9

Gestern war mein 33. Geburtstag

img_1104

Hallo meine Lieben. Schon wieder sind zwei Wochen vergangen seit meinem letzten Artikel. Shame on me. Aber die Zeit rennt soooooo wahnsinnig schnell!!!!

Gestern war mein Geburtstag. Auf dem Foto oben sehr Ihr mich bei meinem 1. Geburtstag. Ich genieße da meinen ersten Negerkuss (ja, ich weiß…..nun heißen sie Schaumküsse oder so, aber für mich bleiben das Negerküsse).

(Ich esse immer noch so. Hat sich nichts geändert :))

Gestern hat mich mein Schatz in ein tolles japanisches Restaurant entführt. Wir sind abends mit dem Zug in die Stadt gefahren und haben uns danach aufs Essen gestürzt 🙂

img_1107

 

 

Ein wirklich toller Abend.

Von meiner Familie bekam ich auch Päckchen aus Deutschland.

Heute feiere ich wieder meinen Nicht-Geburtstag 🙂

Thema Buch Abos. Ich habe nun zwei neue Buch Abos abgeschlossen und finde sie genial!!!

  1. Bookabuy: In Australien ansässig verschickt ein Paar jeden Monat ein brandaktuelles Buch. Du kannst wählen, ob Du Klassiker magst, Thriller, Kriminalgeschichten, Frauenromane und so weiter. Ich habe ein 3-Monats Abo abgeschlossen. Wahl: Roman. Das ist mein erstes Buch:

img_1089img_1097

Habe erst angefangen reinzulesen. Kann noch keine Beurteilung abgeben.

2. Prudence and Crow: Ein Vintage Buch Service. Zwei Frauen aus London verschicken Klassiker, die sie so aufstöbern und verpacken sie in selbstgemachten Buchtaschen. Dazu gibt es passend kleine Geschenke. Wenn Du Dich anmeldest, musst Du einen Fragebogen ausfüllen über Deine Vorlieben…..auf Bücher bezogen ;). Was liest Du gerne, was magst Du gar nicht usw. Da ich diesen Service erstmal ausprobieren wollte, gab ich einfach nur „Fantasy“an und das war mein erstes Päckchen:

Ich bekam eine Einhorn Geschichte (unter dem Buch seht Ihr die selbstgemachte Buchtasche) und dazu gab es kleine Geschenke. Super coole Teebeutelsorten, etwas zum Naschen, Briefmarken mit einem Einhornfisch usw. Eine Glücksmünze usw. Also wirklich toll. Dazu gibt es auch eine handgschriebene Karte an Dich. Ein wirklich persönliches Päckchen mit Liebe zusammengebastelt.

Ich war so begeistert, daß ich sofort ein 3 Monates Abo abschloß. Nur diesmal gab ich mir mehr Mühe beim Fragebogen. Schrieb so genau wie möglich was ich gerne lese usw. und bin schon sehr gespannt auf meine Mai Box.

Also für jeden der auf Vintage Bücher steht….ich kann Prudence und Crow vom Herzen empfehlen.

Was gibt es sonst noch?

Ich habe weiterhin abgenommen. Insgesamt sind 12 Kilo weg. Das sind meine beiden Neuzugänge. Der eine ist so groß, weil meine Abnahme in der Woche riesig war 🙂

Dann hatte ich ja auch noch den Erste Hilfe Kurs. Der war ziemlich gut und es war auch interessant zu sehen, daß vieles hier anders gehandhabt wird.

img_1102

Letztes besuchten wir den chinesischen Stadtteil Boxhill. Und dort fanden wir in einem Supermarkt diese Deutschen und Österreichischen Leckereien!!!

img_1091

Ach ja, ich plane zurzeit meinen Europa Urlaub. Mein festes Australien Visum wurde noch nicht ausgestellt, weil das Indische Polizeiliche Führungszeugnis nicht angekommen ist. Hatte es schon vor einem Jahr beantragt. Ganz toll!!! Danke Ghaziabad! Durfte also den ganzen Antrag nochmal machen. 2 Wochen Arbeit und 200 Dollar später, stand ich bei der Indian Embassy, um den Papierhaufen abzugeben.

Also ich da so stand…..etwas genervt….meinte der Indische Beamte: Sie haben Ihren Reisepass nicht kopiert. Ich: Doch. Schauen sie hier. (Ich wedelte mit der Kopie vor seinen Augen). Er trocken: Das ist aber nur eine Seite. Ich will jede Seite, ob leer oder nicht).

…….

