12

Sissi gegen Piefke

Der 11. September ist ein Schicksalstag.

Österreich gegen Deutschland!!!!!

Heute findet dieses wichtige Fußballspiel zwischen Wiener Schnitzel und Currywurst statt.

Die Österreicher können es gar nicht erwarten endlich auf die Deutschen zu treffen, um sie dann fertig zu machen.

Sie wollen als Sieger vom Feld gehen. Wollen dem Land, zu dem sie eine Haßliebe entwickelt haben, zeigen wo der Almdudler hängt.

Die Österreicher wollen aus dem Schatten des großen Bruders Deutschland treten, die Komplexe abschütteln und sagen: Heast, geh scheißn!!!!

Mein Schatz ist ja Österreicher und seit Tagen kennt er kein anderes Thema als Fußball.

Er ist fest davon überzeugt, daß Österreich gewinnen wird.

Ich halte natürlich dagegen!!!!

Deutschland wird wie gewohnt als Sieger vom Platz gehen.

(Wobei ich sagen muß, daß ich es den Österreichern irgendwie gönnen würde mal zu gewinnen. Ein Fußballspiel gegen Deutschland ist hier immer ein Großereignis und sie würden sich soooooo freuen, wenn sie es schaffen würden Löw und Co zu schlagen…..und uns würde auch kein Zacken aus der Krone brechen).

Aber wenn mein Freund grinsend um mich herumtanzt und singt, daß Deutschland verlieren wird, dann MUß ich als Deutsche mein Team unterstützen.

Gestern legte ich demonstrativ meinen Deutschlandhut und meine Deutsche Flagge auf unseren Eßtisch.

Am nächsten Morgen fand ich beides auf dem Klodeckel wieder.

Das bedeutet Krieg, mein Freund!!

Laßt das Spiel beginnen!!!! 😉

 

(All drei Fotos sind aus dem Internet)

11

Weihnachtsmarkt Mumbai

Endlich war es soweit. Weihnachtsmarkt in Mumbai….Glühwein, Bier, Currywurst…ich komme!!!

Unser Flieger ging schon um 7 Uhr früh und ich war die ganze Zeit trotz Müdigkeit aufgeregt.

Als wir nach einer Stunde Flug in Mumbai landeten ging es erstmal zum berühmten Leopold Café…dieses Café gibt es schon seit anno peng und als damals der Terrorangriff auf das Taj-Hotel war (viele Menschen starben), wurde auch dieses Café angegriffen. Es starben auch Ausländer dabei. Die Einschußlöcher konnte man immer noch in der Wand sehen…als Erinnerung…schon etwas gruselig…ansonsten war die Stimmung sehr gut und das Frühstück ausgezeichnet.

Danach noch herumgebummelt, dann ins Hotel….etwas ausruhen….und dann ab zum Weihnachtsmarkt.

Als wir dort ankamen war noch nicht allzu viel los…für indische Verhältnisse….viele Kinder waren aber da…..90% Inder.

Ich habe natürlich zuerstmal die Eßstände ausspioniert. Es gab Currywurst und Kartoffelsalat, Bratwurst, Bier, Christstollen und Glühwein.

Juhuuuu!!!!

Ich erstmal gleich Bier bestellt und Currywurst mit Kartoffelsalat. SUPER LECKER!!!!

Dann noch ein zweites Bier hinterher und dann hieß es bummeln und Stände anschauen.

Die Stände mit den Verkaufssachen waren aber nicht so toll….

Dann wieder zurück zum Essen….diesmal Glühwein und Stollen.

Naja, 30 Grad…2 Bier und ein Glühwein….die Wirkung fing langsam an. Ich fand alles klasse und als der indische Weihnachtsmann kam, boxte ich alle Kinder weg und machte Foto.

Dann wieder eine Runde gedreht…wieder Glühwein getrunken….fremde Leute angesprochen….ich war einfach gut drauf.

(Nein, das ist kein Eis sondern Plastik…..)

Dann wieder Currywurst und Bier.

Später gab es dann wieder Stollen und Glühwein….

Am Ende gab es dann Live-Musik und wir saßen schön (ich angetrunken) unter dem Sternenhimmel und hörten flippige Weihnachtsmusik.

Dieser Weihnachtsmarkt war jetzt nicht gerade das was ich erwartet hatte, aber wir hatten trotzdem viel Spaß….naja kein Wunder bei meinem Pegel 😉 und das Essen war wirklich gut. Ach, herrliche Heimat….Du hast mich zurück….

Mascha im Weihnachtshimmel im Glühweinrausch.