sie es sich leisten können das Vollzeit zu tun, sondern weil Mama und Papa sie noch brav sponsorn während die Püppis auf ihren Studienplatz warten.

    Ich verwette meine Wurstsemmel, dass mindestens drei der vier beim Beruf einfach nicht schreiben wollten „im luftleeren Raum zwischen Abi und Perspektivlosigkeit / arbeitslos“. Da klingt „Bloggerin“ einfach besser.

    Den allgemeinen ‚Weltschmerz‘, den du da beschreibst, kenne ich zu gut. Aber auch der geht wieder vorbei und weicht Phasen voller Motivation. Und – warum erzähl ich das eigentlich? Das weißt weißt du doch auch selber 🙂

  7. Also bezüglich den „Vollzeitbloggerinnen“ muss ich Lotta 100% zustimmen. Das waren auch meine ersten Gedanken. Lass Dich doch von sowas nicht ärgern! Und die gute Laune kommt schon wieder.

  8. *dich mal drück*
    Kopf hoch, so Tage habe ich letzte Zeit auch immer mal wieder.
    Das wird wieder 🙂
    Du fährst nach Berlin? Schön 🙂
    Ich wollte auch, aber hat ja nicht geklappt … ein andermal 😉

  9. Hallo Mascha,
    stell Dir nicht so hohe Ziele. Ziele müssen erreichbar sein. Dann ist der Erfolgsquotient auch besser. Du musst nicht an das denken was Du nicht erreicht hast sondern an das was Du erreicht hast. Geh der Sonne entgegen dann fallen die Schatten hinter Dich. Ich drück Dich mal ganz fest.

    Viel Spaß in Berlin.
    LG Harald

  10. Kopf hoch, liebe Mascha! Sollen doch andere sagen was sie wollen! Ich stimme Lotta ebenfalls zu 100 % zu! Wer gibt schon freiwillig zu, dass sie auf Kosten der Eltern Leben und ihre Freizeit lieber damit verbringen, eben dieses Geld auszugeben? Wohl wenige…
    Außerdem hat man manchmal Höhen und Tiefen. Und nach jedem Tief kommt wieder ein Super-Hoch 😀 Ich glaub fest daran. Und jetzt drück ich dich mal gaaanz liiieb *liebdrück*
    Und genieß deine Zeit in Berlin! Eine super schöne Stadt 😀

  11. Liebe Mascha !

    Stell‘ dich mal vor den Spiegel und sag‘ : „Ich bin stolz auf mich, was ich bisher geschafft hab‘. Und werde weiterkämpfen. Niemals aufgeben – aufgeben tut man einen Brief.“

    Lobe dich selbst – ein anderer tut’s nicht.

    Es geht wieder aufwärts.

    VhG

    Andrea

  12. Hey, Kopf hoch. Du machst das, was du willst: reisen. Das ist doch super. viele leute trauen sich das nicht und beneiden dich! glaub mir. Ich würde das auch gern machen. Einmal um die welt. ich muss nur sehen, wann der richtige zeitpunkt dafür da ist…naja, gibt’s den überhaupt? man baut viel zu sehr auf sicherheit. was für ein trugschluss! die gibt’s nicht. zucrück zu dir: sei stolz, dass du das machst, was du willst. du wirst nicht diejenige sein, die irgendwann sagt: hätte ich mal…. du hast es gemacht. bravo.

  13. Hey hey hey… diese Tage gibt es immer mal. Ich weiß, in dem Moment hat man das Gefühl, dass es niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie wieder besser wird. Überhaupt niemals nicht und alles ist ungerecht. Ok, manchmal gibt es auch mal zwei Momente. Ich kenne mich damit aus.
    Aber glaube mir, die Wolken verziehen sich wieder und dann weißt du, es ist alles gut und richtig und schön!
    Kann ich auch ne Kirsche mit Schokomantel haben?? 😉

    Drück dich!

    • Vielen Dank, liebe Emily. Zum Glück ist der schlimme Tag vorbei und meine Gedanken haben sich wieder relativ normalisiert. Kirsche im Schokomantel…hmm, leider alles alle 😦

  14. @Mascha

    Bitte gerne. – Auch wenn’s noch so „stinkt“ ;), doch ab und zu muss Eigenlob sein .

    Habe gerade deine aktuellen Beiträge gelesen. – Du hältst dich derzeit in Wien auf, richtig ?

    VhG

    Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s