14

Kuchenfrage!!!! Brauche Euren Rat.

Da ich evtl. zur Deutsch-Goanischen Woche wieder in Goa sein werde, werde ich vielleicht wieder beim Backkurs mitmachen. Zweimal habe ich schon mit anderen deutschen Damen für ein goanisches Publikum Kuchen gebacken. Käsekuchen und Marmorkuchen habe ich schon gemacht. Nun brauche ich ein neues (wenn es geht typisch deutsches) Rezept. Da viele Zutaten in Indien nicht zu bekommen sind, oder die Qualität nicht so gut ist, fallen manche Rezepte schon weg. Also alles was mit Quark zu tun hat, ist schonmal nicht gut. Auch Dinge mit Gelantine möchte ich nicht. Beerenfrüchte gibt es auch nicht wirklich. Manchmal Erdbeeren. Ich glaube alles andere wäre ok. Es muß auch kein Kuchen sein, der gebacken werden muß. Kühlschrank ist auch ok.

Bin für jeden Tipp dankbar.

(Apfelkuchen und Linzertorte gab es schon.)

Was gibt es sonst noch?

– Steckte paar Minuten im Aufzug fest wegen Stromausfall…..war nicht lustig.

– Gestern wurden stundenlang per Lautsprecher Durchsagen gemacht, die durch alle Etagen hallten. Du hattest keine Ruhe. Ein Inder erklärte uns, was gesagt wurde. Es wurde zum Blutspenden aufgerufen.

– Als morgens unsere Putzfrau kam, legte ich mich wieder ins Schlafzimmer, um weiterzuschlafen. Ich lag schön eingemummelt im Bett. Das Zimmer war abgedunkelt und ich döste langsam wieder weg und dann BUMM!!!!!!!!!!! knallte die Tür auf, volle Festtagsbeleuchtung wurde angeschaltet und dann fing die Putzfrau an den Boden zu fegen uns zu wischen. Ich verkroch mit derweil unter meiner Decke. Als sie fertig war, schaltete sie das Licht wieder aus und schloß die Tür.

Es war Zeit für einen Kaffee……..

– Merkte heute wieder, daß ich in einer Männerwelt lebe. Also das ich im Restaurant immer erst nach meinem Mann bedient werde ist nichts neues mehr und ich habe mich daran gewöhnt, aber heute wurde es noch besser. Die Köchin hat Hühnchen gekocht. Nach dem Kochen richtet sie immer zwei gefüllte Teller für uns. Mein Schatz bekam super tolle Hühnerteile (Brust, Bein usw.) und ich bekam Knorpel, Drüsen und andere Ekelein.

Hey!!!! Müssen wir Frauen nicht zusammenhalten??!!

Mache mir jetzt einen Tee. Habe Halsschmerzen….blöde Klimaanlage.

 

 

 

 

25

Sind Nicht-Vegetarier schlechte Menschen?

Heute waren mein Partner und ich auf dem großen Markt in Margao, um Obst, Gemüse und Fleisch zu kaufen.

Um ehrlich zu sein….ich mag dort kein Fleisch kaufen.

Warum nicht?

Nun ja…man sieht die noch lebenden Hühner verschnürt in Käfigen….2 Meter weiter steht der Schlachtblock und überall liegt Blut. Die Hühner gackern laut…als wüssten sie was ihnen blüht.

Man sieht riesige Ziegenfleischstücke von der Decke hängen….manchmal liegen auch die Köpfe zum Verkauf auf dem Thresen.

Ich hasse es. Es ist grausam….ich fühle mich schlecht.

Mein Freund findet es gut dort einzukaufen. Es ist alles frisch und auch das Schlachten geht viel tierfreundlicher vonstatten als in vielen Massentierhaltungsbetrieben….zudem würde man sehen woher das Fleisch kommt…kann die Augen nicht verschließen….

Er hat ja recht, aber trotzdem zog sich bei mir alles zusammen, als ich zwei süße Ziegen vor dem Schlachtergebäude sah. Sie waren schwarz, langbeinig, festgebunden an der Mauer und in ihren Augen sahst Du die Angst.

Ich ging auf sie zu, während mein Freund Fleisch kaufen ging. Ich hockte mich hin und versuchte die Ziegen zu berühren. Sie bekamen Angst, wurden panisch, rissen an den Seilen. Ich versuchte zu beruhigen, wollte der einen Ziege helfen, die sich mit dem linken Vorderbein im Seil verheddert hatte. Aber sie hatten Angst und sie wurden immer nervöser, je näher ich kam.

