12

Familienzuwachs!!!!

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte Euch heute unser neues Familienmitglied vorstellen 🙂

Mr. Burwood 🙂

img_2172

Wir haben ihn Montagabend adoptiert 🙂

Wie die meisten von Euch wissen, hatte ich immer wieder auf die kleine Asha aufgepasst (eine kleine graue Katze). Diese wurde vor einigen Monaten von einem Auto überfahren und ich habe mir die Schuld dafür gegeben (und gebe sie mir immer noch). Damals schwur ich, daß ich nach unserem Europa Trip einer erwachsenen Katze (die sind schwerer zu vermitteln) ein neues Zuhause geben werde. Wollte damit mein Karma aufpolieren 🙂

Nachdem ich meinen Mann überzeugt hatte, der eher Hundemensch ist, sind wir am Samstag in das große Tierheim gefahren.

img_2156

50 Katzen haben wir uns angeschaut, aber wir kamen auf keinen Nenner.

Am Montagnachmittag rief mich mein Schatz an und meinte er sei wieder im Tierheim. Ich war total überrascht. Er schickte mir dann diese Fotos:

img_2170

img_2168

Er meinte, daß die Katze total klasse sei, vom Wesen gefestigt und das sie die ganze Zeit auf seinem Schoß saß. Dazu muss ich sagen, daß mein Mann intuitiv Tiere sehr gut einschätzen kann und daher nahm ich seine Aussage ernst. Mein Schatz sagte mir dann, daß er zu einem anderen Termin muß, aber bat mich zum Tierheim zu fahren, um mir die Katze anzusehen.

Also sprang ich ins Auto und 30 Minuten später saß ich zwischen den Katzen.

ABER als ich die auserwählte Katze streicheln wollte, fauchte sie und verkroch sich. Ich versuchte es mehrmals, aber nichts zu machen. Daraufhin rief ich meinen Schatz an und sagte ihm, daß das nichts wird. Ich konnte die Enttäuschung richtig durchs Telefon spüren. Schaute mir dann noch 2 Stunden lang andere Katzen an. Aber keine Katze sagte mir 100%ig zu. Kurz vor Öffnungsschluss ging ich nochmal in das Katzenzimmer mit dem Auserwählten und setzte mich auf den Boden und zack kam der Kater angelaufen, schnurrte und machte es sich auf meinem Schoß bequem. Nach 10 Minuten Kuschelzeit wusste ich, daß das der Richtige ist.

Ich ging zur Adoptionsrezeption, füllte die restlichen Papiere aus (einige Formulare hatte mein Mann schon erledigt) und fuhr schneller als ich dachte mit einem neuen Familienmitglied nach Hause 🙂

Zuhause angekommen zeigte der Kater wie glücklich er ist. Er wich nicht von unserer Seite, war ständig am Kuscheln usw.

img_2171

Jetzt musste nur noch ein Name her. Mein Mann und ich überlegten und überlegten, aber kein Name passte wirklich.

Jetzt müsst Ihr kurz die Vorgeschichte hören.

Das Tierheim weiß nicht wo der Kater herkommt. Er wurde aufgegriffen. Er hatte keinen Microchip. Sie wissen nicht, ob er ausgesetzt wurde, weggelaufen ist oder sich verlaufen hatte. Der Tierarzt schätzt ihn auf 3 Jahre, er ist gesund und er zeigt keine Anzeichen, daß er schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat.

Wir sitzen also zusammen und grübeln welcher Name passen würde.

Mein Mann: Er ist ja eigentlich ein Streuner.

Ich: Ja

Er: Könnten ihn Streuner nennen, oder Strayer (englisch für Streuner).

Ich: Nee, das mag ich nicht.

Er: Hmm, was wissen wir über den Kater?

Ich: Naja, nur das wir ihn aus dem Tierheim haben.

Er: Und wie heisst der Ort, wo das Tierheim ist?

Ich: Burwood.

Er: Na, da haben wir unseren Namen. Mr. Burwood.

Die Idee gefiel mir. Ich wiederholte den Namen und schaute unseren Kater an, der mit wachen und neugierigem Blick alles verfolgte.

Ich: Das passt. Es ist offiziell: Sein Name ist Mr. Burwood.

