Indien kann nerven

Die letzten 2 Tage war ich krank. Auch heute bin ich noch nicht wirklich 100% in Ordnung. Aber es wird besser. Ich habe mir einen grippalen Infekt eingefangen….aber zum Glück keine Übelkeit mit dazugehörigen Übergeben (hasse das wie die Pest!!!).

Wenn ich krank bin werde ich etwas zickig. Und wenn man dann noch in einem Land wie Indien ist, dann flippt man noch viel schneller aus. Und somit hat sich meine Liebe zu diesem Land zu einer gewissen Hassliebe entwickelt.

Warum hat mich Indien in den letzten Tagen fertig gemacht?

Ich werde es Euch sagen:

1.  Du bestellst bestimmt Dinge zum Frühstück, bekommst aber trotzdem immer irgendetwas anderes.

2. Es sitzen 2 Leute am Tisch und der Kellner bringt ein Messer, oder 3 Gabeln, keine Servietten, oder 20 Scheiben Toast, die niemand essen kann, da zu viel, oder er bringt die Spiegeleier, aber das Besteck erst 10 Minuten später…bis die Eier kalt sind…. Wenn Du fragst was das soll, wird nur gelächelt. Die meinen das gar nicht böse. Die raffen es einfach nicht!!

3. Alle Männer (auch viele Frauen) rotzen ständig auf die Straße. Überall. Du hörst an jeder Ecke, ganz egal wo Du bist, wie sie den Rotz aus der tiefsten Kehle saugen und dann auf die Straße spucken. Auf manchen Wegen bist Du nur damit beschäftigt den riesigen Rotzflecken auszuweichen, die den Boden schmücken. Gestern hat ein junger Inder direkt neben mir genauso eine Sauerei angerichtet und ich habe ihn ganz böse angeschaut (würde ich sonst nicht machen…aber ich war im Zickenmodus).

4. Wir sind durch die Straßen von Old Delhi gegangen und kamen an einem Apfelverkäufer vorbei. Er zeigte auf seine Früchte und sagte:“ Madam, nice apples. Do you want?“ Und eine Sekunde danach zog er sehr laut seinen Rotz hoch und spuckte direkt neben seine Ware. Naja, ob diese Verkaufsstrategie aufgeht. Ich weiß nicht….

5. Wir spazierten weiter und wir sahen eine kleine Wohnung…die eigentlich nur aus einem Zimmer bestand. Die Tür stand offen und man konnte die Familie auf einem Bett liegen sehen. Mein Freund so: „Schau, da schlafen sie.“ Ich schaue auch herein und sagte: „Ja, wirklich.“ Und diesem Moment lief eine fette Ratte groß wie eine Katze durch dieses Zimmer. Bäh!!

6. Eine Bettlerin lag auf der Straße und schlief, oder war bewusstlos. Die Autos fuhren ganz dicht an ihrem Kopf vorbei. Nur paar Zentimeter weiter und ihr Kopf wäre nicht mehr. Überall standen Inder herum. Mein Freund bat darum ihm zu helfen diese Frau von der Straße wegzuziehen. Niemand wollte helfen. Alle schauten nur angeekelt. Einer bot sogar an es zu tun, wenn wir ihm 200 Rupien geben würden. Was ist das denn für eine Einstellung??!! Mein Freund regte sich mächtig auf und dann kamen endlich Männer und schleppten sie weg.

7.  Inder leben ja eigentlich bis zur Hochzeit bei ihren Familien. Also bei 90% ist das so. Und wenn dann mal Inder auf Geschäftsreise sind und dadurch mal von der Familie weg können und mit ihren Kollegen ein Hotelzimmer teilen dürfen, dann führen sich erwachsene Männer auf wie 15-jährige Teenager auf ihrer ersten Klassenfahrt. Laute Musik bis 3 Uhr morgens, Herumgeschreie usw.  Wir hatten in den letzten Nächten Glück solche Idioten neben unserem Hotelzimmer zu haben und waren damit die Leidtragenden. Naja, Schlaf wird anscheinend auch überbewertet.

8. Heute Morgen bat mein Freund beim Frühstück darum, dass man ihm das Süßsauergericht mit Reise, das wir vom gestrigen Restaurantessen übrig hatten, warm zu machen. Er wollte das zum Frühstück essen. Das Restaurant hatte das Essen in eine Plastiktüte gepackt und darum Alufolie gewickelt.

So was glaubt Ihr hat der Kellner beim Frühstück damit gemacht?!

Tja, er hat einfach das gesamte Paket so genommen und in die Mikrowelle geworfen.

Stolz wie Bolle kam er zu unserm Tisch und überreicht auf einem Teller einen verkokelten Alufolienhaufen. Wir schauten total ungläubig auf diese Meisterleistung. Mein Partner versuchte dann diesen Silberhaufen zu öffnen, um zu schauen, ob noch etwas gerettet werden konnte. Beim Öffnen verbrannte er sich noch den Daumen, da die Plastiktüte innendrin total weggeschmolzen war und am Essen klebte. Wie kann man so doof sein??!! Als sich mein Partner beschwerte, versuchte noch der Kellner zu versichern wie toll das Essen doch schmecken würde. „No plastic taste, Sir!!“ Natürlich schmeckte das Essen total nach Plastik. Nach dem Frühstück gab mein Freund das Essen den ausgehungerten Straßenhunden. Und auch die haben es nicht angerührt.

