17

Gizmo

Ich werde Dogsitter!!! Und mein Schützling heißt Gizmo. Er ist ein dreijähriger Mopsrüde. Beige mit Schokoschnauze. EINFACH Süß!!!!

Das Treffen mit der Hundebesitzerin war sehr nett . Wir haben uns gleich gut verstanden und den Mops habe ich gleich ins Herz geschlossen.

Ich hoffe, ich kann ihn schon mit nach Ungarn nehmen. Wir fahren nämlich über Ostern in unser Haus. Die Besitzerin gibt mir noch bescheid, ob Gizmo mitkommen darf.

Freue mich so!!!!

P.S.: Ach ja, das Essen war ein Erfolg. Ich war sehr zufrieden und unser Gast war auch glücklich.

P.P.S.: Habe schon viele Rumkugeln genascht….. 😦

14

Mascha zaubert in der Küche

Gestern war Groß- Einkauf angesagt. Ich habe mir Gedanken gemacht was ich die nächsten Tage kochen werde….habe die Zutaten dafür aufgeschrieben und dadurch eine Einkaufsliste kreiert.

Die Einkaufsliste habe ich aber systematisch aufgebaut. Ein Block waren die frische Sachen, ein Block waren Konserven, ein Block Milchprodukte….

Gestern abend bin ich dann in den Supermarkt gesprungen. Es war voll und ich hatte genau eine Stunde alles einzukaufen, da ich danach zu einem wichtigen Termin musste.

Aber dank meiner Liste war ich ziemlich effektiv. Blockweise wurde der Zettel abgearbeitet.

Heute bekommen wir Besuch und daher wird heute mittag schon gezaubert. Als Vorspeise gibt es Rucola-Bohnensalat, als Hauptspeise Hühnchenpfanne mit Mangold (habe noch nie mit Mangold gekocht!!!! Daumen drücken) und als Nachspeise gibt es Mandarinenquark mit Schokoraspeln.

Damit man dann später auch etwas zum Kaffee hat, hat Mascha noch Rumkugeln kreiert.

Ich hoffe es gelingt alles und schmeckt 🙂

Nachher treffe ich dann eine Dame, die einen Mops hat (WIE SÜÜÜÜß). Evtl. werde ich der neue Dogsitter von dem Kleinen. Ich hoffe es klappt. Ich liebe Möpse….ansich liebe ich Hunde, aber zurzeit können wir keinen eigenen haben. Daher wäre es schön zumindestens zwischendurch einen fremden Hund zu hüten.

Ich hoffe es ist ein süßer Mops….denn um ehrlich zu sein….es gibt auch ziemlich hässliche Exemplare (Marke: Glubschauge, Röchelnase, Überbiß).

Ansonsten ist das Wetter hier in Wien nicht gerade prickelnd. 6 Grad und Regen.

18

Meine zuckersüße Tasse

Das ist meine super süße Tasse, die mir meine Schwester mal aus Japan, Tokio mitgebracht hat.

Ich habe sie heute in meinem Schrank gefunden, polierte sie und werde gleich einen schönen Karamell-Tee daraus schlürfen.

Ich liebe diese Tasse. Sie schaut so süß und am drolligsten finde ich den rosa Mops auf dem Henkel.

Diese japanische Keramikkunst kann einfach nur gute Laune machen 😀

Ich wünsche Euch allen einen fröhlichen Donnerstag!!!

23

Make Over

Jedesmal, wenn ich einen neuen Abschnitt meines Lebens beginne, ist es so als wenn sich ein Kapitel schließt und alles frisch, neu und unverdorben vor einem liegt.

Damit dieser neue Abschnitt (Kapitel Wien) auch für Euch sichtbar wird, wird auch mein Blog nach Indien einen neuen Anstrich bekommen.

Als ich den Blog anfing befand ich mich gerade in Australien. Meine Seite war braun und mopsig…..wie der Ayers Rock im Outback…..als es dann nach Indien ging musste es farbenfroh werden….plötzlich wurde es pink, der Blog erhielt indische Bilder und im ganzen wurde alles etwas lebendiger gestaltet. Nun geht es wieder nach Wien und irgendwie passt dieses „Outfit“ nicht mehr. Neue Farbe, neues Design….der Tempelelefant müsste gegen ein Foto mit mir beim Schnitzel- und Sachertortenessen ausgetauscht werden (oder so ähnlich) uns so weiter und sofort.