🙂

img_2179

Bald mehr von ihm 🙂

Alles Liebe,

Mascha

 

10

Traurige Nachrichten

img_1025

Hallo Ihr Lieben,

es ist schon fast 3 Wochen her seit meinem letzten Beitrag, aber ich hatte nicht den Kopf früher zu schreiben.

Vor zwei Wochen hatte ich ein absolutes Horror Wochenende.

Am Freitag Nachmittag wollte ich zu meiner alten Freundin fahren (sie ist wie eine Großmutter für mich). Ich rief sie tausend mal an, um ihr mitzuteilen, dass ich auf dem Weg bin. Sie hob aber einfach nicht ab. Ich nahm an, dass sie nicht da ist, aber ich hatte ein mulmiges Gefühl im Magen und bin doch zu ihr gefahren. Draußen sah ich dann schon den Krankenwagen. Ich rannte zu ihrem Apartment und hoffte, dass der Krankenwagen nicht für sie war. Aber dann sah ich schon die offene Wohnungstür. Sie lag auf dem Boden und Sanitäter versorgten sie. Sie war bei Bewusstsein und fing an zu weinen als sie mich sah. Ich beruhigte sie erstmal und fand dann raus, dass sie gestürzt war, 2 Stunden bewusstlos am Boden lag und nun ins Krankenhaus kommt zur Untersuchung.

Ich will gar nicht weiter ins Detail gehen. Sie hat sich den Knöchel plus Hüfte gebrochen. Sie brauchte eine Operation und muss nun Wochen im Krankenhaus bleiben, um wieder gehen zu lernen. Sie hat starke Schmerzen und ist depressiv. Und schon vor dem Unfall war sie nicht die Gesündeste.

Ich hoffe es wird alles gut.

Das war also Freitag.

Samstag morgen wollte die süße Katze rauslassen, auf die wir schon so oft aufgepasst haben und die ich schon als kleines Kätzchen herum getragen habe. Es war noch früh am morgen, aber sie miaute schon seit einer Ewigkeit super laut an der Tür und ich dachte sie wird okay sein, da Samstag Morgens nie Autos auf der Strasse fahren.

Ich habe sie also raus gelassen und bin wieder zurück ins Bett. Etwas später stand ich auf, ging in die Küche, öffnete die Gartentür und rief nach der Katze. Es war Zeit fürs Frühstück.

Sie kam nicht.

Ich rief und rief.

Nichts.

Mein Mann meinte dann, dass ich mal vor dem Haus schauen soll, da sie evtl irgendwo an der Strasse ist.

Ich war immer noch nicht beunruhigt.

Als ich gerade meine Schuhe an der Haustür anziehen wollte, sah ich wie mein Mann (er war draußen am Auto) geschockt schaute und zur Strasse rannte.

Mein Magen zog sich zusammen, ich warf die Schuhe auf den Boden und rannte ihm nach.

Und da sah ich ihn einige Meter vor unserem Haus stehen. Mitten auf der Strasse. Die Hände am Kopf. Neben ihm lag die kleine Katze…..tot…..von einem Auto erwischt.

Es war so schrecklich. Ich konnte es nicht fassen. Ich konnte nicht aufhören zu weinen und die Schuld fraß mich bei lebendigem Leibe.

Wir standen fast eine Stunde im Vorgarten, weinend, die Katze im Arm……kein einziges Auto fuhr vorbei…….

Später vergrub ich die Katze im Garten. Ich war fix und fertig.

Und die Familie kam erst Sonntag Abend zurück. Denen das zu sagen, war nochmal die Hölle.

Ich bin so unendlich traurig. Wie konnte das passieren???? Und ich war verantwortlich dafür!!! Ich habe sie raus gelassen. Sie durfte raus, aber es war wohl zu früh.

Mir ging es daher nicht wirklich gut die letzte Zeit.

Dieser Vorfall hat mir gezeigt wie schnell das Leben einfach aus sein kann.

Ich habe einen Entschluss gefasst und mein Schatz ist einverstanden:

Wenn mein Mann aus Europa zurück ist (September) werden wir zu den großen Cat Rescue Zentren fahren und 1-2 Katzen adoptieren. Keine Kätzchen, sondern eine oder zwei ausgewachsene Katzen, die eine zweite Chance verdient haben. Uns wurde nämlich gesagt, dass alle Katzen, die nicht in einem gewissen Zeitrahmen adoptiert werden, eingeschläfert werden.