Schickte mich dann zu einem Kopierraum. Die Kopiermaschine schluckte nur Münzen (50 Cent pro Kopie) und ich hatte natürlich nur Scheine bei mir. Ich fragte einen jungen Inder, der vorbei kam, ob er 10$ wechseln könnte. Er schaute in seine Brieftasche und zeigte mir, daß er nur 3 Dollar hat. Als ich mich schon geknickt wegdrehte, reichte er mir das Geld und meinte, daß er es mir schenkt. Wie nett ist das denn?????

Ich fing an zu kopieren, aber natürlich reichte das Geld nicht. Als ich wieder Münzen brauchte, fragte ich erneut einen Inder, der an mir vorbei ging, ob er meine 10$ wechseln könnte. Auch er hatte nur wenig Münzen und schenkte sie mir.

UNGLAUBLICH, ODER? Ich war soooo dankbar!!!! Hätte das nicht erwartet.

Naja, jetzt hoffe ich, daß der zweite Antrag funktioniert. Ich muß jetzt aber aus zeitlichen Gründen trotzdem ein Exit Visa beantragen, damit ich das Land verlassen kann. Möchte meinen Flug nicht verfallen lassen und natürlich freue ich mich schon auf Europa.

So, daß war ein langer Artikel, aber ich hatte so viel zu erzählen und da ich mich länger nicht gemeldet hatte, hat sich halt ein Info Haufen gebildet 🙂 Für jeden, der bis hierher gelesen hat. VIELEN DANK!!!!! Du bist echt cool!!!! 🙂

Ich wünsche Euch allen ein traumhaftes Wochenende!!!

Bis dann,

Eure Quasseltasche

Werbeanzeigen
9

To live the dream.

Hallo Ihr Lieben,

na? Genießt Ihr das tolle Pfingstwetter? Hier in Wien ist es super heiß. Heute sollen es 34 Grad werden. Naja, eigentlich dürfte es mich ja nicht stören. Lebte ja drei Jahre in der Wüste, war im Outback unterwegs, und lebte die letzten drei Jahre in Indien, ABER ich mag es trotzdem nicht. Wenn ich mich beschwere, bekomme ich immer böse Blicke von den Wienern. Die freuen sich nämlich über die Sonne. Ist eh verständlich. Sie hatten es die ganze Zeit dunkel und kalt. Da freut man sich über jeden Lichtstrahl. Ich bin natürlich verwöhnt, da ich eigentlich seit über 7 Jahren keinen Winter mehr hatte. Ich mag es aber auch nicht kalt. Ich hasse es zu frieren. Ich bin eher der 20-23 Grad Typ, der sich bei lauwarmer Temperatur, bei bedecktem Himmel am wohlsten fühlt. Wenn ich diesen Vortrag meinem Mann zum xten Mal zumute, ist seine Antwort jedesmal: Du gehörst nach Schottland. Hast Dir die falschen Ländern ausgesucht.

Hmmm, Schottland klingt reizvoll….. 😉 Aber nur für einen Urlaub, denn ich glaube, daß es dort viel kälter ist und regnerisch und dann hätte ich auch wieder Winter….igitt!!! Wobei ich ein Weihnachtsmensch bin. Ich liebe dieses ganze Drumherum, aber der Rest des Winters kann mir gestohlen bleiben.

Ansonsten genießen wir die Zeit in Wien, auch wenn es hier viel härter ist zu leben. Bei den Einkäufen bin ich indische Preise gewöhnt und hier habe ich das Gefühl, daß mir das Geld nur so aus den Händen rinnt.

Ende Juni werden wir für 2 Wochen nach Ungarn in unser Landhaus fahren. Ich freue mich. Entspannung, Sonne, gutes Essen. Ich werde auch versuchen regelmässig zu schwimmen und Fahrrad zu fahren. Als ich das letzte Mal in Ungarn mit dem Fahrrad unterwegs war (einfach nur in den Ort rein), hatte ich später in der Nacht sooo einen starken Muskelkater, daß ich kein Auge zubekam…..da bin ich schon Inderin geworden.

Am Samstag war ich wieder auf dem berühmten Wiener Flohmarkt und danach auf dem Naschmarkt. Habe wieder Spargel gekauft, bevor die Saison vorbei ist.

Auf dem Flohmarkt erwarb ich zwei Bücher.

