19

Ein ekelhaftes Gefühl!!!!

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich bin seit 6 Uhr hoch. Warum? Weil ich ein Early Bird bin, weil ich die ruhigen Morgen liebe und weil es noch einiges zu tun gibt, bevor wir heute Richtung Ungarn fahren. Es liegen nämlich 4 schöne Tage in unserem Landhaus vor uns. Ich freue mich 🙂

Aber vorher möchte ich noch von meinem indischen Frosch-Erlebnis berichten.

Also:

In der besagten Wohnung meiner Freunde fühlen sich Frösche sehr wohl….ich weiß nicht warum, aber sie waren überall. Manchmal saß einer im Bett, mal an der Zimmerdecke, ein klitzekleiner klammerte sich an meiner Zahnbürste fest usw. Es waren aber sehr süße Frösche…Marke Märchenfrosch. Und ich habe auch keine Angst vor Fröschen…aber trotzdem konnten sie einen ganz schön erschrecken, wenn sie so aus dem Nichts hevorsprangen.

Und nun mein Erlebnis: Ich wachte morgens auf und schlurfte verschlafen Richtung Klo. Ich setzte mich auf die Brille und dann passierte etwas schreckliches. Von unten aus dem Klo sprang etwas gegen meinen Po. Ich habe laut geschrien und stürmte von der Toilette runter. Und was saß da? Ein kleiner Frosch, der nun auf der Klobrille hockte. Oh, mann……könnt Ihr Euch vorstellen, was das für ein ekelhaftes Gefühl ist??? Damit rechnest Du doch nicht!!! Seit dem war der Klodeckel immer unten.

Ich ärgere mich nur, daß ich Euch jetzt keine Froschfotos zeigen kann. Aber während der Ayurveda-Behandlung und der Zahnsache, war ich irgendwie nicht in der Stimmung zu Knipsen. Aber nun finde ich es schade.

Ich wünsche Euch einen schönen Montag!!!! Stay Shanti 🙂

P.S.: Schaut in Euer Klo, bevor Ihr Euch setzt 😉

45

Scheiße, ich muß aufs Klo!!!!!

Wie angekündigt berichte ich jetzt von meiner Horrorbusfahrt von Rishikesh Richtung Delhi.

Bei der Abfahrt war noch alles ok. Mir ging es gut, wir hatten nette Plätze direkt vorne hinter der Fahrerkabine, neben uns saß ein Jude aus Israel, mit dem wir uns nett unterhielten und ansonsten war der Bus voll mit Indern, anderen Israelis und einem Dänen.

Als wir schon so ca. 3 Stunden unterwegs waren (mir ging es immer noch gut), kam plötzlich mein Freund und meinte, daß er mal auf Klo müsste. Ich sagte ihm, daß ich denke, daß wir wohl bald Pause machen werden. Aber der Bus fuhr lustig weiter. Nach einer Weile fragte mein Partner den Busfahrer, ob man nicht kurz eine Pinkelpause machen könnte.

Der Busfahrer war einverstanden und fuhr nach paar Minuten rechts ran. NATÜRLICH war es keine Raststätte….wir sind ja in Indien. So etwas gibt es hier nicht. Er hielt einfach neben einem Zuckerrohrfeld. Die Männer stiegen aus und stellten sich alle in einer Reihe zum Pinkeln hin.

Sehr frauenfreundlich…..und wo sollten wir hin?!

Eine Inderin verschwand im Zuckerrohrfeld, eine Israelin folgte ihr. Die andere Touristin blieb im Bus sitzen….so wie ich. Ich wollte nicht in dieses Feld gehen. Ich hatte kein Papier dabei und ich hatte auch Angst vor Schlangen usw.

Aber es war nicht schlimm, da ich nicht dringend musste und ich wusste, daß die große Pause bald kommen würde.

TJAAAAAAA, wir fuhren noch ca. eine halbe Stunde weiter und plötzlich bemerkte ich ein Grummeln in meinem Magen….dann meldeten sich meine Därme und dann bekam mein Gehirn das Signal: KLOOOOOOOOOO!!!!!!! Tja, ich musste plötzlich super dringend auf die Toilette. In Indien kann Dich Durchfall plötzlich und ohne Warnung treffen. Und nicht nur, daß das nicht schon schrecklich genug war, meine Blase meinte, sie müsste auch noch mitmachen und war PLÖTZLICH auch randvoll!!!