Das ist soooo schrecklich. Wir wollen helfen und ich hoffe das mein Karma Konto dadurch wieder etwas positiver wird……. nach diesem schrecklichen Ereignis.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenede!!

Eure Mascha

9

Xmas Geschenk kaputt :(

img_0530

Ich habe von meinem Mann eine wunderschöne Vase zu Weihnachten geschenkt bekommen. Tja, und heute morgen hat die Katze sie kaputt gemacht 😦

Bin sehr traurig 😦

Hier ist es 21 Uhr. Werde mich gleich mit einem guten Buch ins Bett kuscheln, denn morgen wartet wieder ein langer Tag auf mich.

Ich wollte aber noch kurz mitteilen, daß ich die Blogeinteilung so doch nicht machen werde. Entschuldigt bitte das Durcheinander, aber ich schaffe es einfach zeitlich nicht jeden Tag bestimmte Themen zu posten und ich möchte nicht das das Bloggen in Stress ausartet.

Deshalb werde ich einfach wieder wie immer drauflos bloggen 🙂

Ich hoffe Ihr habt Verständnis dafür.

Gute Nacht,

Eure Quasseltasche

 

 

 

 

14

Australischer Weihnachtsbaum :)

IMG_0501

IMG_0504

IMG_0505

Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr sehen könnt, steht unser Weihnachtsbaum schon. Wir haben ihn Donnerstag bekommen. Eine Freundin hat ihn geliefert und in den Garten gestellt. Ich bin erst am Abend von der Arbeit gekommen. Ich war zwar voll müde, aber ich freute mich so über den Baum und ich hatte Sorge das über Nacht sich alle möglichen Ekeltiere in den Baum setzen und dann drinnen herauskrabbeln. Also schleppte ich das Nadelbaby ins Wohnzimmer. Und dann war ich so begeistert darüber, daß ich einen echten Baum zu Weihnachten habe ( der Nadelduft ist traumhaft), daß ich nicht mehr mit dem Dekorieren warten wollte. Wie Ihr sehen könnt habe ich auch super coole australische Kugeln gefunden…..bei ALDI!!!! Weihnachtsmann mit Känguruh und Papagei. Wie geil ist das??!!! 🙂

Die kleine Katze, auf die ich aufgepasst hatte, freute sich auch. Ihr erster Weihnachtsbaum 🙂

IMG_0509

Was gibt es sonst noch zu berichten? Hmm, die Katze wurde gestern vom Besitzer abgeholt. Musste ein Tränchen wegdrücken. Liebe die Katze….auch wenn sie manchmal nur Blödsinn im Kopf hat.

IMG_0498

Diese Kletteraktion ging fast schief. Sie schrie wie ein Baby, weil sie nicht runter konnte…..Maschi hat sie dann gerettet……nachdem ein Foto geknipst wurde 😉

IMG_0510-0

Dann bin ich am Mittwoch nach Monaten wieder beim WW Treffen gewesen. Diese Gruppe kenne ich nicht. Gehe nicht mehr zur alten, weil wir ja umgezogen sind und diese näher dran ist.

Tja,…..alles was runter war…..ist wieder drauf. Gut gemacht, Mascha. Mach weiter…..

Und am Schluß noch etwas positives: Ich liebe mein neues Zimmer und ich LIEBE meinen Schreibtisch. Endlich mal ein richtiger Platz zum Arbeiten!!!!

IMG_0511-0

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!!!!!

Eure Quasseltasche

6

Zurück aus dem Outback!!!!!

ff5a84b3-0b6c-4c09-90e4-44919bcb140f

Hallo Ihr Lieben,

hier ist es gerade 7 Uhr und es schüttet wie aus Eimern. Love it!!! 🙂

Seit Montag sind wir zurück in Melbourne, aber ich habe es einfach nicht geschafft früher zu bloggen.

Der Dreh im Outback war anstregend aber gut und ich werde Euch bescheid geben, wenn ich weiß wann der Beitrag laufen wird.