Zu dem werde ich auch wieder voll als Mary Poppins durchstarten…also wieder viele, viele Eltern-,Mütter- und Kindergeschichten.
Sollte das auch irgendwie in meinem Blogdesign zu finden sein?

Mein Make Over wird natürlich nicht gleich nach der Landung zu sehen sein. Erstmal muß ich mich um Wohnung, Einleben usw. kümmern (blogge natürlich darüber). Wenn dann etwas Ruhe eingekehrt ist, geht es los!!!!

Bin für jede Anregung zu haben.

P.S.: Vielen Dank, daß Ihr mit mir gemeinsam nach Wien fliegt!!! So in der Gruppe macht es doch gleich viel mehr Spaß 😀

10

Ein klitzekleiner Blick in Maschas Seele…

Von Alltagsgöttin verführt, beantworte ich heute auch diese Fragen 😉

+ Was heißt es für dich, mit dem größtmöglichen Vergnügen 50 Euro auszugeben?

Neue Bücher kaufen!

+ Die Stadt, in der du gerne mal für ein halbes Jahr leben würdest?

New York City

+ Wenn es ginge, wer würdest du gerne mal für einen Tag sein?

Ich selbst mit viel Selbstbewusstein und mit dem Humor von Ellen Degeneres.

+ Stell Dir vor, Du darfst mit einer Zeitmaschine reisen! Wohin geht Deine Reise?

Ich würde gerne mal eine Deutsche Stadt im Mittelalter erleben.

+ Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären es?

Lebenslange Gesundheit,
Ich hätte gerne einen perfekten Modelkörper, der auch so bleibt, wenn Du ganz viel ißt
Ich wäre selbstbewusster.

+ Wenn dein Leben ein Buch wäre, welchen Titel hätte es und warum?

Titel: Erst Raupe, dann Schmetterling
(da ich eine Verwandlung im Leben vollziehen möchte)……geschrieben von Sophie Kinsella
Klappentext:
Mascha ist ein kleines, stilles Mädchen….eine Träumerin. Sie träumt von vielen Dingen, die sie im Leben erreichen und erleben möchte. Sie möchte ihre Bestimmung erfüllen und im Alter stolz auf ihr Lebenswerk zurückblicken können. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Wir begleiten Mascha bei dieser Reise, die mit einer Raupe anfängt und mit einem Schmetterling endet…hofft Mascha zumindestens.

+ Wovon bräuchte die Welt mehr und wovon weniger?

Mehr Achtsamkeit, weniger Unachtsamkeit

+ Wenn man einen Film über dein Leben drehen würde, welche Schauspielerin/Schauspieler sollte deine Rolle übernehmen?

Meg Ryan

+ Glaubst du, dass man durch Handlesen die Zukunft voraussagen kann?

Ja, ich glaube daran. Ich war schonmal bei einer Handleserin….und es ist alles genauso eingetroffen. Es gibt zwischen Himmel und Erde Dinge, die wir einfach nicht erklären können.

+ In welchem Alter hattest du die beste Zeit deines Lebens?

Jetzt ist meine beste Zeit!!

+ Beschreibe in 3 Worten eine Person, die das exakte Gegenteil von dir verkörpert?

Dumm, lesefaul, desinteressiert

Wer mag als nächstes?…..Na, los…nicht so schüchtern!!

11

Die Tage rennen…..

Hallo alle miteinander,

ja, ja, ich habe mich beruhigt…und es wurde auch niemand getreten. Ich habe eine Runde meditiert, meine Mitte gesucht und sie zum Teil gefunden.

Alles wieder im dunkelgrünen Bereich.

Ich bin ein Druckmensch…war ich schon immer. Termindruck hat mich immer zu Höchstleistungen angespornt…kein Druck, keine Leistung…oder halt nur das Nötigste.

Früher schon in der Schule fing ich erst an zu lernen, wenn ich die Prüfung schon riechen konnte….so dicht war sie….davor…nur die Freiheit genossen.

