Was für ein Morgen…..

Die Dubaifriseurgeschichte erzähle ich später. Denn ich habe heute mit Wladek so einen tollen Morgen gehabt, daß ich darüber berichten möchte.

Um 6 Uhr wurde ich wach, weil Wladek mit seinem Knochen spielte (sein Hundebett ist in unserem Schlafzimmer). Normalerweise muß er eh spätestens um 6.30Uhr raus. Die Blase ruft dann immer. Eigentlich macht mein Schatz die frühe Runde, aber da ich schonmal wach war….

Ich zog mich an, holte Leine und Halsband und wollte los. Wladek wollte nicht.

Er kuschelte sich demonstrativ in seine Decke und schloß die Augen.

Ich dachte er muß nicht und daher hatte er keine Lust zu gehen, aber ich wollte keine halbe Stunde warten und dann los müssen. Also hatte ich einen 10 Minuten Kampf mit Wladek, der mit seinen fast 40 Kilo keine Regung zeigte, als ich an ihm herumschob und zog. Als ich es dann endlich geschafft hatte, packte ich den Hund in den Fahrstuhl,  fuhr runter, ging Richtung Tür und dann zack…Wladek pinkelte in den Hausflur. Toll!!! Vonwegen er muß nicht!!!!

Draußen machte er dann nochmal einen großen Bach. Ich schnell wieder mit Hund rein, damit ich die Sauerei wegmachen konnte. Mit Wischmob beladen machte ich mich an die Arbeit. Als ich dann wieder in der Wohnung war, bemerkte ich einen Gestank aus dem Arbeitszimmer kommend. Ich ging hin und fand….ein Häufchen. Super…..

Ich war Wladek deshalb nicht böse. Normalerweise gibt er bescheid, wenn er muß, aber wir haben es in der Nacht wohl nicht gehört.

Also fing ich an auch diesen Tatort zu reinigen….boah…und das alles vor 6.30Uhr.

Als das alles erledigt war und die Fenster weitgeöffnet schön viel frische Luft reinließen, machte ich mir einen Kaffee und setzte mich an den Laptop.

Nach einer Weile kam Wladek aus dem Schlafzimmer und ging zur Wohnungstür. Zeichen für mich: Wladek muß.

Ich also wieder Schuhe angezogen und runter mit ihm.

Als wir gerade die Straße überquerten, fing Wladek an sich mitten auf die Fahrbahn zu hocken. Er will sein Häufchen machen. Das ging natürlich gar nicht. Überall waren Autos. Ich zog also den Hund mit aller Kraft auf den Parkplatz und als ich gerade damit beschäfigt war zu schauen, ob wir da nun sicher stehen, bemerkte ich, daß Wladek sich so hingehockt hatte, daß die Hälfte von seinem Geschäft auf meinem Schuh landete.

So ging ich dann mit einem erleichterten Wladek und einem vollgekackten Schuh wieder nach Hause.

Was für ein Morgen….Ich glaube ich brauche einen zweiten Kaffee…..

Advertisements

19 Gedanken zu “Was für ein Morgen…..

  1. 😀 Tut mir Leid, liebe Mascha. Ein stressiger, aber sehr amüsant zu lesender Morgen! Ein bisschen wie im Film. Viele Grüße an dich und das Hundebaby, Cali

  2. Hallo Mascha.
    ja, das kenne ich auch alles. Unser Riesenbaby (damals Baby, heute 70 kg-Hund) hatte das auch alles drauf.
    Manchmal hätte ich ihn erwürgen können.
    Und gestern habe ich mich richtig gestritten, mit einer Bloggerin (spätberufene Mutter), die von allen Hundehaltern
    mit Hund erwartet, daß sie sich in Demutshaltung von ihr entfernen, sobald sie auftaucht…Hunde „sind nur ein Hobby
    und im Prinzip völlig verzichtbar…“ sagt die Dame!
    Weiter viel Spaß mit Wladek und zeig uns mal wieder Photos!

    • Was hat die denn für Ansichten?! Sie muß ja keine Hunde mögen, aber solche Kommentare kann sie sich wirklich sparen. 70 Kilo!! Dann hast Du ja auch einen ziemlichen Brocken 🙂 Wie alt ist denn Dein Hund und was für eine Rasse ist es? Fotos kommen wieder welche. Haben auch heute viele geknipst. In der letzten Zeit hatte ich aber leider keine Zeit. Hier ging alles drunter und drüber.

  3. Ich könnt mich grad kugeln vor Lachen 😀 Schöner kann ein Tag doch nicht beginnen 😉 Aber in seinem Alter darf ihm sowas ja auch noch passieren. Schön, dass er Bescheid sagt. Das macht Diego nur äußerst selten und tagsüber muss ich mit ihm immer noch alle 2-3 Stunden raus. Hoffe Dein Schuh ist wieder sauber^^ Diego hat s am Anfang geschafft (da schlief er noch in der Küche, jetzt oben bei mir) ständig genau vor die Küchentür zu scheißen… Er konnte ja nix dafür mit seinem dollen Durchfall, aber wie sollte ich nur die Tür aufbekommen?? Also einmal mit der Tür drüber, alles schön verteilen und dann ewig sauber machen… 😉

    Knuddel

  4. Oh Gott….ich glaube ich wäre zurück ins Bett gegangen und später nochmal aufgestanden, um es als einen schlechten Traum abhacken zu können. aber andererseits klingt es lustig 😉

  5. Hallo Mascha,

    das ist eine tolle Gutenmorgengeschichte. Da fängt doch der Tag gleich richtig an. Mladek hält Dich ganz schön auf Trab. Ich hoffe, Du hattest nicht die besten Highheels an. 😉

    Einen schönen Abend nach Wien
    LG Harald

  6. Unglaublich, wie sie einen auf Trab halten können, diese knuddeligen Babies. Bei einem solchen Tag kannst du dich fast um 8.00 wieder ins Bett legen, zufrieden, was du an dem Tag alles Tolles geleistet hast. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s