Ich ließ es und stand wieder betrübt auf.

Mein Freund rief…ich sollte mir das Fleisch ansehen. Ich schaute noch die Ziegen an

Hinter mir stand ein Straßenjunge….etwas 7 Jahre alt…er war frech, zog ständig an meinem Shirt und schnalzte die Zunge als wäre ich ein Tier, daß in Bewegung gebracht werden sollte. Er hielt die Hand auf, er wollte Geld.

Normalerweise geben wir den Kindern am Markt Obst…aber ich hatte jetzt nichts bei mir und sein Verhalten gefiel mir nicht….zu fordernd, zu respektlos…ich rief laut „Go away“!!!

Er schaute mich ruhig an….und dann ging er. Hatte ein schlechtes Gewissen.

Ging zu meinem Freund. Sah das Fleisch. Sagte ihm, daß ich nichts möchte. Er sollte etwas für sich kaufen…nicht für mich. Er versuchte zu überreden…ich blieb bei Nein.

Wisst ihr was mich ärgert? Ich bin wirklich ein Tierfreund. Ich liebe Tiere!! Aber ich schaffe es nicht auf Fleisch zu verzichten. Ich habe Bücher über Vegetarismus gelesen und Filme über Massentierhaltung geschaut. Jedesmal habe ich für einige Tage meinen Appetit auf Fleisch verloren, jedesmal geschworen nie wieder Fleisch anzurühren. Jedesmal träumte ich nach einer Weile von Salami und Leberwurst und Aus die Maus.

Wie kann man so schwach sein???

Der Fleischesser in mir sagt: Menschen sind Fleischfresser, Dein Körper braucht das, Vegetarier sind blaße, magere Geschöpfe, denen geschmacklich viel entgeht, Du willst doch nicht wirklich auf all den Aufschnitt usw verzichten, oder?

Mein Pflanzenfresser sagt: Das kannst Du den Tieren doch nicht antun, Du kuschelst mit Tieren und dann isst Du sie??, Vegetarier essen gesünder, Vegetarier sind schlanker, Vegetarier haben essenstechnisch ein reines Gewissen.

Ich weiß nicht wie sich mein Gedankenknäuel auflösen wird, aber heute abend bleibe ich auf jeden Fall fleischlos.

16

Exotisches Frühstück

Heute morgen wurde ich um 6.30Uhr wach, es war noch dunkel draußen, aber ich hörte schon den Hahn krähen.

Ich stieg aus dem Bett, zog mich an und riß erstmal alle Fenster und die Terrassentür auf…..über Nacht wird es ziemlich warm im Haus und somit kommt frische Morgenluft rein.

Ich bin ein Gewohnheitsmensch und ich habe meine alltägliche Routine sehr gerne….besonders die morgendliche.

Nachdem ich einige Minuten auf der Terrasse die frische Luft eingeatmet habe, es ist jetzt auch schon heller, räume ich etwas auf, fahre meinen Computer hoch und setze Wasser auf. Während ich auf das Wasser warte gehe ich auf die andere Terrasse und begutachte meinen tropischen Obstgarten.

Es ist so herrlich am Morgen. Die Luft ist frisch, die Sonne geht langssam auf und es ist alles noch so ruhig. Bei unseren Nachbarn sieht man einiges an Tieren herumlaufen. Ein stolzer Hahn sitzt auf dem Dach und begrüßt den anbrechenden Tag, ein Huhn scharrt im Sand und um das Hunh herum piepsen kleine Küken. Ein Kälbchen liegt noch verschlafen unter einem Baum und ein Schwein wühlt schon im Blatthaufen.

Dann ist Kaffeezeit 🙂

Nachdem ich Nachrichten usw. gelesen habe, gibt es Frühstück.

