Pass zu verschenken!!!

Da lese ich doch heute, daß der Franzose Gérard Depardieu vom Putin persönlich seinen neuen russischen Paß entgegen nehmen wird.

Zu hohe Steuern in Frankreich sollen der Grund für diese Handlung sein und Rußland liebt den französischen Schauspieler.

Nun frage ich mich, ob Depardieu seine  französischen Paß abgeben muß. Eigentlich ja, oder? Das heißt, er braucht für all die EU Länder ein Visum. Und was ist mit seinem Haus in Belgien?

Ich kann nur den Kopf schütteln.

Und nun meine Frage: Für welchen Paß würdest Ihr Euren Deutschen hergeben?

 

Eure Quasseltasche

23 Gedanken zu “Pass zu verschenken!!!

  1. Liebe Mascha,

    so ist das mit den Reichen. Die haben viel Geld und wollen immer noch mehr. Jetzt soll auch Brigitte Bardot einen russischen Pass beantragt haben.

    Ich möchte meinen deutschen Pass gegen keinen anderen eintauschen. Und Du?

    Liebe Grüße nach Indien
    Harald

  2. Die Reichen spinnen. Aber wie sagt man so schön: Auf der anderen seite ist das Gras immer grüner…..Mal sehen wie lange es dauert, bsi sie das festgestellen werden.
    Ich behalte meinen Deutschen Pass. Der ist ganz okay.
    Liebe Grüße
    Gabi

  3. Ich will Dir, etwas verspätet, auch noch ein gutes Neues Jahr wünschen 🙂

    Mir ist mein deutcher Pass nicht so wichtig und ich denke, ich könnte ihn, ohne große Unterschiede zu merken, mit jedem europäischen Pass tauschen.
    Ein russischer Pass wäre aber sicher keine Alternative für mich.
    Wenn ich tauschen müßte, würde ich mir die Sozial- und Gesundheitssysteme genauer ansehen und dann entscheiden. Das Problem mit der Steuer trifft mich eher weniger 😉
    Frau Bardot möchte ja wegen der Tierschutzgesetze ihren Pass tauschen und ich denke, da hat die Dame sich nicht wirklich gut informiert.

    lieben gruss von der immer ein bisschen mit Dir reisenden
    Sue

    • Ich wünsche Dir auch ein Frohes Neues Jahr, liebe Sue!! Danke fürs Mitreisen 🙂
      Und Deine Aussage zeigt, daß Du schon voll in der EU angekommen bist. Du bist Europäerin!! 🙂

  4. Hallo Mascha, ich würde meinen deutschen Pass niemals hergeben.
    Dir wünsche ich ein gutes neues Jahr 2013 mit vielen tollen Erlebnissen.
    Gestern habe ich endlich mal beim Knallerbschen vorbei geschaut. Das ist ja wirklich süß, was sie zu erzählen und zu zeigen hat.

    Liebe Grüße
    sk

  5. Also ein deutscher Pass hat schon viele Vorteile, meinen gebe ich nicht so einfach her. Ich sehe ja hier, wie viel Mühe die Türken immer hat, um ein Visum zu bekommen, weil die Türkei nicht zum Schengener Abkommen gehört.
    Wahrscheinlich gibt es aber für Berühmtheiten wie Depardieu am Ende nette Ausnahmen, damit er auch oft in die EU kommen darf. Wohnt er denn überhaupt in Russland?

  6. Ich habe gar kein Pass 😉 Also zumindest keinen hier zuhause rumfliegen. Mir reicht zurzeit der Perso. 😉

    Sag niemals nie. Von daher weiß ich nicht ob ich meinen Pass für immer und ewig behalten mag oder irgendwann mal eintauschen werde. Aber zurzeit kann ich mit meiner Staatsangehörigkeit ganz gut leben.

    Grüße

  7. Die spinnen die Römer….oder manche Schauspieler…und als „einfacher Russe“ würde er sich wohl sehr wundern, von wegen Demokratie und so.
    Meinen deutschen Pass würde ich eigentlich nicht hergeben. Obwohl…so ein Schweizer Pass… 😉
    Liebe Grüße
    Ute

  8. Ich glaube nicht, dass er seinen französischen Pass abgeben muss, aber egal. Deine Frage finde ich genial. Und um ehrlich zu sein, da muss ich erst mal drüber nachdenken. Norwegen oder Schweiz wären nicht schlecht. Aber jetzt merke ich das erste mal, dass ich im grossen und ganzen schon ganz zufrieden mit meiner Staatsbürgerschaft bin.

  9. Wieso meinst Du, daß er seinen Franz-Pass nicht abgeben muß? ja, bei solchen Fragen merkt man óft erst wie sehr man sich mit seiner Nation verbunden fühlt 🙂

  10. Den würde ich auch freiwillig abgeben! Also den Gerard, nicht den Paß! Der nagt doch nicht am Hungertuch?! (Schon wieder eine Doppeldeutigkeit :lol:) Nein, ich denke, wer sich dazu entscheiden, die Nationalitäten zu ändern, dann soll er auch dabei bleiben. So ganz und richtig. Basta!

  11. Auch ich bin mit meinem deutschen Pass ganz zufrieden. In den letzten Jahren sogar und zu meiner eigenen Überraschung immer mehr so – ist schon ein feines Ländchen hier 🙂 Schland!

      • Ja! Der Begriff kam während der Fussball WM 2010 so richtig auf (obwohl er schon ab 2005 hier und da mal vorkam) und verbreitete sich rasant als liebevolle Bezeichnung für Deutschland, weil er so schön die neue deutsche Entspanntheit zum eigenen Land verkörpert. In einer Artikel der Süddeutschen wurde dieser „kollektive Rülpser“ sehr positiv aufgenommen und dem früheren, hart und verkrampft klingenden „Bunzreplik“ gegenübergestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s