Überall Flüchtlinge

wpid-20150818_095949.jpg

Die Zeit in Ungarn war wirklich schön. Wir hatten traumhaftes Wetter, hatten jeden Tag Tennisunterricht mit einem tollen Lehrer, sind im Fluß geschwommen, haben ungarische Köstlichkeiten genossen usw.

Am Mittwoch sind wir dann am frühen Morgen mit einem Minizug (ein Wagon) aufgebrochen. Mein Schatz, zwei Gastkinder, Stieftochter, Mops Heinrich und ich. Eine lustige Truppe.

Nach einer kurzen Fahrt mussten wir umsteigen, um den Zug nach Budapest zu erreichen. Der Zug war voll und wir fanden mit Ach und Krach noch ein Abteil. Nach einer Weile kam der Schaffner. Er versuchte uns dann in ungarisch zu erklären, daß wir in diesem Abteil nicht sein dürfen, da das die erste Klasse sei. Überall stand aber eine 2. Wir verstanden nicht was er meinte und mein Mann hat so lange auf ihn eingeredet, bis er uns hat sitzen lassen. Es konnte aber noch ein Problem mit dem Mops geben. Also sagte meine bessere Hälfte seiner Tochter, daß sie den Mops gut verstecken soll. Das tat sie aber nicht und zack war der Schaffner wieder da und entdeckte die Wurst Heinrich. Resultat: Die Stieftochter musste neben dem Klo auf dem Boden sitzen…..neben ihr der Mops.

In Budapest angekommen versuchte mein Mann Tickets nach Wien zu bekommen. In unserem Ort verkaufen sie nämlich keine internationalen Tickets. Wir hatten daher nur Fahrkarten bis zur Ungarischen Grenze.

Der Bahnhof war wie immer überfüllt mit Zigeunern und mein Mann mußte eine Nummer ziehen um ranzukommen. Er hatte Nummer 444 und dran war 320. Super. Dann kam die Durchsage, daß keine Züge nach Wien gehen würden. Die Grenze sei zu wegen den Flüchtlingen. Na toll!!! Da saßen wir nun. Zwei Erwachsene, ein Teenager, zwei Kinder, ein Mops und viel Gepäck….gestrandet in Budapest.

Mein Mann kam dann auf die Idee in die Raaber-Bahn zu steigen die nach Györ fährt….also noch näher an die Grenze. Und dort würden wir dann weitersehen.

Also sind wir rein und zum Glück war der Zug nicht voll und wir fanden super Plätze.

Später setzten sich zwei Typen in unser Abteil. Der eine sprach kein Deutsch und schaute immer wieder nervös aus dem Fenster. Der andere sprach Deutsch und sagte, daß er aus dem Kosovo ist. Er fragte was los sei. Warum die Züge nicht nach Wien fahren würden. Mein Mann sagte ihm, daß die Flüchtlinge schuld sind. Danach fragte er immer wieder wie nah die Grenze nach Wien sei, wie teuer ein Taxi nach Österreich sei usw…….war schon auffällig.

In Györ angekommen, dachte ich, ich sei in Indien. Der Bahnhof war voll mit dunkelhäutigen Menschen, die auf den Zug nach München warteten. Eine Filmcrew war auch da. Sie interviewten die Flüchtlinge.

Die Züge fuhren auch wieder. Der Zugverkehr war nur eine gewisse Zeit gesperrt, weil 200 Flüchtlinge auf den Schienen spazierten.

Als der Zug nach München kam, stiegen wir ein und hofften auf Sitzplätze…..tja….das konnten wir vergessen. Der Zug war voll mit Flüchtlingen. Ich sah nur dunkle Gesichter. Auf den Sitzen, auf dem Boden. Wir standen dann eingequetscht neben dem Klo und unterhielten uns nett mit einem Australier und einem Holländer.

Als wir die Grenze nach Österreich erreichten dachten wir, daß doch jetzt mal Kontrollen gemacht werden müssten. Aber nichts. Keine Schaffner, kein gar nichts. Unfassbar!!!

Aber es hatte auch etwas gutes: Wir hatten ja immer noch kein Ticket nach Wien. Und dadurch, daß uns niemand kontrollierte, hat uns die gesamte Fahrt von Ungarn nach Wien für 5 Personen und Mops 25 Euro gekostet. Da kann man nicht meckern🙂

Eure Quasseltasche

19 Gedanken zu “Überall Flüchtlinge

  1. Oh wahnsinn, da muss man auch erst mal dran denken, dass die Züge jetzt so voll sind. Die Reisenden, die nicht auf der Flucht sind, die gehen in dem ganzen Tohuwabohu ganz schön unter und keine alte Sau interessiert sich dafür, wie anstrengend und nervenaufreibend das nicht nur für die Flüchtlinge ist.
    Wenigstens wollte niemand Wurst Heinrich essen. Das wäre ja noch so ein i-Tüpfelchen gewesen…