Thema Fotos: Ihr werdet Euch evtl. wundern warum ich keine Fotos mehr blogge. Naja, ich muß zugeben, daß ich es zurzeit für doppelt gemoppelt halte, hier Fotos zu bloggen UND auf Instagram. Wenn Ihr also Interesse an Fotos habt, dann klickt einfach auf mein aktuelles Instagram Foto und somit gelangt Ihr zu meinem Instagram Account und könnt all meine Fotos sehen. Ich hoffe, daß ist ok für Euch.

Mein neues Buch ist ein Buch über das Auswandern nach Australien. Wie einige von Euch ja wissen, war ich schon mal in Australien und fing dort auch mit meinem Blog an. Nun überlegen mein Mann und ich, ob wir nicht komplett dorthin auswandern sollen. Oder besser gesagt ich, denn mein Schatz hat ja schon einen Aussi Paß und lebte dort schon fast 20 Jahre.

Indien findet ab September auch statt, aber Australien  wird ein Stück dazukommen und wer weiß, vielleicht werde ich ab 2015 von Australien aus bloggen 🙂

Also mein Leben ist alles, aber nicht langweilig 😉

Hmm, mehr gibt es erstmal nicht zu berichten.

Ich wünsche Euch allen traumhafte Restpfingsten!!!

Eure Quasseltasche.

4

Indien….als Frau lebst Du gefährlich

Schöne sonnige Grüße aus Indien,

tja, ich habe vor zwei Woche zuletzt gepostet. Habe mich etwas über Indien beschwert. Und nun passierte schon wieder so viel Mist. Wieder zwei Vergewaltigungen. Eine 18-jährige Deutsche in einem Zug und eine Dänin in Delhi. Ich glaube nicht, daß ich die Taten genauer beschreiben muß, da Ihr sicher alles in den Medien verfolgt habt.

Was ist das Resultat? Die westlichen Medien sind geschockt, Freunde und Verwandte fragen mich, ob ich in Indien sicher sei und flehen mich an vorsichtig zu sein, Reiseführer schreiben plötzlich, daß reisen in Indien als Frau gefährlich ist und Botschaften warnen ebenfalls.

Was ist passiert in der letzten Zeit?

Reiseführer vor 4 Jahren schrieben noch wie sicher das Land für Frauen sei, Freundinnen, die jetzt 50 Jahre alt sind, erzählen mir wie sie vor 20-30 Jahren ganz alleine mit Zügen und Bussen durch Indien gereist sind. Also was ist passiert? Viele Stimmen behaupten, daß der westliche Einfluß schuld sei. Viele junge Inder können damit nicht umgehen. Auch Pornos aus dem Westen sind immer mehr zu erhalten, Alkohol usw.

Andere sagen, daß es mit der Landflucht zu tun hat. Männer verlassen ihre Dörfer und gehen nach Delhi, Mumbai usw. Dort kennt sie niemand, sie können keinen Ruf verlieren, ihre Familie ist nicht präsent und daher benehmen sie sich wie Schweine. (Könnte stimmen, denn die Täter waren nie von dort. Kamen immer aus anderen Staaten).

Einer großer Grund wird auf jeden Fall die sexuelle Unterdrückung der Inder sein. Die meisten Männer in Indien haben erst Sex, mit ihrer Ehefrau. Viele Männer heiraten aber erst mit 30 oder später….manche heiraten nie….noch Fragen??!! Auch der Umgang mit Frauen ausserhalb ihrer Familie ist nicht geübt, da von der Gesellschaft nicht gewollt.

Auch die immer noch starke Überzeugung, daß Mädchen/Frauen Menschen zweiter Klasse sind hilft nicht.

Experten sagen, daß es Vergewaltigungen in Indien schon immer gegeben hat, aber die Gruppenvergewaltigung ist ein Phänomen, das erst kürzlich aufgetreten ist. Auch waren nicht wirklich westliche Touristen betroffen.

Nun die Frage. Fühle ich mich in Indien sicher? Also in Delhi ganz sicher nicht. Der Norden Indiens ist wirklich gruselig, besonders die Hauptstadt-Hölle Delhi. Auch Zugfahren, Busfahren usw würde ich nicht alleine. Nicht das immer gleich die Gefahr einer Vergewaltigung herrscht, aber Du wirst ständig belästigt, betascht, fotografiert.

Eine Freundin von mir ist mit einem Inder verheiratet und besucht seit 9 Jahren seine Familie in Kerala, im Süden von Indien. Sie sagte mir, daß das Geglotze und das Fotografieren extrem zugenommen hätte an den Stränden. Sie fühle sich nicht mehr wohl und sie hat auch das Gefühl, daß sie ihr kleine Tochter schützen muß.