Nun sind es nur noch knapp 2 Monate….8 Wochen und Wien…meine Wahlheimat…. hat mich wieder….

…Problem?! Ich habe jedem….jaaa, wirklich jedem gesagt, daß ich rank und schlank zurückkehren werde.

Ich glaube, ich muß nicht wieder auf die Plumskugel mit Nougatfüllung eingehen….

WIE PEINLICH IST ES, WENN ICH JETZT GENAUSO ZURÜCKKUGEL, WIE ICH WEGGEKUGELT BIN?!

Das geht nicht. Ich bin ein sehr stolzer Mensch und die Blicke von meiner Familie und Co würden meinen Stolz nehmen und in einen Sumpf werfen.

Natürlich würden sie nichts sagen. Nur so Andeutungen machen:

Ich dachte Du wolltest ganz viel abnehmen?

Ich so: Ja, ja, habe ich auch etwas.

Ja, sieht man…toll…..“grunz“ (Grunzer von Alltagsgöttin geklaut)

Ich so: Ist gar nicht so einfach das Abnehmen. Indisches Essen ist voll fettig.

Ja, ja, klar….hast recht….

Dann kommt die verzweifelte Zwangslüge!!

Ich so: Mal abgesehen davon mag ich mich so…will gar nicht so dünn sein…

Ja, steht Dir eh gut….siehst gesund aus……

Welche Frau will gesund aussehen?????!!!!!

Also muß ich jetzt reinhauen. 8 Wochen Superdruck!!!!

Ich werde es allen und mir beweisen!!!

Da geht was!!!!

Ihr werdet sehen!!!!!

…..so, dann wollen wir mal auf die Waage und das Gewicht in meine Diättabelle eintragen……

7

Grausiger Fund im Kühlschrank

Guten Morgen alle zusammen…..laaaaange ist es wieder her, daß ich geschrieben habe. Wahnsinn wie die Zeit rennt!!!

Gestern bin ich erst aus Rajasthan zurückgekehrt und heute morgen wusste ich erstmal nicht wo ich bin….ah ja, Goa….

Als ich dann Brot auf die Küchenplatte gelegt habe, holte ich unsere Milch vom Nachbarn. Als ich wieder zuhause war, sah ich, daß die Milch anscheind im Gefrierfach war…da riesige Eisklumpen in der Milch schwammen….so muß also der Nordpol schmecken..dachte ich mir, als ich mit einem Löffel einen Milchklumpen herausfischte und aß. Naja, ich packte die Milch erstmal wieder in den Kühlschrank…wollte später essen….das Brot legte ich auch wieder rein… draußen kann man nichts liegen lassen wegen den Ameisen.

Ich arbeitete etwas am Computer und dann dachte ich nach einer Weile….joaaa…nun könntest Du etwas essen…ich gehe also in die Küche, schau in die Milchschale und sehe……Stracciatelle….nein doch nicht….in meiner Milchfrostmasse lagen verteilt überall große Punkte….AMEISEN!!!!

Was ist im Kühlschrank passiert? Was habe ich verpasst?

Hier meine Theorien:

1. Ameisen waren in der Brotpackung…sind fröhlich am mampfen und dann wird es zu kalt….sie bekommen Panik…wollen raus…und landen beim Fluchtversuch tragischerweise in der frostigen Hölle.

2. Sie waren in der Brotpackung, rochen die Milch und dachten….oh lecker…und rannten los….am Milchschalenrand kamen sie ins Rutschen und zack..tot

3. Alles wie bei Nr. 2 aber sie kamen nicht ins Rutschen sondern sprangen fröhlich rein, weil Ameisen nicht denken und einfach fressen wollen…

4. Sie dachten es sei Zucker….und es wurde ihr nasses Grab.

5. Sie waren im Kühlschrank gefangen…sie wussten nicht wohin…sie sahen keinen Ausweg und somit begangen sie alle Selbstmord.

6. Eine Ameise bekam Panik, wollte sterben, sprang von der Milchschalenklippe und all die anderen Ameisen hüpften hinterher….da dies Ameisen-Lemminge sind.

Ich fischte die Ameisen mit einem Löffel heraus und begrub sie standesgemäß…in der Mülltüte.

Mögen sie ihn Frieden ruhen….