      • Ich bin aus Versehen mal in einen Zug geraten, der mit Festivalbesuchern genagelt voll war. Da kam auch keiner mehr zur Kontrolle. Irgendwann ist vermutlich auch bei den Schaffnern das Limit erreicht und der Überblick geht verloren. Davon abgesehen, dass der Zug vermutlich nie abfahren würde, müssten sie jeden einzelnen ohne Ticket raus werfen. 😊

  2. Ich denke, dass diese Geschichte noch ein großes Problem werden wird. Warten wir es ab. Ich frage mich: Sind wir Deutschen die Einzigen in der EU?? Man könnte es fast meinen.
    LG Harald

    • Ehrlichgesagt, Ungarn ist deutlich kleiner. Hat eine deutliche schwächere Währung, überall Nationalisten…. Und mehr Flüchtlinge als ich Deutschland! Aber du hast recht, wir dürfen nicht das einzige Land bleiben. Wozu gibt es eigentlich eine EU? Wo ist hier die Gemeinschaft?

      • Die EU hat ja keine Macht. Bei Entscheidungen stimmen ja die Länder mit, die selber betroffen sind. Es muaa endlich aufhören, dass alle nach Deutschland kommen. Die anderen Länder wehren sich mit Händen und Füßen und Stacheldrahtzäunen. Eine Gmeinschaft in der EU gibt es nicht. Aber wir Deutschen sind immer vorne weg. Das sieht man ja auch bei den Rettungspaketen für Griechenland. Die Politiker machen und entscheiden und der deutsche Michel zahlt.😦

  3. Es ist furchtbar mit den ganzen Flüchtlingen! Aber Ungarn leidet unheimlich darunter! Die bauen ja mittlerweile einen Zaun. Es macht nic so unglücklich zu sehen, wie mein Heimatland darunter leidet. doch was soll man sagen, wenn das Land schon so Probleme hat, vor allem mit sich selbst, wie sollen sie mit Flüchtlingen zurecht kommen? Ich fürchte, das wird noch ein großes Problem für ganz Europa.
    Was den Zug angeht, kann es auch seib, dass du einen dieser vielen, ominösen und unnötigen Zuschläge, die es mittlerweile für jeden scheiß gibt, nicht hattest.

    • Das mit dem Zaun war eine gute Idee. Aber alle auf Orban drauf. Aber wenn die Engländer den Eurotunnel dicht machen….kein Problem. Die EU wird überschwemmt von Flüchtlingen. Besonders Griechenland und Italien sind betroffen und wo ist Brüssel??? Wo ist die EU???

  4. Ja vor allem wegen der ganzen dunkelhäutigen Menschen – ich bin gemischt – Vater Afroamerikaner, Mutter Deutsche – und ich weiß aus Erfahrung wie es Leute stört wenn man „dunkel“ und nicht blond ist – und wie sie einen dann gestört ansehen müssen! – Ich hoffe die dunkelhäutigen Menschen haben eure Reise nicht zu sehr gestört –

    • Danke für Deinen Beitrag. Ich wollte nicht Deine Gefühle verletzten. Mit „dunkelhäutig“ wollte ich nur zeigen wie auffällig die vielen Flüchtlinge waren. Es war einfach interessant zu sehen was da abgeht. Wenn man weiß wie das Publikum dort auf den Bahnsteigen „normalerweise“ aussieht, war das schon extrem. Ich bin kein Rassist und falls Du meinen Blog kennst, dann weißt Du das ich schon seit Jahren in vielen verschiedenen Ländern lebe. Alleine 3 Jahre in einem muslimischen Land und fast 4 Jahre in Indien. Wir haben sehr viele internationale Freunde (auch viele „dunkelhäutige“). Ich habe mich vielleicht nicht glücklich ausgedrückt. Ich wollte nicht als Rassistin rüberkommen. Aber die Flüchtlinge sind ein Problem und unsere Regierungen versagen auf ganzer Länge und das kritisiere ich ganz offen. Dazu stehe ich. Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche🙂

      • Hi und danke für deine Antwort – ich stand beim Lesen deines Beitrags wohl gerade auf dem falschen Fuß da ich mit Freunden in den letzten Tagen sehr nervige Diskussionen über die „Fremden“ die alles „hinterhergeworfen“ bekommen mit sogenannten „Kennern“ geführt habe – ich habe mir den Beitrag von dir noch einmal durchgelesen und dann den Tenor und deine Aussage besser verstanden. Die Regierungen versagen wirklich. Vielen Dank nochmal und ich wünsche dir auch eine schöne Woche🙂🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s