 

Naja, das waren jetzt so paar Ereignisse, die ich mit Euch teilen wollte. Ich muss anscheinend lernen alles entspannter zu sehen und meine deutschen Standards über Bord werfen. Die sind in so einem chaotischen Land wie Indien nicht zu gebrauchen. Ich muss mich anpassen. Ich muss mit den Strom schwimmen…..Ganges….ich komme…

Nee, doch lieber nicht der Ganges. An vielen Stellen soll der so verdreckt von Schwermetallen sein, dass die Inder, die in diesem Wasser baden und beten und es literweise trinken und am Ufer dieses Flusses leben, extrem oft an Krebs erkranken.

 

Namasté,

Eure Quasseltasche

 

Advertisements

29 Gedanken zu “Indien kann nerven

  1. 16 Tage Sri Lanka waren herrlich. Aber eines wurde mir damals auch klar, länger als einen mehrwöchigen Urlaub würde ich nicht aushalten. Im Urlaub ist das Ziel ja Entspannung, aber sobald man dort Leben will und auch Geld verdienen muss, würde ich die Menschen dort töten müssen…. Du hast die Mentalität sehr gut beschrieben und genau diese Mentalität ist es auch, die ich auf Dauer nicht aushalten würde. Mein Urlaub im Paradies hat mir auf jeden Fall bestätigt, dass ich im richtigen Land lebe.

    Wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung, damit du die nervigen Angewohnheiten wieder lockerer sehen kannst 🙂

    LG

    • Liebe Libelle, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich würde Sri Lanka gerne mal sehen. Soll sehr schön sein. Aber die Leute sind dort auch so chaotisch? Ich dachte, die Buddhisten sind vielleicht besser organisiert 😉 Wenn ich gesund bin, dann bin auch etwas entspannter, aber wenn man sich schon so nicht fühlt, dann regt man sich halt über solche Dinge extrem auf. Aber ich kann Indien nicht ändern…ich muß mich ändern. Sicher hat Deutschland vieles was super ist, aber wenn man in einem Land wie Indien war, oder auch Thailand, dann kommt einem Deutschland wieder zu organisiert vor und kühl. Also das war mein Empfinden. Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag 😀

      • Also die Buddhisten, Hinduisten, Christen und Muslime in Sri Lanka sind sehr entspannte Menschen 🙂 Wie gesagt, für eine Urlaub herrlich, aber auf Dauer wäre es mir zu anstrengend. Aber es stimmt schon, retour in Österreich war das Leben auch wieder ein wenig kühler und auch vielleicht zu strukturiert. Aber daran kann man arbeiten. Wenn man in Österreich die Grantler ignoriert und das Lächeln von Sri Lanka mitbringt, dann kann man auch ein wenig Sonne in die Herzen pflanzen. Zumindest fühlte es sich so an 🙂 Ich glaube die Mischung machts. Und wenn man sich selbst gut fühlt, kann man überall auf der Welt glücklich sein. Wünsch dir auf jeden Fall noch viel Spaß in Indien!

  2. Genau aus dem Grund wollte ich meinen Mann bei mir in Deutschland haben. Auf Dauer Indien kann wirklich nervig sein. Und jedes Mal, wenn ich zurück kam aus Indien, hatte ich mich wie in einer Ruheoase gefühlt und das Leben hier mehr geschätzt…

    Wünsche dir gute Besserung, Mascha!

    LG Veronika

  3. Och, arme Mascha, ein Bad-Mood-Day!!!! Schick dir mal ein paar Sonnenstrahlen für dein Herz aus dem herrlich sonnigen Deutschland und wünsche gute Besserung für den Infekt! Ich glaube, du brauchst mal ein schönes Stück Schoki und eine gute Tasse Kaffee. Gönn dir mal was.
    Liebe Grüsse und einen festen Drücker von Brigitte

  4. Alles Gute auch von mir!
    Bei meinen zahlreichen Besuchen in China ist mir auch so manches sauer aufgestoßen.
    Als Deutscher ist es schon ganz schön krass manchmal und ich könnte dort oder in Indien auch nicht leben, glaube ich!!

  5. Das Gefühl kenne ich! Es wird aber schlimmer, wenn man noch länger in einem anderen Land ist … über den dummen Kellner musste ich trotzdem lachen. Da wird eben selbst die Plastiktüte noch gut verwertet 😉

  6. Hallo Mascha,

    sind die Verhältnisse so viel anders als das letzte Mal in Indien? Das hört sich ja wirklich nicht schön, was Du berichtest. Ich wünsche Dir gute Besserung und freue mich auf weitere Berichte.
    बधाई
    Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s