Filmzensur in Indien

Die Filme, die in Indien laufen, werden zensiert. Es werden Worte und Szenen radikal herausgeschnitten. Manchmal ist der Schnitt so brutal, daß Du nicht mehr dem Film folgen kannst, da Dir eine wichtige Stelle fehlt.

Zum Beispiel der Film Brokeback Mountain. In dem Film geht es ja um ein schwules Cowboypaar. Tja, wenn man das aber nicht wüsste, würde man den ganzen Film nicht verstehen. Jede evtl. Zärtlichkeit zwischen den beiden Männern wurde herausgeschnitten. Du hast keinen Plan was los ist.

In Indien ist das Thema „Schwul sein“ ein Tabu….aber warum sind sie dann nicht konsequent und verbieten den ganzen Film?

Hier also eine Sammlung der Dinge, die aus allen Filmen herausgeschnitten werden:

Die Wörter Scheiße, Fuck, verdammt, schwul, sexy

Küsse mit Zunge

Sex

körperliche Zärtlichkeiten

Stinkefinger

 

 

Advertisements

17 Gedanken zu “Filmzensur in Indien

  1. Irgendwann werden die (hoffentlich) auch kapieren, dass nur weil man etwas aus Filmen schneidet, es noch lange nicht aus der Welt verschwunden ist.

    lg sue

  2. Sex ist aber auch wirklich ein blödes Thema, das musst du zugeben! Fünf ist handlicher, da man mit einer Hand auskommt, zehn … aber sex – nö! Irgendwie habe ich da schon Verständnis, ein bisschen … 😉

  3. Wenn man sich Bollywood anschaut, dann könnte man den Eindruck gewinnen, dass es den Indern in Filmen auf etwas ganz anderes ankommt, als sich mit kritischen Themen auseinanderzusetzen. 😉 Brokeback Mountain wäre dann wohl ziemlich harter Tobak für den Durchschnittsinder.

    Gilt die Filmzensur denn auch für DVDs und Kino oder nur für TV?

    • Ja, Bollywood will mehr glückliche Gefühle erzeugen als sonstwas, egal wie unrealistisch die Geschichte dann wird. So richtig aufregen tut mich das nur dann, wenn Dinge komplett falsch und voller negativer Vorurteile dargestellt werden. Zum Beispiel, dass Europäer immer wie die Bösen dargestellt werden, die alles unmoralische machen, was man sich vorstellen kann.
      Der Rest sind halt wie Märchen, und die Inder wissen das auch. Es gibt auch kritische Filme, aber die kommen meist in Indien selbst nicht sehr gut an. Dafür stehen die Inder dan auf westliche RomComs.

      Im Kino wird übrigens nur ein wenig zensuriert, und zwar mit strikten Auflagen, ab welchem Alter man sich einen Film anschauen darf. Da ist ein Film mit expliziten Sex- und Vergewaltigungsszenen dann schon mal ab 21. Habe ich gemerkt als ich mir mit 18 „Bandit Queen“ ansehen wollte, und nicht reingelassen wurde.

      • Das finde ich ja auch ok, wenn man Altersbeschränkungen gemacht werden. Mit den Vergewaltigungsszenen habe ich so meine Probleme. Hier schreiben sie in den Zeitungen, daß in indischen Filmen oft der Filmheld jemanden vergewaltigt und davon kommt. Und so jemand wird dann als Vorbild genommen.

  4. Weiß ehrlich gesagt nicht, ob die Zensur in diesem Fall wirklich gegen schwule ist, oder gegen die Darstellung von Sex in Filmen an sich, was ich persönlich fast begrüßenswert finde. Die meiste Zeit wird durch die Sexszenen nicht viel erzählt.

    • Sicher könnte man Sexszenen weglassen. Wenn sie nicht sooo wichtig sind für die Handlung. Aber zum Basic Instinct ohne Sexszenen ist witzlos. Und das sie keine Sexszenen bei den Schwulen gezeigt haben, wäre ja noch ok…aber es wurde jegliche Annährung herausgeschnitten. Und das geht dann schon gegen die Schwulen…und wie gesagt, man versteht den Film nicht mehr. In der indischen Fassung sitzen die beiden am Feuer und dann plötzlich prügeln sie sich am nächsten Tag. Und Du denkst „Häh?!“ Und dann erfährst Du später das dazwischen etwas im Zelt abging. So kann man nicht schneiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s