Verrückte Sammlung frisch aus der Quasseltaschenpresse

Hallo alle miteinander. Hier bin ich wieder. Thailand war TRAUMHAFT!!!!!!!! Blauer Himmel!!!! Frische Luft!!!!! Sauberkeit!!!! Deutsches Essen!!!!

(Ich habe auch mal Thai gegessen, aber um ehrlich zu sein, habe ich mich doch mehr über die Kohlroulade mit Kartoffelbrei gefreut 😉 )

 Was haben wir in Thailand gemacht?

–  wir waren gut essen

– wir lagen am Strand

– wir waren in einem Tigerpark und ich hatte ein Tigerbaby auf meinem Arm!!!!

– wir waren in einer Unterwasserwelt

– wir haben uns fast jeden Tag massieren lassen (sooooo billig in Thailand und soooo gut)

– wir waren in einem großen Tesco und waren erstaunt über die Lebensmittelauswahl.

– wir ärgerten uns darüber, dass es solche Supermärkte in Indien nicht gibt.

– haben viele Lebensmittel (hauptsächlich Aufschnitt und Süßigkeiten) für Indien gekauft.

-ich habe 5 Tafeln Rittersport Schokolade im Hotelkühlschrank liegen lassen und es erst in Indien gemerkt!!!!!!!! AAAAAAAHHHHH!!!!!!

– eine Maus war in unserem Hotelzimmer und hat nachts unser Schwarzbrot angeknabbert.

Fotos folgen noch……in einem separaten Artikel.

Was gibt es noch?

Als mein Mann Indern von einer tollen österreichischen Marmelade erzählte, die 80% Frucht hat, meinten die Inder, daß man so etwas in Indien nicht verkaufen könnte, da die Leute hier maximal 20% Fruchtanteil in Marmeladen gewohnt sind……….

In Bihar, eines der ärmsten Staaten Indiens, wird nun ein Tempel mit 300 Kg Gold ausgelegt. Gespendet von thailändischen Mönchen.

In den Zeitungen sind Haustiere in Indien immer wieder ein großes Thema. Viele Inder wollen keine Hundebesitzer in ihrer Nachbarschaft, da diese Tiere schmutzig seien, überall hinkacken würden, Leute anfallen würden usw. Hundebesitzer regen sich auf, daß sie mit ihren Hunden fast in keinen Park dürfen, sie dürfen mit dem Hund keinen Aufzug benutzen, auch wenn sie im 10. Stock wohnen usw. Wie beknackt ist das denn??? Hier in Indien laufen überall Straßenhunde herum, die teilweise in einem schlimmen Zustand sind und manche von denen sind auch aggressiv….NIEMAND KÜMMERT ES. Hier laufen mitten in der Stadt Kühe auf der Straße. Sie verursachen Unfälle, Staus und scheißen alles voll…….NIEMAND KÜMMERT DAS. In manchen indischen Städten stehen immer wieder Elefanten auf der Straße. NIEMAND KÜMMERT DAS. Ganze Affenhorden greifen Menschen in Parks, Bahnhöfen und Tempeln an. NIEMAND KÜMMERT DAS. Ratten und Mäuse sind überall zu sehen. NIEMAND KÜMMERT DAS. Warum? Kuh ist heilig, Affe gehört zum Affengott Hanuman, Ratten und Mäuse sind die Reittiere von dem Elefantengott Ganesha und Elefanten haben den Kopf von Ganesha. Und die Straßenhunde interessieren einfach keinen. Aber einem Mops erlaube ich nicht den Aufzug zu benutzen oder einen Park zu betreten. Ja, macht voll Sinn.

Heute stand in der Zeitung, daß seit 2004 52 Elefanten in Indien von Zügen getötet wurden. Alleine dieses Jahr 18. Nun will man dafür sorgen, daß die Zugführer in bestimmten Gegenden langsamer fahren und manche Tierschützer fordern, daß der Zug (es ist immer der selbe Zug, der diese Strecke befährt und die Elefanten auf dem Gewissen hat) sein Maskottchen ändert. Das Maskottchen ist Bhalou, der Elefant.

Gestern kritisierte meine Köchin meine Kleidung. Ich hatte keine indische Kleidung an, sondern einfach nur eine weite Hose und ein T-Shirt. Sie schaute angeekelt auf meine Klamotten, schüttelte mit dem Kopf, ging zu meinem Kleiderschrank und machte mir klar, daß ein indisches Outfit angebracht wäre. Jetzt im Moment trage ich wieder indisch. Man sollte nicht seine Köchin verärgern.