Ich wand mich auf meinem Sitz und habe gedacht ich sei im falschen Film. Ich wusste nicht was ich machen sollte. Ich wusste, daß die große Pause erst in einer halben Stunde stattfinden würde. Wisst Ihr wie lang 30 Minuten sind, wenn Du auf Klo musst????!!!! Ich schaute aus dem Fenster, ich versuchte mich abzulenken, aber nichts half. Ich schaute jede Minute auf die Uhr, aber die Zeit zog sich wie Kaugummi!!!!

Es war dann 17.45……also eigentlich noch 15 Minuten bis zum Stop. Aber ich konnte nicht mehr warten. Ich sagte meinem Freund, daß ich wirklich, wirklich muß!!!! Ansonsten würde ein Unglück geschehen. Mein Partner sagte mir, daß ich warten muß. Der Bus würde nicht anhalten wegen mir, da es ja schon eine Pinkelpause gab.

Mir stiegen fast Tränen in die Augen, da ich nicht wusste was ich machen sollte.

In meiner Verzweiflung stand ich auf, ging zum Fahrer und sagte ihm:

„Please stop the bus. I have to go to the toilet!!! It’s an emergency!!! PLEASE!!!! I pay for it!!! But I have to go!!!”

Der Busfahrer sah mich nur desinteresiert an und sein Beifahrer schüttelte den Kopf und sagte:

„No. You have to wait. Big break in 20 Minutes.“

Und dann knallte er die Tür zur Fahrerkabine vor meiner Nase zu.

Da stand ich nun. Ich war kurz vorm Auslaufen. Und ich wusste nicht was ich tun sollte.

Ich sah mich in meiner Verzweiflung schon mit heruntergelassener Hose in der offenen Bustür auf die Straße sch*****.

Und glaubt mir, ich hätte es getan!!!

Weil was wäre mir übrig geblieben?

Vor versammelter Mannschaft  in die Hose machen?

Als ich verzweifelt mir schon die schrecklichsten und peinlichsten Szenarien ausdachte, wie ich mich erleichtern könnte, sah ich plötzlich ein Art Straßenrestaurant  und der Beifahrer rief die magischen Worte:

„BIG BREAK NOW!!!!“

Erleichterung durchflutete mich, ich schnappte meinen Rucksack, boxte alle Inder beiseite und rannte zum Klo.

Ich war noch niemals soooo dankbar ein verdrecktes, indisches Stehklo zu sehen.

Ich habe wirklich vor Erleichterung gezittert.

Das war mit das schrecklichste was ich je erlebt habe!!!!

Wenn der Bus nur noch 5 Minuten länger gefahren wäre……ich hätte für nichts mehr garantiert.

Was hättet Ihr in meiner Situation gemacht?

26

Klopapier, ich vermisse Dich!!!

Das Klopapier ist in Indien so kostbar, daß Du im Hotel nur Minirollen mit maximal 20 Blatt bekommst….nach 3 Klogängen ist die Rolle futsch und dann musst Du das Personal wieder bitten neues zu bringen. Beschaffungsdauer ca. 2 Tage….manchmal auch länger.

Ich verstehe schon warum das so ist. Erstens ist Klopapier nicht Teil ihrer Klokultur und zweitens, verursacht Klopapier Müll. Oft schaffen die Abwasserleitungen auch nicht mit dem Papier fertig zu werden. Daher gibt es auch oft neben einer Toilette MIT Klopapier einen Eimer. In diesen soll man dann das benutze Klopapier werfen…..hmmm, lecker….und der Geruch erst.

Wenn aber kein Klopapier da ist,  muß der Wasserschlauch her. Die Inder benutzen normalerweise Stehklos ……nervig mit enger Jeans….super praktisch mit indischer Kluft und natürlich um einiges hygienischer.

Aber auch bei westlichen Toiletten wird immer ein Wasserschlauch angeboten. Den nimmt man in die Hand, dreht den Hebel, es kommt Wasser und dann kann man sich die „private parts“ waschen. Tja, manche waschen auch den kompletten Kloraum, wenn man sich manche Toiletten anschaut. Überall Wasserspritzer. Auf dem Boden, auf der Klobrille, an den Wänden usw.

Ok, Wasser ist schön…..und eigentlich wird ja auch alles sauberer, als wenn man mit Papier herumrödelt……(erklären mir Bücher über die indische Kultur), ABER was mache ich dann mit meinem nassen Arsch??!!