Friseurbesuch in Indien

Guten Morgen!!!! Ich hatte ja angekündigt, daß ich noch einige Geschichten aus Indien parat habe…..und ich werde jetzt jeden Mittwoch eine erzählen.

Das ist nun der Bericht über meinen Friseurbesuch in Margao, Goa, Indien.

Ich bin ein dunkelblonder Typ. Ich habe mich immer als Straßenköterblonde bezeichnet….meine kleine Schwester nannte meine Farbe aber immer liebevoll Karamelblond 🙂

Seit einigen Jahren schon lasse ich mein Haar durch viele Strähnchen etwas blonder machen. ABER einige Besuche in Friseursalons in Dubai hatten mich traumatisiert und daher schwor ich mir nie wieder zu einem Friseur zu gehen, der sich nicht mit blonden Haaren auskannte.

Wollt Ihr auch die Dubai-Friseurgeschichte hören? Wenn ja, bitte per Kommentar bescheid geben. Berichte dann morgen darüber.

Also….zurück nach Indien. Wie ich ja schonmal bloggte, war mein Haar in Indien nicht mehr so toll und die Inder auf der Straße sprachen mich schon darauf an. Ich schämte mich und wusste, daß was getan werden musste. Also ging ich mit meinem Freund auf Friseursuche. Dazu muß man wissen, daß wir uns in Goa befanden, der Tropenstaat in Indien, der voll mit russischen Touristen ist. Und die russischen Frauen sind dort zu 90%  falsche Blondinen. Also zählte ich 1 und 1 zusammen und dachte: „Die kennen sich in Goa mit Blondierungen aus, da die Russinnen bestimmt auch zum Friseur gehen. (Manche Russen hängen 3 Monate in Goa ab).

Also fuhren wir nach Margao (die größte Stadt im Süden Goas).

Dort gingen wir in einige Läden. Keiner sprach mich an. In einem Salon versicherten uns die Mädchen, daß sie zwar noch NIE so etwas gemacht hätten, aber es irgendwie hinbekommen würde.

Mascha ist gleich wieder rückwärts rausgepoltert.

Dann endlich fanden wir einen Salon der westlich aussah, die Leute waren nett und es wirkte alles sehr profimässig.

Ich war die einzige Kundin und wurde von 5 Menschen beobachtet. Ein junges Mädchen saß auf der Treppe, ein Mann saß an der Kasse, ein Mann (anscheind der Boss) stolzierte durch den Raum, eine Putzfrau kniete auf dem Boden und eine Frau war mit meinem Haar beschäftigt.

Ich erklärte ihr was ich will, sie versicherte mir, daß sie voll weiß was sie tut und dann ging es los.

1. Sie zeigte mir die Farben: Ich wählte einen Blondton. Beraten wurde ich nicht, da die Dame meinte, daß das ja wohl meine Entscheidung sei, welche Farbe ich nehme.

2. Sie fing an die Farbe zusammenzumischen. Ihr Gesicht erinnert mich dabei an meines im Chemieunterricht (diesen Gesichtsausdruck nennt man: Sicheres Auftreten bei totaler AHNUNGSLOSIGKEIT)

3. Sie fing an die Farbe aufzutragen.

4. Das Auftragen lief sehr unkontrolliert ab….da mal ein Klecks, da mal eine Schicht….ach ja…

War überhaupt nicht nervös.

5. Ständig ist die Farbe alle. Sie mußte alle 5 Minuten neu mischen.

6. 2 Stunden lässt sie die Pampe auf meinem Haar!!!!

7. Boss wurde dazu geholt. Besorgtes Hindigespräch an meinem Hinterkopf. Leute!! Ich sehe eure besorgten Gesichter im Spiegel!!!!!

8. Ich fragte nach. Frau strahlte und versicherte mir, daß alles ok ist.

9. Boss wurde wieder dazu geholt. Sie zeigte paar Haarstellen. Wieder besorgtes Blabla. Das wiederholte sich 5 Mal.

Langsam war ich etwas besorgt.

10. Nach 2,5 Stunden ging es zum Waschbecken.

11. Ich setzte mich wieder vor den Spiegel. Ich sah die Schwester von Assange.

Ich versuchte ruhig zu bleiben.

12. Fönen und Schnitt dauerte nur 10 Minuten.

13. Freund holte mich ab. Er fand die Frisur gut.

14. Im trockenen Zustand sah mein Haar wirklich gut aus.

Man war ich erleichtert.

15. Stolzierte durch Margao. Ich hatte die Haare schön.

16. Zuhause bemerkt mein Schatz, daß meine tolle indische Hose am Po total versaut war. Die Dame aus dem Salon hatte es geschafft Bleichungszeug auf den Stuhl zu spritzen. Und meine Hose hatte es abbekommen. Mit dieser Hose bin ich ja dann noch 1 Stunden durch Margao spaziert. Überhaupt nicht peinlich.

Am nächsten Morgen:

Ich schaute in den Spiegel. Mein Haar hatte blaue Strähnen!!!!!!!!

Ich bekam Panik.

Ich rannte zu meinem Schatz und brülle: ICH HABE BLAUE HAARE!!!!!

Er: Quatsch.

Ich: Doch!!! Schau mal. *Ich wedelte mit der Strähne vor seinem Gesicht.

Er: Nee, ich sehe nichts. Das muß das Licht sein.

Ich rannte mit Spiegel auf dem Balkon. Haar war immer noch blau.

Ich rief meinen Freund. Er kam. Er schaute.

Er: Da ist nichts.

Nun zweifelte ich selbst schon.

Eine Stunde später saßen wir auf dem Balkon und spielten Karten.

Unsere indische Hausfee kam zur Arbeit. Sie begrüßte uns. Mein Freund so:

„Schau mal, Mascha war beim Friseur. Sieht gut aus, oder?“

Sie schaute, sie strahlte und sagte: „Oh, yes, nice. You hair is blue.“

Advertisements

12 Gedanken zu “Friseurbesuch in Indien

  1. Was hast du dann gemacht? Vielleicht hast du immer noch blaues Haar? 😀
    Friseure in anderen Ländern sind immer schwierig, hier in der Türkei machen sie einfach, was sie wollen, nicht was der Kunde will. Es wird grundsätzlich mehr abgeschnitten als vereinbart. Einer Freundin haben sie mal mit zu viel Hitze die blondierten Haare zusammengeschmolzen …
    Und die Dubai-Story würde mich auch sehr interessieren!

    • Naja, ich habe im Internet gesucht und da waren auch blaue Hilferufe. Und dann hieß es, daß man blaue Haare bekommen kann, wenn bei der Tönung die Haare zu sehr aufgespalten werden. Denn wenn dann die Dame aus dem Salon merkt….Huch, Gelbstich, dann nimmt sie ein Silbershampoo…und das ist blau….sagt ja der Name 😉 Und diese Farbe setzt sich fest. Aber nach einigen Haarwäschen verschwindet das Blau.

  2. Arme Mascha – keine Experimente mehr im Ausland 😀 Aber die Geschichte von Dubai würd ich auch gern hören…und wissen, ob Deine Haare immer noch blau sind… 😉

    Liebe Grüße

  3. Blau als Fehler beim Blondieren, hab ich noch nicht gehört. Meiste läuft es ja eher auf Orange raus, auch nicht wirklich cool 😉

    Und auch ich würde gerne die andere Frisörgeschichte lesen 🙂

    lg sue

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s