Eine Frage zum Wochenende

Befasst Ihr Euch mit philosophischen Themen?

35 Gedanken zu “Eine Frage zum Wochenende

  1. Ich habe sowohl Sofies Welt als auch das Buch von Precht gelesen, aber ich denke, die Philosophie ist nicht so meins. Ich kann mich nicht merken, wer für welche Richtung steht und so weiter, also bleibe ich lieber bei meinem Steckenpferd „Geschichte“. 🙂
    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag (bitte ohne Regen!!!!!), Brigitte

    • Liebe Brigitte, ich meinte auch nicht unbedingt, daß man die Lehren von Sokrates, Platon und so weiter auswendig kennt, sondern ob Du philosophisch denkst. Fragst Du Dich wo wir her kommen, was Moral ist, was Gut und Böse ist, welchen Sinn alles hat usw. ?

  2. Sich mit philosophischen Themen befassen ist ja ungleich philosophiegeschichtliches Wissen besitzen. Natürlich kann es nie schaden zu wissen, dass Schopenhauer ein alter Macho war, was genau Hobbes und Hegel wollten oder wie genau Sartre das mit dem freien Willen und Kant mit dem kategorischen Imperativ gemeint haben…

    Aber das wirkliche Befassen mit philosophischen Fragen, ist doch etwas sehr Individuelles, das meiner Meinung nach jeder zumindest unbewusst mehrmals am Tag macht. Wer dann darüber reflektiert, der macht sich bewusst philosophische Gedanken.

    • Warum ich das frage? Ich habe mich schon immer mit Fragen beschäftigt, die ich jetzt als philosopisch bezeichnen würde. Aber als Kind kannte ich diesen Begriff nicht. Aber ich habe mich schon immer viel gefragt und das Wundern nie verlernt. In den letzten Monaten habe ich viele philosopische Bücher gelesen und ich sauge den Stoff auf wie ein Schwamm. Ich fragte mich nun, wieviele Menschen sich eigentlich regelmässig fragen was wir hier machen, wo alles hinführt, was Menschsein bedeutet usw. Fragen sich das viele Menschen und sprechen bloß nicht drüber, oder haben sich die meisten Menschen in der bekannten Realität eingelebt und fühlen sich einfach wohl….auch wenn so viele Fragen unbeantwortet bleiben?

  3. Ich philosophiere gerade, ob ich philosophiere! Bin ich jetzt ein Philosoph, oder bechäftig ich mich mit philosophischen Fragen? * Kratz, kratz … hmmmm, kann man das bereits als philosphisches Thema betrachten? Liebe Mascha, genug philosophiert über Philosophisches, ich gehe in mich und melde mich wieder, wenn ich wieder da bin ! Ydu 😉

      • Mmmmh, fragt sich nur, was ist weise? Da trennen sich ja des öfteren die Geister … Eines ist jedenfalls klar, sobald ich einen Kaffee vor mir stehen habe, am besten mit Blick aufs Meer, dann bin ich mit Sicherheit ein Kaffeesoph! YDu 😉

      • Wellenyogi, Adriasoph oder gar ein Cappuccinosophist … Ich bin schrecklich, nicht einmal die Philosphie ist mit heilig! * schäääääm * Wie soll da bloß mal etwas aus mir werden, wenn ich so weiter mache? YDu 😉

  4. oh ja, das macht Spaß und bringt einen weiter – es macht oft souverän, weil man schnell Situationen erfasst, Zusammenhänge erkennen kann. Man kann quälende Situationen ändern, weil man den Kern erkennen kann (manchmal) ach und überhaupt eine tolle Geschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s