Mascha auf Entdeckungsreise

Guten Abend Ihr Lieben,…..ach nee, bei Euch ist ja gerade erst der Tag angefangen. Also GUTEN MORGEN 🙂

Wie Ihr wisst, befasse ich mich in der letzten Zeit nebenbei mit Ernährungsfragen. Ich befassen mich besonders mit dem Thema Zucker und mit dem Thema Veganismus.

Langsam bekomme ich immer mehr Informationen und ich habe auch schon einige vegane Lebensmittel ausprobiert.

Ich habe auch meinen ersten veganen Kuchen gezaubert. Einen Karotten-Kokoskuchen!!!!

20150311_182007_resized

Super lecker!!!!! Auch mein Schatz war begeistert!!!

Dann habe ich meine ersten gefüllten Paprika auf vegan gekocht. Mit Couscous.

20150315_194959_resized

Die waren nicht so toll. Staubtrocken!! Da fehlte eine Soße. Aber ich hatte mich genau an das Rezept gehalten 😦

Dann lese ich natürlich auch viel über Ernährung. Heute habe ich mir diese Bücher in der Bibliothek ausgeliehen.

20150317_181307_resized

In den beiden unteren Büchern wird wieder die Zuckerfrage thematisiert. Das obere Buch ist eine allgemeine Anleitung.

An Bücher über das vegane Leben komme ich hier in Australien gar nicht ran. Oder nur schwer……NERV.

Als ich heute bei der Videothek war, sah ich zufällig auf der anderen Straßenseite einen Foodstore, der Werbung für Organic usw machte. Bin rein, um mich mal umzuschauen. Es gab eine riesige Auswahl an Organic Stuff, im Hintergrund lief klassische Musik und ich fand auch eine kleine Ecke mit veganen Leckereien.

20150317_175649_resized (1)

Bin besonders auf die Grünkohl Chips gespannt. Und das Maca Puder soll ja ein Wundermittel sein. Mal sehen….Ach ja, Zwieback aus der Heimat gab es auch 😉

Es ist interessant, daß wenn man sich etwas mit anderen Ernährungsformen befasst, man plötzlich neugierig wird und auf Entdeckungsreise geht. Plötzlich merkt man was für verschiedene Lebensmittel auf dem Markt sind. Was für eine pflanzliche Vielfalt. Aber die meisten schauen gar nicht mehr. Man kauft im Supermarkt automatisch das was man schon kennt und hinterfragt meistens auch nicht. Habe ich ja auch nicht. Für mich war zum Beispiel immer klar: Milch ist wichtig. Die braucht der Körper…..wegen Kalcium usw. Nun habe ich Artikel gelesen wo es darum geht warum Muttermilch für uns nicht gut ist, daß es eher schadet und das die Gewinnung auch mit viel Leid verbunden ist.

Fangt an zu hinterfragen. Keiner von Euch muß Vegetarier oder Veganer werden. Vielleicht werde ich das auch nicht. Aber wir sollten wieder lernen offen einzukaufen. Sollten neue Sachen ausprobieren und alte Angewohnheiten auch mal hinterfragen.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag. Ich mach Feierabend 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Mascha auf Entdeckungsreise

  1. Meine Schwester ernährt sich seit ca. 5 Jahren vegan und dadurch bin ich mit dem Thema auch vertraut. Mir leuchtet der moralische Aspekt von Veganer Ernährung auch ein (nicht nur ist die Kuh-Muttermilch für uns schädlich, das Kälbchen wird extra nur für die Produktion geboren. Ist es weiblich, bleibt es am Leben um Milch zu produzieren und ist es männlich, wird es nach einer Weile geschlachtet, weil unbrauchbar) aber irgendwie kann ich diese Ernährungsform nicht komplett übernehmen 😦 ich koche häufig vegetarisch oder vegan (Fleisch kauf ich nur von guter Qualität und aus der Region, das ist teuer) aber mich ganz auf vegane Produkte zu beschränken ist nicht so meins. Ich liebe Käseprodukte einfach viel zu sehr.

    Magst du das Rezept vom Kuchen veröffentlichen? Der sieht super lecker aus 🙂

  2. Ich probiere sehr gerne neue Lebensmittel und/oder Gerichte aus, aber so ganz ohne Fleisch oder andere tierische Produkte könnte ich nicht leben – wobei ich anmerken sollte, dass ich im Schnitt nur einmal pro Woche Fleisch- oder Wurstprodukte verspeise…

    • Ich kann es mir momentan auch nicht vorstellen nur vegan zu leben. Aber ich möchte es mal eine Zeit ausprobieren und mal sehen wie es mir damit geht.

  3. Also, Muttermilch ist für uns Menschen da, Kuhmilch und andere Milch für die entsprechende Spezies…Muttermilch zu trinken ernährt Babys, ab einem bestimmten Alter brauchen sie das nicht mehr. Die “Gewinnung” von Muttermilch ist nicht unbedingt mit Leid verbunden, es ist anstrengend , zu stillen , gehört aber in unser Leben. Leider haben wir keine Großfamilien mehr, in der uns das Stillen vorgelebt wird. Und warum heißt es wohl “Stillen”? Weil Babys still werden , wenn sie an der Brust sind und satt werden! Und wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte auch Ahnung haben , welche Nahrungsmittel gut sind , vitamin-und mineralstoff- und spurenelemente -reich. Also schlau machen und nachdenken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s