22

Wie macht sich Wladek?

So, alle guten Dinge sind 3 🙂 Das ist nun mein dritter und letzter Artikel für heute. Warum so viele? Naja, morgen fahre ich mit meinem Schatz und Wladek nach Berlin und bin erst wieder am 1. Mai da. Daher habe ich heute etwas mehr geschrieben. Ich werde nämlich in den nächsten Tagen nicht zum Bloggen kommen. Wenn ich zurück bin, gibt es auch wieder Geschichten aus Indien.

Ich möchte Euch ja noch von meiner Ayurveda-Behandlung, von meinem Elefantenritt und von meinem Zahnarztbesuch erzählen…und noch vieles mehr 🙂

Hundetagebuch:

Mascha mit Hund

1. Wladek liebt es mit anderen Hunden zu spielen und genießt die Zeit auf der Hundewiese in vollen Zügen.

2. Wenn Wladek viel herumrennt, fängt er an zu sabbern….und manchmal landet diese Leckerei auf anderen Hunderücken. Aber ich wische das immer brav weg 🙂

3. Manchmal bockt Wladek, wenn er keine Lust hat spazieren zu gehen. Dann müssen wir ganz klar Rudelführer spielen, damit der Dickkopf sich das gar nicht erst angewöhnt….wenn man dann so zieht und schiebt und Wladek so tut als wenn er schläft, ist das immer sehr unterhaltsam für die Zuschauer 😉

4. Wladek liebt Schweineohren, Bananen und Karotten.

5. Gestern wollte Wladek einem anderen Hund (Terrier) den Stock wegnehmen. Dieser verstand keinen Spaß und schnappte. Wladek bekam es mit der Angst und nahm Abstand….Unser Hund hatte eine kleine Schramme unter dem Auge.  Armes Baby…. 🙂 Aber da muß er durch.

6. Letztens kam eine Beagle-Besitzerin auf mich zu und meinte zickig: „Sie werden ja wohl hoffentlich ihren Hund mit 6 Monaten kastrieren!!“ Ich: „Wieso?“ Sie:“ Der wird sonst gefährlich!!“ Und schaute dabei böse auf meinen Wladek und ging weiter. Also manche Leute…..

7. Wladek mag immer noch nicht den Maulkorb. Da müssen wir noch dran arbeiten.

8. Wladek geht sehr schön an der Leine.

9. Wladek jagt gerne Tauben.

10. In unserem Hund steckt ein Fußballer. Wladek kickt seinen blauen Quietschball immer mit seinen Pfoten durch die ganze Wohnung 🙂

Mascha mit Hund 2

 

19

Was für ein Morgen…..

Die Dubaifriseurgeschichte erzähle ich später. Denn ich habe heute mit Wladek so einen tollen Morgen gehabt, daß ich darüber berichten möchte.

Um 6 Uhr wurde ich wach, weil Wladek mit seinem Knochen spielte (sein Hundebett ist in unserem Schlafzimmer). Normalerweise muß er eh spätestens um 6.30Uhr raus. Die Blase ruft dann immer. Eigentlich macht mein Schatz die frühe Runde, aber da ich schonmal wach war….

Ich zog mich an, holte Leine und Halsband und wollte los. Wladek wollte nicht.

Er kuschelte sich demonstrativ in seine Decke und schloß die Augen.

Ich dachte er muß nicht und daher hatte er keine Lust zu gehen, aber ich wollte keine halbe Stunde warten und dann los müssen. Also hatte ich einen 10 Minuten Kampf mit Wladek, der mit seinen fast 40 Kilo keine Regung zeigte, als ich an ihm herumschob und zog. Als ich es dann endlich geschafft hatte, packte ich den Hund in den Fahrstuhl,  fuhr runter, ging Richtung Tür und dann zack…Wladek pinkelte in den Hausflur. Toll!!! Vonwegen er muß nicht!!!!

Draußen machte er dann nochmal einen großen Bach. Ich schnell wieder mit Hund rein, damit ich die Sauerei wegmachen konnte. Mit Wischmob beladen machte ich mich an die Arbeit. Als ich dann wieder in der Wohnung war, bemerkte ich einen Gestank aus dem Arbeitszimmer kommend. Ich ging hin und fand….ein Häufchen. Super…..

Ich war Wladek deshalb nicht böse. Normalerweise gibt er bescheid, wenn er muß, aber wir haben es in der Nacht wohl nicht gehört.

Also fing ich an auch diesen Tatort zu reinigen….boah…und das alles vor 6.30Uhr.

Als das alles erledigt war und die Fenster weitgeöffnet schön viel frische Luft reinließen, machte ich mir einen Kaffee und setzte mich an den Laptop.

Nach einer Weile kam Wladek aus dem Schlafzimmer und ging zur Wohnungstür. Zeichen für mich: Wladek muß.

Ich also wieder Schuhe angezogen und runter mit ihm.