Strom ist wahnsinnig teuer wo wir wohnen. Wir zahlen locker 10.000 Rs im Monat (120 Euro).Das klingt nicht viel, aber wenn man sich überlegt, daß sogar Lehrer an Privatschulen nur 7000 Rs im Monat verdienen, ist das verdammt viel. Lustiger ist ja noch, daß das Personal, daß in der Nähe der großen Wohnkomplexe in ihren einfachen Bahausungen wohnen Strom bekommen, weil sie jemanden heimlich 100 Rs (1,20 Euro) im Monat geben und dieser Strombeschaffer schließt diese armen Menschen heimlich an das Stromnetz an. Wir wollen das auch.

Zum Schluß noch ein Zeitungsartikel, den ich in Thailand gelesen habe:

 

Frau vermittelt Minderjährige

Im Stadtteil Bang Khunthian wurde eine Frau verhaftet, der vorgeworfen wird, minderjährige Mädchen für sexuelle Dienste vermittelt zu haben.

Nach dem Hinweis eines Informanten beobachteten die Beamten die 31-jährige, wie sie drei Jugendliche im Alter von 14-16 Jahre zu Kunden in ein Restaurant im Bezirk Samae Dam brachte. Die Frau sagte aus, dass sie die drei Mädchen adoptiert habe, nachdem sie von zu Hause weggelaufen seien. Für die Vermittlung der Kinderprostitution verlangte sie 1500 Baht, wovon sie selbst 500 Baht behielt. Sie erwartet eine Strafe wegen Menschenhandels und Anstiftung Minderjähriger zur Prostitution.

Die übergewichtige Frau begründete die Tatvorwürfe damit, dass sie „für einen normalen Job zu fett sei“.

22 Gedanken zu “Verrückte Sammlung frisch aus der Quasseltaschenpresse

  1. Das mit der perversen „Dame“ hat mich besonders erschüttert. Ich hoffe sie sieht lange kein Tageslicht. Im Knast sollte sie bei harter Arbeit die Möglichkeit bekommen fastend in sich zu gehen…
    Ansonsten hat es mich gefreut zu lesen wie toll Thailand war! Schönes Wochenende!

    • Ein Freund aus Thailand hat uns mal gesagt, wenn du in Deutschland keine Arbeit hast, bekommst du wenigstens etwas vom Staat, in Thailand hast du nichts zu essen. Dort gibt es keine sozialen Netze. Die Löhne reichen bei den meisten gerade um zu überleben… oft zu fünft ein Zimmer teilen oder sogar das Bett, wenn einer nachts arbeitet und der andere tagsüber.
      Manche prostituieren sich, diese Frau hat den schlechteren Weg gewählt, vielleicht hätte sie selbst auch keine Freier gefunden. Wie auch immer, das soll keinesfalls eine Rechtfertigung sein!!! Aber ein Aspekt. Thailand ist nicht nur die schöne bunte Urlaubswelt! Wie manche dort und anderswo leben müssen, ist zutiefst erschreckend.Manche vergessen darüber eben jegliche Moral und Anstand.
      Aber wirklich pervers sind doch die, die sich die Kinder kaufen! Ohne ihre Nachfrage wäre kein Geschäft zu machen. Wie bei vielen Dingen… Elfenbein, Tropenholz etc. Und die kommen nicht aus Thailand, sondern aus den reichen Ländern, sind Manager, Ärzte und was weiß ich…
      Und…da kannst du dir sicher sein, Gefängnis in Thailand ist nicht witzig! Dagegen sind unsere Gefängnisse reine Luxushotels!
      LG
      Ute

      • Ich mag es nicht, wenn man Kinder solchen Leuten zur ‚Verfügung‘ stellt. So was ist widerwärtig. Auch wenn die Armut gravierend ist, wie Du schreibst.

      • Ja ich auch nicht… nur kann man das nicht nur den Leuten anlasten. Und ich glaube, hier im reichen Europa weiß kaum jemand noch, was wirklich Hunger und Armut ist. Die letzten Generationen die das wissen, sind die, die den zweiten Weltkrieg und in die Nachkriegszeit erlebt haben.
        Flieg nach Thailand und geh mal aus dem Hotel raus…zum Beispiel ins Hafenviertel von Phuket Town. Dann weißt du, von was ich rede. Zum Glück kommen nicht alle auf solche Ideen, auch wenn sie es mit bitterster Armut und Hunger bezahlen.
        Und in Sachen Kindersex sollte man zuerst auch in den reichen Ländern schauen…gerade eben wurde wieder ein Ring ausgehoben… Ärzte, Journalisten, Priester, Manager… nix bittere Armut!
        Hier sitzen auch die wirklich Perversen…
        Oder um es mit Jesus zu sagen: “ Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“.
        In Thailand sind sie übrigens schwer dran , dagegen vorzugehen… aber da das ganze Netzwerke sind, ist das schwer…

