23

Noch 23 Tage…

…und dann heißt es Abschied nehmen von Goa. Ich werde dem indischen Tropenparadies, das 6 Monate mein Zuhause war, den Rücken kehren und nach Dehli fliegen. Dort verbringen wir noch 2 Tage und dann heißt es Wien, Du hast mich wieder. Sicher freue ich mich auf diese schöne Stadt, die ja auch mein Zuhause ist. Ich werde Spaß dabei haben die traumhafte Wohnung wieder zu entlüften und werde mit großer Freude alles schön herrichten. Frühjahrsputz, die Wohnung beleben, mit indischen Mitbringseln schmücken.

Aber es wird auch ein Kulturschock sein. Irgendwie ist doch nach so einer langen Zeit Indien in Dir und auf einmal musst Du wieder europäisch funktionieren. Vieles wird mir kalt, hektisch, farblos vorkommen. Aber ich werde mich wieder einleben…so wie ich es immer mache, wenn ich von irgendwoher irgendwohin gehe.

Trotz der vielen Jahre Zigeunerdasein fällt es mir immer schwer Abschied zu nehmen. Ich werde traurig sein und wahrscheinlich weinen, wenn wir unsere goanischen Vermieter (das liebe Ehepaar, das unter uns wohnt) verabschieden müssen. Ich werde den Strand, das Meer, die Tiere, die Palmen und die neugewonnenen Freunde vermissen. Mir werden meine vertrauten Räumlichkeiten des Hauses fehlen und es tut mir jetzt schon weh, wenn ich daran denke, daß ich meine Pflanzen zurücklassen muß.

Ich habe sie mit Anstrengung hergeschafft, sie gepflegt, sie versucht vor bösen Läusen usw. zu beschützen. Ich habe alte Blätter abgezupft, die Erde gegossen und neue Ranken bestaunt. Heute morgen sah ich, daß eine Pflanze, die vor Monaten fast gestorben wäre (Insektenbefall) und am Schluß nur noch 3 Blätter besaß, eine orange Blüte bekam. Das war so ein schönes Gefühl.
Das sind meine Pflanzenbabys und ich mag gar nicht an die Trennung denken.

So lieb wie die Vermieterin ist, aber einen grünen Daumen hat sie nicht. Ihre Terrasse gleicht einem Pflanzenfriedhof. Wird sie sich gut kümmern?
Und dann kommt ja auch der Monsun. Regengüsse wie Wasserfälle werden jeden Tag auf die Erde fallen. Die Pflanzen müssen geschützt platziert werden…wird sie das machen?

Ich hoffe es.

Die Zeit in Wien wird auch schöne Geschichten hergeben… das kann ich versprechen und ab Herbst sitze ich eh wieder in Indien….dann am Fuße des Himalaya….

*Mascha reitet auf einem zottigen Yak davon*

Werbeanzeigen
3

Mascha ist gelandet.

Ich bin zurück!!!!!!!

Und Ihr habt mir gefehlt!!!

Ich habe soooooo viel zu berichten und weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

Bin jetzt wieder in unserem Haus….mein Partner ist immer noch in Delhi.

Hier ist alles ok. Meine Pflanzen wachsen wie verrückt. Meine Avocadopflanze ist schon riesig geworden…..ich war so motiviert, daß ich gleich heute morgen noch andere exotische Obstsorten gepflanzt habe. Mango, Physalis, Zitrone, Banane, Passionsfrucht. Bin mal gespannt was dabei herauskommt….werde tropischer Gärtner 😉

Aber ich habe nicht nur im Garten gebuddelt…ich habe auch all Eure Blogeinträge gelesen…..super interessant….und auch etwas viel für alles aufeinmal….hatte dann Kopfschmerzen und brauchte einen Kaffee…..die Kopfschmerzen hatte ich natürlich nicht wegen der Qualität Eurer Artikel, sondern wegen der Datenmenge, die mein Gehirnchen verarbeiten musste.

Fotos wird es erstmal leider nicht geben 😦 😦 😦 Wie manche ja von Euch wissen, ist mein Apparat mal wieder eingegangen…schon vor Monaten und mein Schatz hat immer wieder angeboten, daß ich seine benutzen kann. Aber warum geht das nicht?!

1. Er bestimmt was photografiert wird…..also wenn ich am Strand einen toten Kugelfisch ablichten will, dann ist das so….aber nein…nörgel, nörgel, nörgel…..bis ich genervt aufgebe.