6

Blumenkauf mit Überraschung

Heute sollte der letzte Tag der Balkon-Fertigstellung sein. Da der Blumenhändler…10 Minuten mit dem Scooter entfernt….nicht immer alles hatte was ich die Vortage brauchte, mußte ich heute zum dritten Mal hin. Mal hatte der nette Inder, der kein Wort englisch spricht, keine Plastiktöpfe, oder keine Plastikunterteller, oder die Töpfe waren zu klein usw.

Mir fehlten nun noch 8 Unterteller…und er sagte mir gestern, daß sie heute früh da wären. Wie ich ihn verstanden habe?….Gar nicht…hatte meine indische Freundin bei mir.

Heute bin ich aber mit einem Freund hingefahren, da ich die nette Inderin nicht zum dritten Mal mit dem Blumenkauf nerven wollte. Was sollte auch so schwer sein….der Blumenmann kennt mich schon, ich kenne die Preise und er sagte, daß heute alles da sei.

Ich also los.

Dort ging ich strahlend auf den Händler zu…..Namasté.

Dann schau ich auf die Stelle wo die Töpfe sind….und….ich sehe keine Teller. Ich also: Plates? Und mache eine beschreibende Bewegung dazu.

Er lächelt, wackelt mit dem Kopf und sagt: No.

Na toll…..das ist Indien….hier kannst Du Dich auf nichts verlassen…Deutsch darfst Du nicht denken.

Ich so: When? Und schaue mich fragend um.

Er lächelt weiter.

Ich nochmal: When plates…und zeige auf die Uhr.

Er zeigt vier Finger und zeigt auf die Uhr….er zeigt 10 Uhr…..es war 9.30 Uhr.

Ich so: 4 plates at 1o am?

Er lächelt.

Ich war am seufzen….wollte doch endlich den Balkon fertigmachen….und ich bin schon zum dritten Mal hier. Und dann wird er auch nur 4 Teller haben…wenn überhaupt….und ich brauche 8.

….ich überlegte mir dann, daß ich mir einen anderen Händler suchen werde. Ich wollte nicht mehr warten.

Aber 2 Töpfe wollte ich noch mitnehmen. Ich greife nach dem Topfhaufen und nehme zwei heraus….da sehen wir plötzlich eine riesige Schlange in einem der Töpfe, die noch auf dem Boden stehen….Oh Gott, ich hatte gerade fast Kontakt mit einer Schlange….und hier gibt es sehr giftige….

Sie war ca. 1 Meter lang und grau. Sie versuchte aus dem nun offenen Topf zu kriechen…

Wir sprangen einen Schritt zurück und der Inder warf einfach noch einen weiteren Plastiktopf auf die Schlange drauf und lächelte.

Ich wollte fragen, ob die giftig ist…aber das Hindi-Wort dazu fiel mir nicht ein…und das englische verstand er nicht.

Wir bezahlten dann, warfen noch einen Blick auf den Schlangentopf und fuhren davon.

Nach einer Weile fanden wir dann einen anderen Laden, der meine Teller hatte.

Mein Balkon ist fertig und sehr schön 🙂

Freue mich!!

 

4

Backkurs…ein voller Erfolg!!

Morgens fuhr ich mit der anderen Deutschen Bäckerin ins Back-und Kochinstitut. Bepackt mit unseren Zutaten machten wir uns auf den Weg in die riesige Küche. Dort standen 3 große Tische….jeder bekam einen und davor standen die Stühle für das Publikum. 30 Frauen waren angemeldet.

Ich war etwas nervös, da ich diese Kuchen (Käsekuchen und Kokoskuchen) noch nie gemacht hatte und mit Publikum backen ist ja auch nicht gerade alltäglich. Wir hatten eine halbe Stunde uns etwas vorzubereiten….nebenbei…ich war die einzige, die 2 Kuchen machte….die anderen beiden konnten sich auf einen konzentrieren…na toll….wieso musste ich zwei machen?!