Als wir gerade die Straße überquerten, fing Wladek an sich mitten auf die Fahrbahn zu hocken. Er will sein Häufchen machen. Das ging natürlich gar nicht. Überall waren Autos. Ich zog also den Hund mit aller Kraft auf den Parkplatz und als ich gerade damit beschäfigt war zu schauen, ob wir da nun sicher stehen, bemerkte ich, daß Wladek sich so hingehockt hatte, daß die Hälfte von seinem Geschäft auf meinem Schuh landete.

So ging ich dann mit einem erleichterten Wladek und einem vollgekackten Schuh wieder nach Hause.

Was für ein Morgen….Ich glaube ich brauche einen zweiten Kaffee…..

8

Bauernfrühstück am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Guten Morgen liebe Bloggerfreunde 🙂

Ich bin wieder in Wiiiiiiiieeeeeennnnn.

Seit Freitagabend sind wir wieder in unserer tollen Wohnung und seit Samstag bin ich damit beschäftigt Kartons auszupacken, sauberzumachen, Wäschezuwaschen usw. Naja, nach über 8 Monaten Abwesenheit muß einiges getan werden. Heute geht es dann in den Endspurt und dann ist wieder alles so wie es sein soll.

Ich möchte dann auch endlich mit meinen Blogberichten anfangen.

Nun, ich habe mir aber überlegt etwas mehr Struktur in die Sache zu bringen.

Ich möchten einen Tag für mein Hundebabytagebuch nutzen. Am besten den Montag, da ich die unglaublichsten Dinge am Wochenende erleben werde, da ich dann meistens mit Wladek alleine bin. Mein Freund ist zu der Zeit oft beruflich unterwegs. Unter der Woche teilen wir uns wieder die Pflichten und Freuden 🙂

Dann möchte ich einen Tag für meine Indienberichte belegen, einen Tag für einen Kochtag, da ich neue Rezepte ausprobieren möchte und einen Tag möchte ich für nostalgische Rückblicke reservieren. Die Tage ohne spezielle Belegung sind dann für den ganzen normalen spontanen Wahnsinn offen 😉

Wie klingt das?

So, mein Schatz und Wladek schlafen noch/wieder und bevor es gleich Bauernfrühstück gibt….(nur für die Menschen im Haushalt), werde ich schonmal kurz mit dem Hundebericht anfangen.

1. Wladek ist schon 3 cm höher geworden. Er hat nun eine Schulterhöhe von 69cm.

2. Wladek ist ein absoluter Morgenmensch…so wie ich..juhuuuu!!! Morgens voller Energie und abends um 21 Uhr scheintot….kommt mir bekannt vor.

3. Manche Leute haben Angst vor meinem Baby und glauben mir nicht, wenn ich sage, daß er ein Welpe ist.

4. Wladek bewegt sich immer sicherer durch die Stadt. Bin sehr stolz auf ihn.

5. Er jagt gerne Tauben.

6. Er fährt brav Fahrstuhl.

7. Wladek hat schon fast 40 Kilo und weiß das. Wenn er irgendetwas nicht machen will…..setzt er sich einfach hin und bewegt sich nicht mehr.

8. Gestern wollte Wladek raus. Kaum waren wir aus der Tür, schlenderte Wladek 10 Meter Richtung Kreuzung, legte sich mitten auf den Bürgersteig und schaute……..tja, da stand ich nun…………

9. Gestern ertappte ich Wladek dabei, wie er mit 2 Beinen auf dem Küchentresen steht und sich an unserem Kassler erfreut.

10. Wladek hat gelernt,  daß er nicht in unser Bett darf….und er hält sich auch brav dran…..naja, manchmal versucht er es noch.

11. Wladek LIEBT unser ungarisches Landhaus und wollte gar nicht weg.

Fortsetzung folgt 🙂

So, muß Schluß machen. Das Frühstück wartet.

Ich wünsche Euch allen einen tollen Montag. Rockt die Woche!!! 😉

28

Bericht von der Front…Teil…hmm..keine Ahnung

1. Bin seit gestern wieder in Wien.

2. Morgen bin ich für eine Woche in Ungarn.

3.  Habe mir neue Bücher gekauft……habe es vielleicht etwas übertrieben…aber Buchsüchtige sind schwach in einer Buchhandlung.

4. Wieder festgestellt, daß ich IMMER an der falschen Kasse stehe.

5. Wladek liegt überall nur nicht auf seinem Hundebett.

6. Wenn ich wieder in Wien bin, gibt es viele Geschichten aus Indien, eine Überraschung usw…..HA!!! Neugierig? 😉

7. Heute in den Spiegel geschaut und geguckt, ob sich schon Falten auf meinem Gesicht sammeln….der 30. Geburtstag rückt immer näher…stehe kurz vor einer Krise.

8. …..aus Frust Milka-Osterhasen verdrückt….hoffentlich hilft das Fett die Falten auszupolstern….

9. Fahre mit meinem Schatz gleich in die Stadthalle….Mario Barth läuft….mein Freund wollte nicht…aber ich habe es geschafft ihn zu überreden….es lebe die weibliche Psychologie 😉

10. Ich drücke Euch alle und wünschen Euch ein tolles Wochenende!!!