Mein Frühstück sah heute so aus: 2 Brötchen, Butter und als Aufstrich gab es einmal selbstgemachte Pflaumenmarmelade (100% Frucht, kein Zucker, keine Chemie) aus dem Aurobindo Ashram in Tamil Nadu…..Ostindien. Köstlich!!!!
Und als zweites gab es Honig aus einem tropischen Regenwald. Es gibt ein indisches Urvolk, das zu den Honigsammlern gehört. Eine über Generationen weitergegebene Technik des Aufspürens und des Einsammelns von Honig soll geschützt und bewahrt werden. Daher arbeitet der Ashram mit den Eingeborenen zusammen. Der Ashram zeigt diesem Volk wie es den Honig verkaufen kann, um Geld zu verdienen. Denn dieses Geld hilft das alltägliche Leben zu sichern. Die Männer des Stammes ziehen los in den Regenwald und suchen bestimmte Felsen wo die „Rock bees“ leben und ihren Honig aufbewahren. Da die Bienenstöcke ziemlich hoch in den Felsen sind, müssen die Männer an Bäumen hochklettern, um daran zukommen. Das Klettern ist gefährlich und die Bienen werden auch aggressiv, wenn man ihnen den Honig wegnimmt. Also keine einfache Angelegenheit. Las dies alles in dem Ökogeschäft in Auroville (ich glaube, ich habe von Auroville berichtet).
Genau diesen Honig genoß ich heute zum Frühstück und er war super lecker!!!

Indien, Du wirst mir fehlen….bin schon traurig…nur noch 4 Wochen…

2

Indische Zettelwanderung

Der Trip nach Margao war erfolgreich. Mein Schatz setzte mich am Buchladen ab, wir machten aus, daß er mich in 30 Minuten wieder abholt und somit hatte ich Zeit zu schauen ohne das jemand Augen rollend hinter Dir steht und alle 5 Sekunden auf die Uhr schaut. Die 30 Minuten gingen SUPER SCHNELL vorbei….ich hatte mich noch gar nicht warm gelesen…da stand schon mein Schatz vor mir…ich so: Was, schon eine halbe Stunde vorbei??

Ich noch schnell gefragt, ob er auch die Rumkugeln besorgt hat….die Frage wurde bejaht und dann fuhren wir los.

Mein Buchwahl traf auf ein astrologisches Buch und eine Lektüre über Wiedergeburt.

Auf dem Rückweg fuhren wir noch zu einem Imbiß, um uns unser Abendessen zu kaufen….das Essen sah sehr gut und sauber schien es auch zu sein.

Jetzt ist es ganz interessant zu sehen wie so ein Kauf von Essen aussieht: Also…Du gehst zur Theke und zeigst was Du möchtest. Wir zeigen auf einen Pott Butter Chicken und einen Pott Chicken Masala, auf eine Hühnerkeule Tandoori und auf eine Dose Cola…..das Essen ist heiß….die Cola ist kalt…

Nun holt ein Inder die bestellten Sachen aus der Theke, ein anderer Inder bringt die Tüte….der erste Inder packt alles in diese Tüte und stellt sie wieder in die Theke….dann schreibt er einen Zettel. Diesen Zettel gibt er Dir und zeigt auf eine Kasse auf der anderen Seite des Imbisses. Mein Freund geht zur Kasse, während ich dieses Schauspiel genüsslich beobachte…Freund gibt dem Inder an der Kasse den Zettel. Dieser schaut drauf und ruft dem Inder an der Theke etwas zu…..dann wird diskutiert…dann will Kassen-Inder Geld….Schatz gibt Geld…..Stromausfall……alles finster…das einzigewas man sah war das Feuer unter dem Hühnchengrill. So standen wir dann 5 Minuten. Der Laden war gut besucht….aber alle blieben ruhig und warteten, daß das Licht wiederkommt…naja, kein Wunder….die kennen das ja zu genüge….also wenn in Karstadt plötzlich alle Lichter ausgehen würden, würde extreme Panik ausbrechen…darauf wette ich….naja…Strom kam wieder….es konnte bezahlt werden…ich währenddessen überlegt, daß es nicht so toll ist, daß unsere Cola mit dem heißen Essen in einer Tüte ist….der Theken Inder war gerade beschäftigt, ich also hinter den Thresen gegriffen und unsere Cola herausgenommen und geöffnet…hatte Durst!!

Freund hat bezahlt….bekommt Zettel zurück…muß damit wieder zum Theken Inder….der nimmt den Zettel..schaut drauf….kontrolliert nochmal die Sachen in der Tüte….realisiert, daß ich die Cola schon genommen habe und….jaaaaaa, gibt uns die Tüte!!!!

