Jagd auf Assange

 

Es ist wirklich der Wahnsinn, was da in London passiert. Da sitzt nun der Assange seit Wochen in der Botschaft von Ecuador fest und hofft auf Asyl .

Und jetzt hat er endlich offiziell Asyl bekommen und nun droht die englische Polizei mit Stürmung des Gebäudes. Und verkündete schon, daß es 100%ig kein freies Geleit Richtung Flughafen geben wird.

Assange hat NIEMALS diese Schwedinnen vergewaltigt. Die Amis haben das eingefädelt (die Frauen sind höchstwahrscheinlich gekauft), um ihn wegsperren zu können. Assange ist für viele gefährlich .…ein Dorn im Auge. Besonders für die USA ist dieser Mann sehr unangenehm.

Wenn er nach Schweden ausgelieft wird, kommt er höchstwahrscheinlich in die Staaten und das wird sein Ende sein. Denn die Amis werden dafür Sorgen, daß Assange „verschwindet“.

Sie werden nicht wollen, daß noch mehr schmutzige Machenschaften aufgedeckt werden.

Ich finde es wirklich schlimm wie das Leben von Assange bedroht wird und das nur, weil er schockierende Wahrheiten veröffentlicht hat.

So, Engländer, hört auf den Amerikanern in den Hintern zu kriechen und schaltet Euer Gehirne ein.

Gebt Assange freies Geleit zum Flughafen und lasst ihn in Ruhe!!!!!

16 Gedanken zu “Jagd auf Assange

  1. Egal wie die Vorgeschichte war, ob Assange schuldig oder unschuldig ist, das Territorium eines fremden Staates, und dazu gehört auch seine Botschaft muss beachtet werden.
    Ein schönes Wochenende
    LG Harald

  2. Grundsätzlich sehe ich das genau so wie Du. Allerdings kannst weder Du noch kann ich beweisen, dass er keine Vergewaltigung begangen hat, und deshalb muss verhandelt werden. Dass Schweden deshalb einen Auslieferungsantrag gestellt hat ist rechtsstaatlich unbedingt notwendig. Die Aktion die die Engländer allerdings bringen… woah. Und so weit ich weiß ist auch ein Diplomatenauto fremdes (d. h. in diesem Fall Equadorianisches) Hoheitsgebiet und dürfte nicht betreten werden, oder???

  3. Hmm, also ich finde schon, dass die Anschuldigungen gegen ihn verhandelt werden müssen. Auch er steht nicht ausserhalb des Gesetzes. Aber es muss natürlich ausgeschlossen werden, dass Schweden ihn an die Amis ausliefert und die Richter sollten die Möglichkeit eines Rufmords an Assange berücksichtigen.

    Ich finde es auch auffällig, dass England ihn auf jeden Fall verhaften möchte, obwohl es eigentlich jetzt nicht mehr ihre Angelegenheit sein sollte.

    Grundsätzlich vertraue ich aber der Rechtsstaatlichkeit so weit, dass ich glaube Julian Assange könnte hier in Europa ein ordentlicher Prozess wegen der Vergewaltigungsvorwürfe gemacht werden.

    • Der Assange hat ja gesagt, daß er nach Schweden gehen würde, wenn nicht die Gefahr besteht, daß sie ihn an die USA ausliefern. Die Engländer haben immer schon das gemacht, was die Amis wollten.

  4. es sind so viele machenschaften im gange, dass mir schlecht wird, wenn ich anfange darüber nachzudenken… was assange und seine mitstreiter aufgedeckt haben war nur der gipfel des eisbergs. grauenhaft. ich hoffe, die kriegen alle, was sie verdienen…

    liebe grüsse,
    aprikose

  5. Soweit ich mich erinnere, war diese ganze Geschichte mit den Schwedinnen mehr als fragwürdig. nein, ich glaube auch nicht, dass er sie vergewaltigt hat. Er ist halt unbequem. Und unbequeme Leute wollte und will man seit eh und je loswerden – egal wie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s