Spieglein, Spieglein an der Wand

…….schau Dir  die Haut meines Gesichtes an.

Tja, bevor ich zur Arbeit muß….in genau 15 Minuten, wollte ich noch kurz einen Artikel bloggen.

Letztens blätterte ich in einem Frauenmagazin und fand diesen Artikel:

img_0963.jpg

Dort stand beschrieben welche Gesichtspflegeprodukte Frau täglich benutzen soll und wie.

Ich muß zugeben, daß ich mich normalerweise nur abschminke, wasche und eincreme. Das ist die Abendroutine. Und am Morgen heißt es WaschiWaschi und Tagescreme drauf. Das wars. Und plötzlich lese ich über Toner, Serum, Cleanser usw.

????????

Der Artikel meinte, daß jede Frau das machen muß, sonst wird man irgendwann die Rechnung bekommen.

Ich bekam dann Panik, hoffte das ich nicht schon unfassbar meiner Haut gescheitert habe und rannte zum nächsten Supermarkt.

Dort stand ich dann mindestens 45 Minuten und schaute mir X Produkte an.

Kam dann nach Hause mit einem Haufen neuer Dinge fürs Gesicht. Danach ließ ich die Produkte noch von meiner kleinen Schwester, die Beautyexpertin ist, absegnen (manche Produkte waren leider für reife Haut, aber Schwesterchen meinte, daß ich ruhig die Packung aufbrauchen kann, aber dann zu etwas jüngerem umsteigen sollte) und dann fing ich an mit Anleitung alles zu verwenden.

Ich brauche jetzt immer viel länger im Badezimmer😦

Benutzt Ihr auch all diese Dinge???

10 Gedanken zu “Spieglein, Spieglein an der Wand

  1. Nö, wie Du auch- Tagescreme morgens (ab und an auch getönte Tagescreme oder Make-up) und los. Und Abends abschminken- fertig!
    Die meisten Produkte bringen nur was, solange man sie benutzt und nützen wahrscheinlich nur der Kosmetikindustrie…
    Wichtig finde ich dass ein Lichtschutzfaktor in der Tagescreme ist oder dass man Sonnencreme benutzt.

    Mach Dich jedenfalls mal nicht verrückt!

  2. Ich gehöre ja inzwischen zur Oma-Gruppe, habe also nicht mehr die jüngste Haut. Außerdem bin ich schon viele Jahre Raucherin. Ich benutze nicht so viele unterschiedliche Mittelchen und schon gar keine sehr teueren Produkte. Das habe ich auch früher nie getan. Das höchte der Gefühle ist, neben normaler Reinigung und ab und an mal gründlichem Peeling unter der Dusche, eine Packung. Diese kleinen Ein- bis Zwei-Portions-Beutel aus dem Drogeriemarkt. Trotzdem ist meine Haut in einem für mein Alter, sehr guten Zustand.
    Ich glaube das hat ein wenig mit der Ernährung insgesamt und dann eben den Genen zu tun. Ich bin fest davon überzeugt, der Einfluß von außen, durch „Lebenswandel“ oder teures/billiges Gedöns, ist relativ gering.
    Lieben Gruß
    sue

    • Ja, trinken sollte ich auch mehr. Und Gene werden auch eine Rolle spielen. Trotzdem werde ich die Mittelchen brav aufbrauchen und dann mal schauen. Angeblich siehst Du schon nach einer Woche eine große Verbesserung. Muss noch bis Montag warten🙂

  3. Oh ja, von der Notwendigkeit all dieser Schritte wird einem ja bei jeder Gelegenheit erzählt, sei es aus Magazinen oder Vielzahl von Youtube-Beauty-Gurus.
    Meine persönliche Erfahrung: Je weniger desto besser für die Haut. Ich benutze im Bad genau drei Produkte für die Gesichtspflege: Reinigungsschaum und anschließend Aloe Vera Gel und das vorzusweise abends ab und zu mit Kokosöl vermischt.
    Meiner Haut geht es blendend, an vielen Tagen gehe ich guten Gewissens komplett ohne Make-Up aus dem Haus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s