Die Entfernungen in Australien sind enorm und so waren wir jeden Tag stundenlang im Auto unterwegs. Wenn ein Australier sagt, daß die Fahrt nicht lang ist, kann er damit auch eine 7-stündige Autofahrt meinen 🙂

Ich will an dieser Stelle auch nicht mehr davon erzählen. Guckt Euch lieber den Film an 🙂

IMG_0392

b42cb486-483d-4d5a-b55e-af5c38f9f0657b2aeee1-e7e6-44df-b1fa-ea6157cbadf8c861c6da-6003-44ff-bd22-5b78be20aacb4cef218b-68c6-4d80-8987-7aaee7f0ef7fd942f9cc-b010-49f2-a32a-26ad82dfaa03

bb238c05-4d10-43bc-a60d-3a7dccccfc3eIMG_0375-0IMG_0377-0

IMG_0378-0IMG_0379

IMG_0389b83280c2-5f15-47d3-b6c8-8c782ec21982

Das war ein Laden für die Cowboys and Cowgirls des Outbacks. Hier nennt man sie aber Jackaroos und Jillaroos.

57baa6e3-4778-41c3-96ed-fea643dc0f5f29f23e40-2e9f-4a33-bb84-519cf20652bb

Im Outback habe ich das in einem Geschäft gefunden:

680ae14a-ae1e-4c1d-88e5-55b04886f5ad

Und dieses Straßenschild (Das Foto ist nicht sehr gut) gab an Darwin 3148km. Habe noch nie so eine große Km Angabe auf einem Straßenschild gesehen 🙂

2b097373-c0a3-4999-8c88-dbbf4b202d2a

Wir haben immer wieder in kleinen Orten im Nirgendwo eine Unterkunft gebraucht. In diesem Hotel haben wir auch eine Nacht verbracht. Es gab einen schönen Garten und ich hatte das Mona Lisa Zimmer 🙂

IMG_0381

IMG_0387

cd0e0e9e-fc6b-448d-bd69-6d8c59f6c2634c485558-9177-45a0-b024-fb45bbae07ba89ed0a1d-f198-4683-83e6-19620c528f4f

Es war alles sehr schön. Was nicht so toll war, waren die zwei Rottweiler. Folgendes ist passiert:

Mein Mann hat abends schon im Hotelgarten gesehen, daß der Besitzer in seinem eingezäunten Bereich zwei Rottweiler hatte. Mein Mann liebt diese Hunde und meinte am nächsten Morgen, daß er unbedingt vor der Abreise noch Fotos von ihnen machen will. Als mein Mann im Badezimmer ist, sehe ich plötzlich einen Rottweiler vor unserer Tür stehen. Die Tür war offen, aber das Insektengitter war zu. Der Rottweiler schaut mich an, ich begrüße ihn, mache die Tür auf und streichel ihn. Er ist nicht sehr interessiert und verzieht sich wieder. Paar Minuten später erzähle ich meinem Schatz, daß der Hund da war, daraufhin rennt mein Mann raus um ihn zu finden 🙂 Nach paar Sekunden höre ich Gebelle und Geknurre. Ich schau raus und sehe meinen Schatz mit dem Besitzer im Garten stehen. Um sie herum die Rottweiler. Wir wollten aufbrechen zum Frühstück, also öffne ich die Tür. In diesem Moment kommt einer von den Rottweilern super aggressiv angerannt und fletscht die Zähne. Ich bin sofort rückwärts wieder rein. Der Rottweiler fixierte mich durch das Insektengitter. Mein Mann rief mir zu, daß ich aufpassen soll.Sie Hunde seien scharf, sie sind normalerweise immer eingesperrt, weil sie gefährlich sind. Und der Besitzer hätte ihm gesagt, daß wir die Hunde auf keinen Fall anfassen dürfen. WTF?????!!!!!!!! Mein Mann bat dann den Besitzer die Hunde einzusperren, weil wir Angst hätten. Was er dann auch tat. Spinnt der Typ???? Ich kann doch nicht diese Hunde frei herumlaufen lassen, wenn ich weiß, daß Hotelgäste da sind. Und ich habe den einen Hund gestreichelt!!!!! Ich gehen doch automatisch davon aus, daß ein Hund friedlich ist, wenn er frei herumläuft. Also wirklich!!!!

