Beim Yoga eingeschlafen, peinlich.

So Ihr Lieben!!! Nun ist schon der 20. Februar. Also wieder länger nicht geschrieben. Gab aber eh nichts dolles zu erzählen 😉 Ja, ja, der langweilige Alltag unter Palmen.

Ich war die letzte Zeit nicht wirklich regelmässig beim Yoga. Warum nicht? Mal hatte ich morgens Termine, mal fühlte ich mich krank, einige Nächte konnte ich wegen der Hitze nicht gut schlafen und war dementsprechend morgens nicht in der Lage um 7 Uhr aufs Fahrrad zu springen, um zum Yogaunterricht zufahren. Gestern habe ich mich aber aufgerafft.

Müde radelte ich los, wurde aber durch die angenehm „kühle“ Luft (25 Grad) wach und freute mich auf die Stunde. Nachdem alle begrüßt wurden, ich meine Matte ausgerollt hatte und mich mit geschlossenen Augen auf die Session einstimmte, merkte ich schon, wie mein Körper schlafen wollte. Boah, war ich müde. Besonders am Anfang der Stunde (Atmung, Om, Atmung, Om) war es echt hart wachzubleiben. Danach ging es wieder. Da wurde gedehnt und gestreckt usw. Aber dann gab es am Schluß wieder eine Entspannungszeit, liegend auf der Matte. Das war mein Ende.

Ich war weg……im Traumland unterwegs.

Wann ich wieder wach wurde? Als alle Teilnehmer sitzend mit der Lehrerin den nächsten Unterricht besprachen.

Mir war das voll peinlich. Ich setzte mich schnell auf und sah, daß die Lehrerin mich lieb anlächelte. Danach schaute ich so in die Runde. (Suchte nach mehr Lächeln.) Aber die anderen Teilnehmer waren blöde Kühe. Kein Verständnis auf ihren Gesichtern.

Mir doch egal…..

Ok, es war peinlich. Aber nicht so peinlich, wie damals, als ich in Wien beim Friseur eingeschlafen bin. Mir wurden die Haare schön gewaschen und dann bekam ich eine Kur rein. Da saß ich also. Ein saugemütlicher Sessel. Duftkuren verwöhnten meine Nase. Der Sessel war auf Massage gestellt. Aus den Lautsprechern drang sanfte Musik.

Ich war voll weg.

Ich weiß nicht wie lange. Ich wachte plötzlich auf, wusste nicht wo ich bin und hatte Sabber auf dem Handtuch…..noch weitere Fragen?

Niemand sprach mich darauf an. Und niemand ließ sich etwas anmerken.

Also entweder hatte es niemand mitbekommen, oder die Frauen dort waren alle sehr diskret 😉

So, werde jetzt mal Probepacken veranstalten. In einer Woche geht es wieder nach Delhi. Die Zeit in Goa geht langsam vorbei. Indische Megahauptstadt….ich komme.

 

Advertisements

21 Gedanken zu “Beim Yoga eingeschlafen, peinlich.

  1. Ich finde das gar nicht peinlich! Der Körper hat sich das genommen was er brauchte und das ist auch gut so! Ich erinnere mich dass Ich als Jugendliche in einem Bus eingeschlafen war! Wurde je doch kurz vor der Haltestelle wach! Das war früh Morgens, als Ich ausstieg sagte Ich Gute Nacht! Und hörte das Lachen DER anderen;-)))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s