Dann trudelten langsam die Zuschauer ein. Sie bekamen alle die Rezepte in die Hand gedrückt und schauten streberhaft nach vorne…wissbegierig zu lernen. Als erstes fing die Sigrid an. Sie machte den Teig und erklärte jeden Schritt. Dann musste ihr Teig ruhen und ich war dran. Also fing ich an meinen Teig für den Käsekuchen vorzubereiten. Dabei erzählte ich darauflos….es war wie in einer Kochshow….da ich keinen Mixer verwendete, sondern mit dem Löffeln den Teig schlug, ging es ganz schön in die Arme…aber ich mag den Mixer nicht so gerne….bin da altmodisch….ich wollte dann lustig sein und meinte beim Rühren, daß es doch eine super sportliche Aktivität sei für die Arme…Sport und Backen aufeinmal…super……ach Gott, Mascha…war das lustig….die Frauen schauten aber nur ganz ernst und eine Hand erhob sich. Ich so: Ja?…..und schlug weiter den Teig….Sie so: Aber sie können doch auch den Mixer nehmen….. ..seufz…ja, sicher….wollte doch nur witzig sein….

Und man musste auch x Eier trennen und normalerweise mache ich das mit Links…aber oho Vorführeffekt….diesmal landete entweder das Eidotter im Eiweiß, oder es lagen Schalenstücke in der Pampe…usw. Super Gefühl von 60 Augen beobachtet zu werden, wie Du versuchst die Eierschalensplitter aus dem Eigelb/Eiweiß zu fischen….und dabei erklärst Du dann noch daß das natürlich so nicht richtig ist….das Du das normerweise viel besser machst usw.

Dann war ich fertig und Margarete übernahm.

Als ich dann wieder dran war, war es Zeit den Quark für den Kuchen vorzubereiten. Als ich so dabei war die Quarkpackungen zu öffnen und in die Schale zu geben, merkte ich, daß ich vergessen hatte den Quark vorher abzutropfen zu lassen….es war viel zuviel Flüssigkeit drin…..den indischen Quark kannst Du nicht mit dem deutschen vergleichen. Ich so: Scheiße!!!….also gedacht habe ich das…aber ich ließ mir nichts anmerken….wäre auch peinlich geworden nach dem Eierdesaster…. Ich streute dann einfach anstatt 50 Gramm Stärke….die ganze Packung rein und hoffte, daß das etwas Flüssigkeit aufsaugen wird. Dann waren beide Kuchen fertig und ab in den Ofen.

Margartes Kuchen war auch fertig (Apfelkuchen mit Schokolade) und Sigrids Kekse waren auch schon am backen.

Als die Backwaren dann fertig waren, gab es großes Probeessen im Eßsaal. Jeder bekam einen Teller mit einem kleinen Stück von jedem Kuchen…und einen Keks. Ich muß sagen, daß die Kuchen wirklich gut schmeckten……*pure Erleichterung* Am Schluß verabschiedeten sich alle Teilnehmer und viele schüttelten meine Hand, bedankten sich für meinen Einsatz und lobten meinen Kuchen. Ich war super stolz!! 🙂

Leider habe ich jetzt kein Foto hier von mir. Die haben die anderen gemacht. Die bekomme ich erst später. Wollte aber nicht mit dem Beitrag warten…weil wer weiß, wann ich die Bilder bekomme.

Nächstes Jahr werde ich wieder mitmachen, falls ich gefragt werde…dann mache ich meinen berühmten Marmorkuchen….

5

Geschenk von Cookie

Ihr kennt ja Cookie…mein Adlerfreund. Er ist nach der „Heißen Würstchen Attacke“ nicht wiedergekommen, aber er vermisst mich anscheind sehr…. Er mag mich, aber hat Angst zu kommen, da er befürchtet wieder Brandblasen davonzuziehen.

Gestern schaue ich auf unseren Balkontisch und da sehe ich etwas glitzern….ich gehe näher…und näher…und was sehe ich?

Alufolie….zerfetzt auf dem Tisch und auf dem Boden verteilt….das war sicher Cookie…der fliegt ja gerne mit Müll herum.

Erst war ich sauer und dachte nur „blöder Vogel, blöder Vogel“ während ich den Dreck wegmachte, aber dann dachte ich….vielleicht war es lieb gemeint…vielleicht hat Cookie nur versucht mein Haus festlich zu schmücken….die Alufolie glitzert doch so schön…..

Es weihnachtet auch hier in Indien…