Naja. Weiter im Text. Wir machen gerade Housesitting, bevor wir Mitte November in unser Haus können. Und die Katze ist jetzt unser Haustier auf Zeit. Ihr kennt sie ja schon 🙂

IMG_0395

Das ist erstmal genug für heute. Mir geht es nicht besonders. Habe seit 2 Tagen Magenschmerzen 😦

Habt ein schönes Wochenende.

Eure Quasseltasche

(Ich habe keine Ahnung warum manche Fotos groß sind andere klein. Ich hoffe sie gefallen Euch trotzdem)

1

Frühling in Melbourne

IMG_0077

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Entschuldigt, daß ich nicht öfter schreibe, aber die Tage fliegen nur so dahin und ich habe noch einiges zu tun, bevor es für 4 Wochen an die Sunshine Coast geht 🙂

Was ist hier so los?

  • Der Frühling kommt!!!
  • Ich habe angefangen „The Walking Dead“ zu schauen und grusel mich sehr 🙂
  • Ich habe Post erwartet und fand unseren Briefkasten nicht. Der war versteckt hinter riesigem Gestrüpp. Musste mich erst durch den Busch kämpfen, bevor ich dran kam. Heute bin ich mit einer Heckenschere bewaffnet.
  • Wir wohnen zurzeit in einer WG. Eine alte Freundin aus Brasilien, ein Grieche und 10 Wellensittiche. Die nächsten Tage wird entschieden, ob wir hier bleiben, oder nicht. Denn der vietnamesische Besitzer will die Miete einfach um 20% erhöhen.Ohne Grund. Und es sind viele Sachen kaputt, die er sich weigert zu reparieren und daher weigern wir uns mehr zu zahlen. Haben uns schon andere Immobilien angesehen.
  • Ich liebe mein iPhone 4s, ich liebe mein iPhone 4s, ich liebe mein iPhone 4s.
  • Ich habe letztens meine australische Ersatzoma von der Kirche abgeholt (wie jeden Sonntag). Manchmal kommt auch ihre indische Freundin mit. Als ich die beiden alten Damen vor der Tür absetze, schaut mich die Inderin an und fragte: „Did you put on weight?“ Ich so: „Ähm, yes. I enjoyed the European Summer and Food.“ Sie ganz trocken:“ I can see that.“ Autsch…….
  • Ich fahre zurzeit ein kleines altes Auto von meiner Ersatzoma. Ich hänge an dem Wagen!!! Trotz seines Alters fährt er mich von A nach B und wieder zurück. Dafür liebe ich ihn 🙂
  • Jede Nacht kämpfen riesige Beuteltiere in unserem Garten. Klingt schrecklich.
  • Ich habe am Montag mein eigenes australisches Konto eröffnet!!!! Ich freue mich!!!! Die Karte sollte bis Ende der Woche da sein. Und den Pin sucht man sich hier selber aus. Du bekommst keinen Pin zugewiesen. Und Du kannst den Pin auch ständig ändern. Voll cool, die Australier. Auch die Bank App habe ich mir heruntergeladen. Auch voll cool. Hatte ich schon erwähnt, daß ich mein iPhone liebe?? 🙂
  • Nun besorge ich mir noch eine Steuernummer und die Medicard und dann hat mir die Bankfrau gesagt, daß ich auch ein Superannuation Account eröffnen muß. So eine Art Rentenkonto. Das ist verpflichtend, da der Arbeitgeber jeden Monat da einzahlen muß.
  • Nächste Woche habe ich ein Jobinterview. Daumen drücken!!!
  • Ich habe für paar Tage Housesitting für einen amerikanischen Freund gemacht und seine Katze Ash gehütet.

IMG_0057

  • Eine wunderschöne Katze. Nur leider etwas vernachlässigt vom Besitzer, da dieser ständig beruflich unterwegs ist. Habe mich die Tage sehr gut um die Kleine gekümmert.
  • Mein amerikanischer Freund hat Netflix und da habe ich mir mal die Serie „Unbreakable Kimmy Schmitt“ angeschaut!!!! Zum Totlachen!!!!! UNBEDINGT SEHEN!!!!!!
  • Und diese Warnung vor Straßenbahnen im Touristenführer Melbourne finde ich auch toll 🙂

IMG_0045

So, werde mich jetzt mit der Heckenschere bewaffnen. Damit ich auch an den Briefkasten komme, wenn meine neue Bankkarte kommt 🙂

Bis dann.

Eure Quasseltasche