Berlin bubbelt

Jaaaaaa Leute, ich bin aus Berlin zurück!!!!!! Und es war toooooolllll!!!!!

Ich liebe diese Stadt…..die ist sooo cool!!!

Ok Mascha…komm mal wieder runter von Deinem Trip….was hast Du denn geschluckt? Zuviel am Vanillezuckertütchen geschnüffelt, als Du am backen warst?!

*Mascha besinnt sich kurz auf ihr Alter und das sie etwas reifer und überlegter bloggen sollte*

Ooooommmmmm

Da bin ich wieder….Also, ich….ähm, moment…..spüre noch etwas Beklopptheit….please hold the line

*Mascha schlägt nochmal gegen die Meditationsschüssel und konzentriert sich*

….es wird angeklopft…bitte warten sie.

…es wird angeklopft…bitte warten sie.

…es wird angeklopft…bitte warten sie.

So, Mascha ist geerdet zurück.

Die Zeit in Berlin war zwar kurz, aber schön.

Wir wohnten in einem russischen Hotel mitten in der Stadt. Alles war in Rot und Gold gehalten und an den Wänden hingen Bilder von Zar Nikolaus, Prinzessin Anastasia usw.

Wir aßen in tollen Restaurants, bummelten durch hippe Viertel und genossen einfach die lebendige und wache Atmosphäre dieser pulsierenden Stadt.

Ich mag Berlin. Ich mag Berlin wirklich!!

Abends sah ich dann eine „Bubble Tea“ Bar. Ich hörte zuerst von Sweetminds davon und dann las ich überall von Leuten, die über Bubble Tea sprachen. Auch im Tv gab es Berichte. Nun stand ich davor….es war kurz vor 22 Uhr und ich dachte: „Soll ich, oder soll ich nicht?“
Mein Schatz zog mich dann rein, weil er wusste, daß ich neugierig war. Wir standen dann beide vor dem Tresen, ein kleiner Asiat lächelte uns an und ich fragte ihn dann Löcher in den Bauch: „Was ist das? Und wie geht das? Und wie funktioniert das? Und wie schmeckt das? Und womit kombiniert man das? Und was sind die schwarzen Kugeln? Kann ich mal probieren?……….“

Mein Freund meinte ich soll den armen Mann um diese Uhrzeit in Ruhe lassen und einfach bestellen. Ich entschied mich für Passionfruit/Greantea mit Passionfruitkugeln und schwarzen Kugeln.

Als wir dann da so saßen….mit dem Becher und dem Riesenstrohhalm und dabei waren Bubbles hochzusaugen und zum Platzen zu bringen, dachten wird: Nett, muß aber nicht sein.

*Mascha bubbelt davon*

26 Gedanken zu “Berlin bubbelt

    • Ich würde es einmal machen, damit Du mitreden kannst…und es ist natürlich Geschmackssache..vielleicht findest Du es ja klasse….also wenn Du an einem vorbei kommst..probiere es einmal und mach Dir Dein eigenes Bild 🙂

  1. Ich habe schon mehrfach solche Bubble-Tea-Shops gesehen, aber irgendwie konnte ich mich bisher nicht durchringen, solch ein In-Getränk zu probieren, da sie schon so künstlich aussehen 😀

  2. Ich habe es bisher zweimal ausprobiert in zwei verschiedenen Läden und kann daher mit Sicherheit sagen: Nichts für mich. Nur das Äußere ist wirklich ansprechend…

  3. Ich habe das Bubble-Zeugs vor ein paar Jahren zum ersten Mal in Singapur getestet. Die schwammen da in Sojamilch. Und da man in U-Bahnen nichts essen oder trinken darf, musste ich den Bubble-Tea-with-Soja schnell trinken/schlucken/kauen. Ich habe mich in der U-Bahn ewig bekringelt, weil ich es irgendwie lustig fand. Mein Freund ist da nicht ran gegangen 😉

  4. Toll, dass es dir in Berlin so gefallen hat. Und endlich konntest du auch in den Genuss eines Bubble Tea`s kommen 😉 So wie es sich anhört, hat es dir nicht sehr gefallen? Ich hab seit meinem ersten Versuch keinen Fuß erneut in solch einen Laden gesetzt. Für den Preis lohnt es sich nicht und schmecken tut es mir auch nicht. Weiß nicht, wieso das so im Trend liegt. Das sind dann wohl doch die Jüngeren…

  5. Ich liebe diese Dinger! Aber ich mag einfach süßes Zeug und dafür keinen Kaffee! Ich glaube Menschen die Kaffee trinken trinken keinen Bubble Tea und andersrum! Aber endlich gibt es ein Alternative zu Starbucks & Co.

  6. Liebe Mascha, Bubble Tea ist auch in Düsseldorf der neueste Renner, die Kinder stehen voll drauf. Ich finde es ziemlich teuer, ziemlich süss und irgendwie aber auch richtig cool zum Anschauen und wenn die dicken Bubbles durch den Strohhalm kommen und ich sie zerbeissen kann… diese Maschine zum Einspannen und schütteln find ich noch ziemlich witzig. alles in allem nett, aber nicht notwendig, wie Du schon sagst. Liebe Bubbel-Grüsse Andrea

  7. Bubble Tea..vielleicht probiere ich s auch mal..Soll ja der Hit sein..aber wahrscheinlich ist es einfach nur klebrig und süß..Schön, dass es Dir in Berlin gefallen hat. Ich mag die Stadt leider gar nicht und bin immer wieder froh, wenn wir dort wegfahren 😉

      • Hm, wahrscheinlich meine erste Kindheitserinnerung..Ich war drei oder vier und wir sind das erste Mal mit meinem Papa, der damals noch Polizist war, und anderen nach Berlin gefahren. Kaum waren wir da, hab ich aus dem Auto heraus einem Polizisten auf die Uniform gekotzt*schäm* Das spiegelt meine Einstellung Berlin gegenüber gut wieder, lach.

        Berlin ist mir zu laut, zu grau..es gibt tausend Gründe 😛

      • Das ist wirklich keine schöne Erinnerung. Also ich mag Berlin…es gibt soviel zu entdecken…aber das ist Geschmackssache.

  8. Ach Bubbletea….ich hoffe du hast dafür aber Frozen Yoghurt probiert? Ein kleiner, leicht versteckter Laden in Berlin Mitte (U Naturkundemuseum), wenn nicht musst du das unbedingt mal nachholen! Das ist wirklich ein Genuss und seit ich nicht mehr in Berlin lebe, vermisse ich es furchtbar 😉

  9. Haha, mein vergiss den Bubbletea – wer will schon Bubbletea? Nur Frozen Yoghurt, ich glaube der Laden in Berlin heisst. Yoli – wirklich zu empfehlen! Umso mehr ich darüber rede, desto stärker wird mein Verlangen danach – ich brauch was Süßes 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s