Hier in Goa, oder im Süden allgemein, ist es aber noch relativ sicher im Vergleich. Warum? Die Inder hier sind Touristen in großen Mengen gewohnt, sie kennen Frauen in Bikinis, sie sind auf den Tourismus angewiesen usw.

Ab er auch hier gibt es indischen Gafftourismus. Inder aus Mumbai und Co werden mit Bussen an die Strände gefahren und dort ergießen sie sich besonders am Wochenende in vielen kleinen Gruppen….vollbekleidet, mit Handy bewaffnet, gaffend…..

Nachts würde ich hier aber nicht alleine herumlaufen. Zu viele Frauen erzählten mir, daß Inden mit Scootern neben ihnen fuhren, nach Sex fragten und versuchten ihre Brust anzufassen.

Tja, Indien zeigt sich momentan von einer sehr schlechten Seite und das ist schade, denn dieses Land hat so viel an Schönheit zu bieten, so viel Exotik, so viel Kultur.

35% weniger Touristen in Indien, 25% weniger Frauen, die nach Indien kommen.

Der Schaden ist schon da.

Wie geht es weiter?

 

1

Opfer der Druckerschwärze

Ich habe ja schon davon berichtet, daß die „Times of India“ immer wieder tote Menschen abbildet, die man gefunden hat, weil man hofft diese durch Leser identifizieren zu können. Und heute habe ich diese Anzeige gesehen:

get-attachment (11)

Ich will mich nun wirklich nicht lustig über den Tod eines Menschen machen. Und ich möchte nun auch nicht geschmacklos klingen, aber was soll man da erkennen?

Ist das eine Inderin? Eine Afrikanerin? Eine verkohlte Leiche? Eine ägyptische Mumie? Die Schwester von Ötzi?

13

Der indische Wahnsinn…..eine kleine Sammlung

20131012_104120

(Vorher/Nachher)……………die armen Hühner!!! 😦

1. In der „Times of India“ steht, daß in 7 Jahren Schokolade knapp wird. Na, da sollte ich gleich mal anfangen mir eine Reserve anzufuttern. Danke Times fürs bescheid geben 😉

2. Nichts für Sensibelchen: In der „Times of India“ werden immer wieder Leichen fotografiert, damit evtl. Leser der Zeitung diese Personen identifizieren können. Meistens werden diese Toten auf der Straße gefunden. Letztens gab es ein Foto von einer Wasserleiche. Man zeigte das Gesicht, das ziemlich übel aussah und darunter stand, daß die Polizei um Hilfe bittet. Sie schrieben, daß der Körper schon über eine Woche im Wasser lag……sorry, aber diese Leiche sah so schlimm aus, daß niemand hätte erkennen können wer das gewesen sein soll. Nicht mal die eigene Mutter.

3. Deutsche zu einem Inder: „You live in a beautiful country, but at the same time it  is full of shit!!“ Ich hätte es nicht besser sagen können.

4.  Unsere Köchin fand im Kühlschrank unseren Schokoladenpudding im Topf. Wir hatten ihn gestern angerührt und wollen ihn heute essen. Als die Köchin im Kühlschrank herumwühlte, holte sie den Topf mit dem Pudding heraus und schaute total angeekelt hinein. Sie guckte mich an, als wäre ich eine perverse Sau und wollte dann den Pudding in den Mülleimer schütten. Ich konnte sie gerade noch stoppen. Sie dachte wahrscheinlich, daß ich mein“ Geschäft“ im Kühlschrank gelagert habe. Ihr Gesicht war filmreif.

5. Ich hatte eine Rolle Klopapier gekauft. Diese Rolle war eingeschweißt in Plastik. Als ich später im Badezimmer die Packung öffnete, sah ich in der Mitte der Rolle eine dicke Spinne in ihrem Netz sitzen und Fliegen essen. Ich schrie, warf die Rolle auf den Boden und rannte weg. Mein Schatz musste mich retten. WIE KOMMT EINE SPINNE DA REIN UND WARUM LEBTE SIE NOCH??????

Ich war für eine Woche im Norden Indiens in Kaschmir. Ich habe viel zu erzählen und viele Fotos zu zeigen. Morgen wird es den ersten Bericht geben.

20131012_104147

Mit diesem Foto verabschiede ich mich für heute.

33

Neuer Abschnitt…..

Liebe Bloggerfreunde,

es ist schon wieder fast einen Monat her, daß ich geschrieben habe und ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ich schon diesen Artikelbeginn benutzte. Sorry Wilson, aber ich hatte in der letzten Zeit keine Zeit zu bloggen, oder die Pampel Muse ließ mich im Stich.