      • Ich finde es interessant zu sehen, daß in Thailand diese Prostitutions-Nummer so extrem stark läuft. Viele Mädels tragen schicke Sachen, leben in Wohnungen,fahren Moped usw. In Indien gibt es extreme Armut und da sieht man nicht diese Puffmentalität. Ist schon etwas befremdlich.

      • Nicht alle, die schicke Sachen tragen, verkaufen sich auch… 😉
        Aber ich glaube, da empfiehlt auch eine der anderen… da kannst du gut leben, gutes Geld verdienen…. was das mit ihnen macht, merken sie erst später… schau die gleichen Leute einige Jahre später an….

      • Ich habe eigentlich auch nur die Damen mit schicken Sachen gemeint, die an Stangen herumrutschen und bei einem 80-jährigen auf dem Schoß sitzen.

      • Ich haben in Pattaya diesen riessigen Open-Air Puff auf der Walking Street gesehen. Es ist unglaublich was da abgeht und was für eine Welt dort vorgespielt wird.

      • So ist es… und sie hat Anziehungskraft…und leider übersehen viele, dass es noch vieles anderes zu sehen gibt. Thailand selbst, würde wohl lieber heute als morgen weg von diesem Image wollen.

  2. Das mit den Straßen-Hunden ist nicht nur in Indien so, sondern auch in Europa! In ganz Süd-und Osteuropa leben sie unter kastrophalen Bedingungen. Spanien, Griechenland, Kroatien, Italien…In Rumänien ist nach einem sehr hochgespielten Angriff auf einen kleinen Jungen, das töten der Hunde wieder erlaubt. In Bulgarien näht man Mäntel aus den Fellen und auch so manches Pelzteil mit Fantasiebezeichnungen hier, dürfte Hundefell sein. Auch Schuhe! In Thailand vergiftet man sie.
    Und in der Ukraine hat man tausende Straßentiere vor der letzten Fußbal-EM grausam erschlagen, vergiftet und bei lebendigem Leibe verbrannt. Die reiche UEFA und FIFA hat das nicht die Bohne interessiert.
    Und Strafen in Thailand sind nicht lustig! Eigentlich sollte man aber die einsperren, die danach fragen. Denn ohne Nachfrage… Jetzt hat man wieder einen Kinderpornoring hochgehen lassen…Ärzte, Journalisten, Priester, Manager….krank 😦
    LG
    Ute

    • Straßenhunde resultieren immer aus dem unverantwortlichen Handeln der Menschen, die sich ihrer Tiere einfach entledigen… und bei den Menschen muss man auch anfangen… In Asien gelten Hunde übrigens als schmutzig…im Gegensatz zu Katzen…

    • Du hast völlig, solche Sachen passieren in vielen Ländern. Ich frage mich dann jedesmal wie so etwas möglich ist. Wie können Menschen zu so etwas fähig sein. Unfassbar!!

      • Yep und irgendwie müssen mehr Menschen als gedacht, ein „Gen“ dafür in sich tragen. Manchmal vielleicht auch, weil sie Langeweile haben und vor lauter „gut gehen“, nicht mehr wissen, womit sie noch einen „Kick“ bekommen können. Ich weiß es nicht und kann mir das auch nicht erklären.
        Für mich auch unvorstellbar und unfassbar, wie man sowas tun kann. 😦

  3. MASCHENKA, ich liebe deine GESCHICHTEN !!! LACHE MICH TOT…oder auch nicht…:-)) aber es ist immer großartig!!! Ich muss dir was schicken…:-))
    …du wirst es LIIIIIIIEBEN….

    [audio src="http://files2.orf.at/vietnam2/files/oe3/201346/oe3_fruehstueck_131117_261247.mp3" /]

    DEIN großer Verehrer ROBBIE WILLIAMS IM Interview! ICH LIEBE IHN… Und dieses Interview..er ist soooooo LUSTIG…:-)) WIE DU AUCH!

    I LOVE YOU MASCHENKA!
    I MISS YOU!

    Ich hoffe, dass ich bald zu euch fliegen kann…:-)) BALD…:-))

    1 Million BUSSIS

    DEINE JANA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s