Friseurbesuch in Dubai….ein Rückblick

Wie versprochen mein Dubaibericht 🙂

Ich musste in Dubai neue Passfotos machen und wollte dafür gut aussehen. Also wollte ich zum Friseur. Ich entschied mich für ein nett aussehenden Salon mit indischen und arabischen Personal.

Meine Haare hatten damals auch blonde Strähnchen. Als ich mit der netten Inderin über die Farbe sprach, bemerkte ich schon, daß sie keinen Plan hatte. Sie wollte mir immer einen Rotstich andrehen…..verstand ich nicht. Also weigerte ich mich und meinte, daß ich doch nur einen Schnitt möchte. Nachdem ich der Dame versuchte auf englisch zu erklären, daß ich einen Stufenschnitt möchte, machte sie sich ans Werk.Womit sie mein Haar schnitt? Mit einer Rasierklinge.

Ich war total naiv und dachte nur…Wow, coole Technik.

Ich hatte keine Ahnung, daß mit dieser Schnittart die Haare total ausgedünnt werden. Meine Haare sind schon so nicht dick….aber das verstand die Inderin mit der mega schwarzen Tolle natürlich nicht.

Als sie fertig war, klebte mein Haar am Kopf.

Aber anstatt das ich das Weite suchte, ließ ich mir noch die Augenbrauen tönen. Ja, die Mascha…..risikofreudig bis zum geht nicht mehr.

Als ich ihr erklärte, daß ich einfach nur einen leichten Braunton möchte, damit meine Augenbrauen einfach etwas mehr Ausdruck haben, nickte sie und mischte die Farbe an. Als sie die Brauen getönt hatte, schaute ich in den Spiegel. Meine Augenbrauen waren rot!!!!! Als ich die Täterin daraufhinwies, weigerte sie sich das Rot anzuerkennen. Für sie war das Braun. Dann sagte ich ihr, daß wir uns ja auf Rotbraun einigen könnten. Sie: Nein, das ist NUR Braun.

Danach ging es zum Zupfen. Dafür musste ich in einen Extraraum. Eine arabische Frau sagte mir, daß ich mich auf die Liege legen sollte. Ich erklärte ihr, daß ich die Form behalten möchte, sie sollte nur alles schön sauer zupfen.

Sie: „Ok!!“ Und legte mit der Bindfadentechnik los. Ich lag da also und ließ sie machen. Als nach 5 Minuten immer noch Haare vor meinen Augen flogen, wurde ich nervös…..soooo viele Brauenhaare besitze ich doch gar nicht. Ich rief STOP und bat um einen Spiegel. Die Dame reichte ihn mir genervt und beteuerte, daß sie noch nicht fertig sei. Als ich in den Spiegel sah, bekam ich einen Schock. Meine Augenbrauchen waren fast nicht mehr existent. Sie hatte mir gaaaanz feine Linien gezaubert. Die Frau stand neben mir und fragte mich, ob sie auch meinen Damenbart entfernen dürfte. Ich: DAMENBART????!!! Ich habe gar keinen!!! Sie: DOCH!!! Ich: NEIN!!!

Dann strich sie angeekelt über meine Unterarme und erklärte mir, daß sie auch Ganzkörperwachsungen anbietet.

Ich sprang vom Tisch, rannte aus dem Salon und drehte mich nicht mehr um. Da lief die Mascha mit angeklatschten Haaren und roten Pseudoaugenbrauen zum nächsten Fotoshop. Die Passfotos mussten gemacht werden…..

Advertisements

18 Gedanken zu “Friseurbesuch in Dubai….ein Rückblick

  1. Also experimentierfreudig bist du definitiv, liebe Mascha! Schon nach verhunzten Haaren und Augenbrauenfarbe hätte ich die nicht mehr in meine Nähe gelassen. Hast du eigentlich bezahlt oder bist du direkt rausgerannt 😉 ?

  2. Oh ja, her mit dem Passfoto!! 😀 Meine Haare sind mir heilig, ich würde sie nie im Ausland färben oder schneiden lassen, es sei denn wir sprechen die gleiche Sprache 😉 Hach ja, die Diskussionen um Ganzkörperwachsen…Kenn ich aus Tunesien 😉 Wie viele andere Frauen auch nehme ich den Rasierer – alles andere ist mir zu schmerzhaft 😉 Das ist dort ein absolutes NoGo. Dort wird generell überall gewachst (besonders vor Ramadan) oder es gibt halt Wildwuchs 😛

  3. Guten Morgen Mascha,

    eine tolle Geschichte. Entschuldige, dass ich mich so rar mache, aber ich habe einfach zu wenig Zeit. Ich komme nur dazu, meinen Blog auf dem Laufenden zu halten. Heute habe ich mal wieder etwas Luft, auch ein paar Kommentare in anderen Blogs zu schreiben.
    Für meine Artikel brauche ich meistens auch immer etwas Zeit von einer halben Stunde bis zu einer Stunde, da ich ja auch relativ oft recherchieren muss.

    Trotzdem will ich Dir sagen, dass ich immer wieder gern Deine Geschichten lese, wenn ich die Zeit dazu finde. Sie sind immer lustig geschrieben und mit einem guten Humor ausgestattet. Das Passfoto möchte ich auch gern mal sehen 😀

    Viele Grüße

    Monika

    • Liebe Monika, vielen Dank für Deine lieben Worte. Den Zeitmangel kenne ich. Ich habe zurzeit wirklich Probleme meinen Blog mit Artikeln zu füttern…..und andere Blogs lesen fällt auch oft unter den Tisch…..leider. Aber man darf sich auch nicht stressen lassen, oder? 🙂

      • Das stimmt auch wieder 😀 Stressen lassen wir uns nicht, Mascha. Wenn ich aber mal Zeit habe, lese ich immer gern bei Dir und kommentiere, wenn ich noch mehr Zeit habe, aber Zeit ist manchmal kostbar und selten.

        Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende

        Monika

  4. Wenn wir genug Stimmen sammeln, die diese Passfotos sehen wollen, vielleicht kann Mascha sie ja doch noch irgendwo aus der Versenkung zaubern? 😀 Also, DAS würde ich auch gerne sehen.
    Ansonsten schätze ich, dass das Experimentierfreudigsein eine wirklich gute Eigenschaft ist – die ich bedauerlicherweise, möchte ich fast sagen, nicht in dem ausgepägten Maße wie du besitze. Aber man ist ja lernfähig! *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s