27

Macht bloß nie eine Hautbild-Untersuchung.

Hallo Ihr Lieben,

so, nun sind schon über 2 Wochen vergangen seit meinem letzten Artikel. Aber die letzten 14 Tage war auch viel los.

Also was war so los:

– Mein Schwiegervater ist wieder in Wien und kommt alleine zurecht.

– Wir waren in der Steiermark unsere Deutsche Dogge Wladek besuchen. Ihm geht es pudelwohl.

– Musste für das Visum für Australien noch zum Röntgen. Zum Glück bekam ich schnell einen Termin und das Visum ist nun genehmigt.

– Wir waren eine Woche in Deutschland. Einmal in Niedersachen, in der schönen Lüneburgerheide bei meiner Familie und später fuhren wir zu Schatzis Familie nach Frankfurt

– nun sind wir wieder in Wien und sind dabei noch all den Rest zu organisieren und zu packen.

Heute haben wir noch ein Abschiedsessen mit dem Schwiegerpapa, morgen Abend gehe ich noch zu einer Freundin und dann heißt es schon Tschüß…….

Erstmal in die Emirate und dann geht es nach Melbourne.

Kann es noch gar nicht glauben. Die Zeit ging vorbei wie im Flug.

Bevor ich weitermache, noch eine Geschichte:

Ich war bei Marionnaud. Ich hatte nämlich einen Geburtstagsgutschein von einem Freund erhalten und diesen wollte ich noch vor Abflug einlösen. Und mit 150 Euro kann man schon schöne Sachen kaufen.Ich habe mich beraten lassen und ein Profi-Make Up bekam ich auch verpasst. ( Also ehrlich…..als ich mein Gesicht im Spiegel sah, sah ich Bombe aus…..was so ein Profi Make Up aus dir zaubert ist grandios.) Dann kaufte ich viele Produkte von Smashbox, da mir dazu geraten wurde. Kannte die Marke gar nicht….Als ich dann alles erledigt hatte und mich sexy too much fühlte, wie die Thais sagen, kam eine ca. 40-jährige Angestellte auf mich und fragte ob ich eine kostenlose Hautanalyse machen möchte. Da sie mir versicherte, daß das nur 5 Minuten dauern würde, sagte ich zu. Auf dem Weg zum Hautanalysengerät, fragte sie mich welche Gesichtsmasken ich benutzen würde. Ich: Ähm, eigentlich benutze ich gar keine Masken.

Sie schaute ungläubig: Sie nehmen keine Gesichtsmasken?

Ich: Nö.

Sie: Was für Peeling-Produkte verwenden sie?

Ich: Ähm…Peeling?….Mache ich auch nicht…also ich hab das mal gemacht, aber ist schon länger her….

Sie blieb stehen, guckte mit entsetzten Augen in mein Gesicht und meinte: Das ist ein Scherz, oder??!!

Ich: Ähm, nein….

Nun hielt sie mir das Gerät ins Gesicht und scannte meine Haut. Die Dame machte dabei ein böses Gesicht. Als sie fertig war, spuckte der Computer das Ergebnis aus. Mein Haut ist unrein, trocken und Falten habe ich auch schon. Die 3 D Bilder auf dem Computer zeigten eindrucksvoll mein Hautbild…es sah aus wie der Grand Canyon.

Ich fragte:Oh eine Skala von 1-10 für die verschiedenen Punkte…..Trockenheit, Unreinheit usw. Was bedeutet das?

Sie: Alles bis 3 ist normal.

Ich schaute auf meine Punkte, die sich überall zwischen 6-8 aufhielten.

Ich lachte und meinte: Upps, das sieht ja nicht gut aus. Aber wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich gar keine Pickel oder kraterähnliche Falten.

Sie schaute immer noch böse: Ja, ja, machen sie ruhig weiter so. Aber die Rechnung bekommen sie in 2-3 Jahren. Jetzt sind sie 30, aber sie werden schon sehen, wie sie dann aussehen, und dann werden sie weinen…

Der Blick von ihr und das 3 D Bild waren schlimmer, als sich bei Neonbeleuchtung in einer engen Umkleide in eine Jeans zu zwängen.

Ich verabschiedete mich schnell von ihr, rannte zur Kasse, holte meine Make-Up Produkte ab und verließ den Laden.

Also wirklich……aber zum Glück habe ich in meiner Marionnaud -Tüte Peelingproben und Gesichtsmasken vorgefunden. Die nette Dame an der Kasse hat sie mir als Geschenk mitgegeben. Abends habe ich mir sofort alles ins Gesicht geklatscht.

Oh mann, hoffentlich ist es nicht zu spät……