Weggessen…

2

Hausfrau in Goa

Nun sind wir seit knapp 5 Tagen in Goa und ich habe immer
noch mit der Umstellung zu kämpfen. Ich bin es zwar gewohnt zu reisen, aber es
ist ein Unterschied, ob man für 2 Wochen oder länger verreist, oder ob man sich
in einem anderen Land einen Haushalt und Alltag schaffen muß. Indien
funktioniert halt ganz anders als Europa und viele Dinge, die für uns normal
sind, sind es hier noch lange nicht.

Zum Beispiel bekommst hier in den umliegenden Supermärkten
keine Eier, keine Milch, geschweige Fleisch…das musst Du von irgendwelchen
Märkten besorgen….also muß man herausfinden wo und wann Märkte stattfinden.
Fleisch bekommt immer frisch geliefert…..also Du gehst hin…zeigst in einen
Käfig mit einem kleinen Hühnchen, Hühnchen wird herausgenommen, es zappelt und
versucht zu entkommen, der Schlachter kennt kein Erbarmen…denn der Kunde…sprich
Du…will Huhn essen….und zack…ab ist der Kopf. Dann wird noch entfedert usw und
sofort und dann kann die glückliche Hausfrau nach Hause
gehen…..entschuldigung….bin gleich zurück….*Mascha übergibt sich mal kurz*….Das
kann ich nicht!!!! Ich meine, sicher ist es auch nicht besser in einem
Supermarkt das fertig abgepackte Fleisch zu kaufen und zu verzehren. Auch dafür
ist ein Tier gestorben, aber ich will nicht derjenige sein, der das Tier noch
lebend sieht und ich will auch nicht den Todeszeitpunkt festlegen. Was wäre
gewesen, wenn ich an diesem Tag keine Lust auf Paprika-Huhn gehabt hätte?!
Evtl. hätte das besagte Huhn noch einen ganzen Tag leben können!! Naja, wie weit
man ein Leben in einem engen dreckigen Käfig schätzen kann.

Ich werde Vegetarier!!! Soll mein Partner selbst auf den
Markt gehen und beim Schlachten zusehen.

Mein Erlebnis in einem China-Restaurant in Melbourne, Australien
war auch nicht sehr schön. Wir wollten Krabbe essen und dafür musst Du Dir das
Tier aussuchen, das Du essen möchtest. Der Kellner kam also an den Tisch!!!!
Und zeigte und auf einem Tablett eine schöne, große Krabbe. Während sich der
Kellner und mein Partner über Herkunft und Gewicht dieser Krabbe unterhielten,
sah ich nur die Krabben-Stielaugen die mich ansahen, und den Krabbenmund, der
vor sich hinschäumte. Die Krabbe blubberte, schien zu sagen: Hol mich hier
raus!!!! und ich fühlte mich immer schlechter. Ich dachte mir noch ein „Tut mir
leid“ und schaute dann auf den Boden….ich ertrug das arme Wesen nicht mehr.
Mein Partner amüsierte sich über mein Verhalten und der Nachbartisch, der
besetzt war von einer 10-köpfigen chinesischen Familie, lachte sich schlapp
über mich….sie lachten und lachten, und zeigten dabei mit dem Finger auf
mich….ja, schön, daß ich wenigstens zur Unterhaltung tauge…. Etwas später kam
dann die zubereitete Krabbe…..und ich aß sie….und sie schmeckte
göttlich!!!!…..ich bin sooo pervers!!!! Ich genoß das Festmahl und das
Geblubber war vergessen…..*Mascha schämt sich*

Aber jetzt bin ich vom Thema abgekommen…..Du kannst
natürlich auch kein Brot kaufen und Salzstreuer kennen sie auch nicht….Salz
gibt es nur in 2 Kg Säcken…..nur um mal Beispiele zu nennen.

Wir wohnen jetzt in einem wunderschönen, großen Haus und die
Küche ist für eine 20-köpfige indische Familie konzipiert…..sie ist irrsinnig
groß. Wir bekommen evtl. eine Köchin. Sie muß mir dann die Märkte zeigen und
wie sie alles zubereitet.

Möchte leichte Gerichte kochen…..ich essen seit den letzten
2 Wochen wie ein Spatz und trinke literweise Wasser, aber irgendwie habe ich
nicht den Eindruck, daß ich an Gewicht verliere…ich bräuchte eine Waage…..aber
auch das wird bestimmt nicht einfach werden zu finden.