2. Speicherkarte ist randvoll….endet damit, daß er alte Fotos löscht um Platz für neue zu haben….daher auch der Fotoplatz wertvoll…daher kein Foto von der Freiheitsstatue aus 100%iger Schokolade.

3. Fotos, die gemacht wurden, müssten auf seinen Laptop geladen und dann diese mir per Email geschickt werden.
Sein Laptop, er keine Zeit, ich kein Durchblick bei seinem Kabelgewirr.

Also bitte versucht Eure Vorstellungskraft zu benutzen…..und zum Geburtstag wünsche ich mir eine super Kamera, mit der ich alles und jeden knipsen kann….im Mai ist es soweit…drückt mir die Daumen, daß ich eine bekomme!!!

Ich werde heute versuchen soviel wie möglich zu berichten, da ich jetzt die Ruhe dafür habe…und Strom…das ist in Indien keine Selbstverständlichkeit….legt aber zwischen meinen Beiträgen Lesepausen ein….ich will keine Beschwerden wegen evtl. Kopfweh hören.

4

Wichtige Blumenfrage!!

Halle alle zusammen. Entschuldigt bitte, daß ich bis jetzt noch nicht gebloggt habe. Aber ich habe es einfach nicht geschafft. Bis Sonntagnacht waren wir in Mumbai (ihr wisst, der Weihnachtsmarkt…werde berichten versprochen), am Montag musste ich dann meinen Freund helfen alles für Delhi fertigzumachen und alles vorbereiten für den Backkurs. Am Dienstag war dann der große Kuchentag (ja, ich werde berichten) und zu Hause war ich erst spät abends. Heute musste ich dann einkaufen, Wäsche waschen und vieles anderes was die letzten Tage liegengeblieben ist. Ich war auch mit meiner indischen Freundin Blumen kaufen. Wir haben einen riesigen Balkon und ich möchte eine kleine tropische Oase basteln….die Blumen sind hier so schön und auch günstig.

Und nun komme ich zu meiner Frage: Ich habe einen  Hibiskus, eine Chrysantheme, eine Drillingsblume, eine orange Blume, die ich nicht zuordnen kann und eine Palme.

Jetzt ist mir aufgefallen, daß unser Balkon eigentlich den ganzen Tag über kein direktes Sonnenlicht hat. Aber es ist natürlich überall um die 30 Grad. Nun meine Frage: Kann ich die Pflanzen trotzdem auf dem Balkon halten, oder werden die mir kaputtgehen? Ich möchte, daß es ihnen gut geht, aber sicher wäre es schön sie bei uns am Gartentisch zuhaben.

Kennt Ihr Euch aus?

Ich habe mir gedacht, daß dieses „direkte Sonnenlicht“ nur deshalb wichtig ist, weil die Blumen es warm mögen…und das in Deutschland nur im Sonnenlicht möglich ist…aber vielleicht ist das in den Tropen anders…weil es im ganzen heiß ist…bin unsicher.

Bitte, bitte helft mir. Ich muß es morgenfrüh wissen, weil dann fährt die Inderin nochmal mit mir zum Blumenhändler. Sie kennt die lokalen Preise und kann handeln…das ist wichtig…ansonsten zahlst Du den 3fachen Preis…und das nur weil Du weiß bist.

Möchte also morgen wissen, ob ich noch Pflanzen dazu kaufen kann, oder ob die ganze Aktion schon für die Tonne war.

Vielen Dank!!!

Und ich beeile mich auch mit den Berichten 🙂

Gute Nacht

Mascha

1

Ungarisches Landhaus zu vermieten

Falls jemand Interesse hat. Wir vermieten im Juli und August unsere 120 Jahre altes Landhaus mitten in der Puzsta.

Das Haus ist wunderschön und bietet alles was man braucht: Küche, BZ mit Wanne, Schlafzimmer, Wohnzimer.

Es gibt auch einen Garten, ein Fahrrad und Tennisschläger plus Bälle.

Das Landhaus liegt 100 Km vom Budapester Flughafen entfernt.

Es liegt sehr idyllisch zwischen Feldern und Wiesen. Der perfekte Ort um Auszuspannen. Man kann die Seele baumeln lassen, spazierengehen, Radfahren, schwimmen ( ein großer Fluß in der Nähe und ein großes Thermalbad mit Massageplätzen), Tennis spielen (viele Tennisplätze vorhanden), Kanu fahren, Reiten und vieles mehr.