Hier begrüßt Euch jetzt eine neue Quasseltasche.Die neue Quasseltasche ist nun 30 Jahre alt und verheiratet!!!!

Ich bin daher jetzt reifer, weiser, erwachsener…..*prust*…. 🙂

Ach Quatsch, ich bin immer noch die selbe. Nur die 2 ist futsch und ich habe einen Ring am Finger.

Thema Indien:
In ca. 4 Wochen beziehen wir unser neues Zuhause in Neu Delhi.

Für alle, die schon länger meine Abenteuer in Indien begleiten: Die meiste Zeit verbrachten wir ja in Goa und von da aus waren wir in ganz Indien unterwegs. Diesmal soll unsere Basis in der indischen Hauptstadt sein. Wohnung gibt es schon. Mal sehen wie ich mich in dieser Millionenstadt behaupten werde. Ich hoffe wirklich, daß Ihr mich weiterhin begleiten werdet und ich lade auch alle neuen Leser herzlich ein durch mich Indien zu erleben.

Stay Shanti!!!!!

Eure Quasseltasche

9

Elefantenritt in Rajasthan

So Ihr Lieben!! Erstmal wünsche ich Euch einen schönen Sonntag 🙂

Es tut mir leid, daß ich mich erst jetzt melde, aber ich hatte einen guten Grund. Wladek war sehr krank. Am Donnerstag fing es schon an. Wladek trank kaum etwas, aß nichts und schlief den ganzen Tag. Gassigehen wollte er auch nicht. Wir machten uns Sorgen, da wir nicht wussten was los war. In der Nacht bekam Wladek schlimmen Husten und wir sind sofort am nächsten Morgen zum Tierarzt gefahren. Wladek hat eine Bronchitis. Unser armer Schatz bekam eine Spritze und musste über 1 Stunde lang am Tropf hängen. Danach ging es nach Hause. Ich machte ihm ein gemütliches Schlaflager und dann schlief er erstmal paar Stunden. Danach trank er von alleine und aß auch etwas. Heute geht es ihm schon besser. Er muß sich aber schonen, bekommt einiges an Medikamenten und mit anderen Hunden darf er auch keinen Kontakt haben, da er ansteckt. Auf jeden Fall war ich mit der Pflege des Hundes beschäftigt und daher melde ich mich erst jetzt.

Ich habe nun gedacht, daß ich erstmal meine Geschichten aus Indien zusammengefasst erzählen werde, bevor ich von Rom usw. berichte.

Nun erzähle ich erstmal von Rajasthan. Mein Schatz und ich haben ein paar Tage in Rajasthan bei Freunden verbracht.  Wir hatten eine tolle Zeit 🙂

DSC03275 DSC03281 DSC03286 DSC03302 DSC03321 DSC03324 DSC03330 DSC03338 DSC03348 DSC03350

(Der alte Mann ist unser Rikschahfahrer.)

So, nun kommen wir zu der Elefantengeschichte. Wir besuchten ein berühmtes Fort und dort kannst Du Dich von einem Elefanten hochtragen lassen. Ich wollte das auch machen, aber die Schlange war so lang, daß ich das Ende nicht sehen konnte. Uns wurde gesagt, daß wir ca. 3 Stunden warten müssten. Also ließen wir es. Wir fuhren mit einem Jeep hoch.

 

DSC03365 DSC03371 DSC03376 DSC03382 DSC03383 DSC03402 DSC03412 DSC03414 DSC03416

Als wir auf dem Rückweg waren, war der Platz, wo vorher die Elefanten waren, leer. Ein Inder stand dort mit einem Motorrad. Wir fragten ihn wo all die Elefanten sein. Er sagte uns, daß die einzelnen Besitzer sie zu sich nach Hause gebracht haben, da Mittagspause sei. Er hätte seine zwei Elefanten schon bei sich im Garten, erklärte er uns und fragte, ob wir sie sehen wollen. Wir sagten ja, sprangen auf seine Maschine und fuhren in sein 5 Minuten Fahrt entferntes Dorf. Dort standen seine Haustiere.

DSC03422

Der Inder fragte uns, ob wir auf seinem Elefanten reiten wollen. Ich war begeistert und stimmte zu. Also wurde extra für uns der Elefant gesattelt.

DSC03424

DSC03425

DSC03428

Wer braucht schon einen Elefantenstau mit X Touristen, wenn man einen Privatritt in einem indischen Ort bekommen kann? 😉