Schwert auf dem Grab

Die letzten Tage war meine Schwiemu zu Besuch. Wir hatten eine sehr schöne Zeit miteinander. Zum Glück habe ich in eine gute Familie eingeheiratet. Keine Streitigkeiten, keine typisch böse Schwiegermutter usw. Wir haben uns alle gern und das ist ein schönes Gefühl.

Wir besuchten auch Freunde und weitere Verwandte der Schwiemu. So landete ich auch bei einem lieben, aber auch schrägen Paar, mit dem wir Schweinebraten verzehrten…..KÖSTLICH!!!!

Als wir so in ihrem schönen Garten saßen, erzählten sie uns, daß einer ihrer drei Hunde vor kurzem gestorben sei und nun im Garten seine letzte Ruhestätte gefunden hat.

(Ich habe den Hund noch letztes Jahr kennengelernt. Ein sehr bissiger Dobermann. Alle hatten Angst vor dem Vieh.)

Natürlich interessierte mich, wo und wie der Hund begraben wurde. Also führten sie mich durch ihren schönen Wildgarten und zeigten mir das Grab.

Ein kleiner Sandhaufen. Und auf diesem Haufen steckte das Schwert von Excalibur. Das war zu mindestens mein erster Gedanke. Ein riesiges Schwert steckte kopfüber im Grab. Ich musste sofort an den Trickfilm denken, den ich als Kind mal gesehen hatte. Es geht um einen Magier (Merlin) und eine Hexe und um den jungen Arthur, der am Ende das Schwert aus dem Stein zieht und somit König wird. Ich liebte den Film, verstand aber nicht, was das Schwert nun beim bissigen Dobermann macht.

Als ich verdattert auf Excalibur starrte, fing es an in meinen Fingern zu jucken. Ich wollte rüber gehen, das Schwert packen und es mit beiden Händen dramatisch herausziehen, um es dann empor zu halten, mit der stolzen Körperhaltung einer rechtmäßigen Königin.

Ich wurde aus meinem Tagtraum gerissen, als die Hundemama sich zu Wort meldete:“ Wir haben ein Schwert besorgt, um zu zeigen, daß dort ein Held unter der Erde liegt. Der Dobermann war ein mutiger, heldenhafter Hund. Und das Schwert musste sein. Wir haben es extra aus Deutschland bestellt und billig war es auch nicht.“

Ich:“ Bekommt die alte Hundedame (18 Jahre) auch ein Schwert?“

Sie:“ Nein!! Sie ist eine ganz Feige……Die bekommt goar nix!“

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Schwert auf dem Grab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s