In dem Ort Szarvas…nur wenige Minuten mit dem Auto oder mit dem Fahrrad entfernt….gibt es viele schöne Restaurants mit typisch ungarischen Spezialitäten zu günstigen Preisen. Auch viele internationale Supermärkte sind vertreten. Und es gibt auch einen großen, berühmten Botanischen Garten.

Es sind Kinder willkommen und natürlich auch Haustiere.

Pro Woche 300 Euro

Wenn jemand Interesse hat, bitte melden 🙂

LandhausGartenLandhaus

 

 

4

Bin mit der Gesamtsituation unzufrieden

Das will ich:

Einen Garten

Ein Gemüsebeet

Eine Kräuterecke

Ein Mediationszimmer

Reine Haut

Eine schlanke Figur

Einen Mops

Internet in der neuen Wohnung

Schöne Nägel

Friseurtermin

Eigene Kolumne, damit ich für die investierte Zeit bezahlt werde

Fliessend Englisch und Französisch sprechen….oder gleich alle Sprachen

Mathe ohne Probleme verstehen

Schule mit Leichtigkeit absolvieren

Mehr Selbstbewusstsein besitzen

Einen fertigen Umzug

Eine komplett geputze Wohnung

Mich ausgewogen ernähren

Erleuchtung

Innere Ruhe

.

.

.

.

*seufz*

0

Schwarzkäppchen ist in Ordnung

Hornbohrer Teil 2:

Gestern bin ich dann noch öfters rausgegangen, um zu sehen was Schwarzkäppchen so treibt. Beim dritten Mal war der Kokon geschlossen. Die Raupe hat also dicht gemacht. Ich vorsichtig den Kokon angefassr. Er war weich wie Wolle. Hatte Angst etwas kaputt zu machen. Da ich die Befürchtung hatte, daß ein Vogel die Puppe schnappen wird, nahm ich Schwarzkäppchen und legt es in einen großen Topf unter einen Rosenbusch. So, sicher….

Heute morgen gehe ich in den Garten, um die Pflanzen zu gießen. Ich schaue in den Topf….und Schwarzkäppchen ist weg:( Ich schon ganz traurig….böse Vögel, böse!!!

Als ich dann das Wasser andrehte, sah ich zum Zaun…ca. einen Meter weg vom Topf….und dort in der Ecke klebte die Puppe!!!! War total erleichtert. Sie lebt, sie lebt!!! Aber dann wurde ich stutzig….wie kam sie dahin?! Sie ist doch schon total eingesponnen. Wie konnte sie dort hinkrabbeln?? Keinen Plan

Und wie lange braucht ein Hornbohrer, um sich zu verpuppen? Muß mal im Internt nachschauen.

Bis dahin….

0

Was ist das im Garten???!!!

Als ich heute vom Einkaufen wiederkam, sehen ich etwas merkwürdiges. Neben dem Blumenkasten liegt so ein Stück Holz und aus diesem kriecht so ein riesiger Körper…eine Art Raupe…knallrot mit schwarzen Kopf….sah voll ekelhaft aus…als das Ding dann wohl bemerkte, daß ich es anstarrte kroch es zurück. Ich beuge mich dann hinunter und wollte sehen wo dieses Vieh sitzt. Dieses Holzstück…war wohl eher ein fetter Kokon….aber mitten auf dem Weg??? Auf den Steinplatten? Und wo kommt es her? Es war ja vorher nicht da. Vielleicht hat eine große Krähe das Ding fallen lassen.

Als ich dann so am überlegen war, sprang plötzlich unser Hund auf die Raupe zu und wollte danach schnappen. Konnte ihn noch gerade wegziehen, da ich nicht wollte, daß er das Ding berührt. Ich meine…wir wohnen in Australien…hier ist fast alles gefährlich und tötlich….und gerade diese Warnfarben machten mich unsicher.

Ich erstmal rein…mit Hund und im Internet geforscht….die geliebte Technik wieder….Bussi, bussi.

Es ist ein Hornbohrer….häh??? Dieses Ding wird ein Nachtfalter mit einer Flügelspannweite von 17 cm!!! Und es gilt als Delikatesse für die Aborigines…..na Mahlzeit….

Ich essen jetzt aber etwas anderes….und der Raupe habe ich auch einen Namen gegeben….Schwarzkäppchen….

Weggeflattert….