8

Scheiße, Scheiße, Scheiße!!!!

Nur noch wenige Wochen bevor es wieder nach Wien geht und niemand will mich als Kindermädchen. Es gibt soviele Mädels, die für weniger als die Hälfte arbeiten. Bin gerade so geladen!! Normalerweise konnte ich zwischen vielen Angeboten wählen.

Und ich habe zuviel gegessen.

Und ich habe keine Ruhe.

Und ich bin von Mücken zerstochen.

Und ich habe noch so viele Schulhefte zu bearbeiten.

Und ich habe mein Buch fertig gelesen und es gab kein Happy End.

Scheiße!!!

5

Mückenattacke und Wolkenbruch

Normalerweise schalten wir im Schlafzimmer immer die Klimaanlage an, weil es sonst zu heiß ist. Und ich kann einfach nicht schlafen, wenn es zu warm ist. Mein Freund meinte aber, daß wir es mal mit Ventilator und offener Balkontür versuchen sollten. Ich erwähnte die Mückenproblematik, die aber von meinem Liebsten als nicht existent abgetan wurde. Also vertraute ich ihm…das soll man doch….dem Partner vertrauen, oder?!

Was ist passiert?? Ich wache um 3 Uhr morgens auf. Draußen ist wieder Monsun angesagt. Es hörte sich an, als wenn sich der komplette Atlantik in unserem Garten ergießt. Ich spürte überall schmerzhafte Mückenstiche (habe eine Allergie) und höre das besch****** Summen der Sc**** Viecher. Ich wurde schon total unruhig und mein Freund wachte nun auch auf. Auch er wurde angefallen…was selten vorkommt…und als wir Licht machen wollten, gab es…..Stromausfall. Das ist normal in Indien. Und normalerweise passiert es auch nicht allzu oft am Tag und wenn dauert der Ausfall meistens nur paar Minuten. Aber in dieser Nacht war alles anders. Wir hatten also die Balkontür zugemacht, um neuen Mücken keinen Einlaß zu gewähren. Und wollten
Licht machen, um auf Jagd zugehen. Licht ging natürlich nicht…da ja Stromausfall…auch der Ventilator fiel selbstverständlich aus…und es wurde
heiß!!!! Also wie sah die Sitaution aus? Es war stockdunkel, ich war zerstochen, es war heiß, ich schwitzte wie ein Tier und ich war saumüde!!

Ich tastete mich also in die Küche, um die Taschenlampe zu holen. Nachdem ich dann mit Hilfe dieser Funzel meine Stiche versorgte, ging ich dann ins Schlafzimmer zurück, um auf Jagd zu gehen. Ich fand auch Mücken und machte kurzen Prozess!!

Ich fand nicht alle. Wir lagen im heißen Zimmer und hörten die ganze Zeit das Gesumme. Ich war so sauer!! Ich machte meinen Freund dafür verantwortlich, daß ich gestochen wurde, dann wollte ich wütend diskutieren warum es überhaupt Mücken gibt….niemand braucht sie!!! Und als dann der Strom zum 5. Mal innerhalb einer halben Stunde ausfiel, schimpfte ich noch über dieses bekloppte Indien, daß zwar ein auf Wirtschaftsboom macht, aber nicht mal in der Lage ist ein Stromnetz aufrecht zu erhalten!!!

Mein Freund ging gar nicht weiter auf mein Gezicke ein….was in solchen Momenten eh am besten ist.

Nachdem ich mich dann etwas beruhigt hatte, versuchte ich wieder einzuschlafen. Was mir dann zum Glück auch gelang.

Morgens bin ich dann spät und etwas gerädert aufgewacht.

Wieder so heiß!!! Ich könnte die ganze Zeit nackig herumrennen….

Mittags kochte ich dann aus Gemüse, Salz , Pfeffer, ungarischem Paprikapulver (mitgebracht aus Ungarn) und Butter eine
Gemüsepfanne….mehr gab die Küche nicht her….es ist aber trotzdem lecker geworden.

Und aus Bananen, Quark und Honig zauberte ich dann noch einen Nachtisch.

Es ist nicht ganz einfach als Hausfrau in Indien klarzukommen, wenn man Europa gewohnt ist. Es ist wunderschön hier und ich will jetzt auch nicht undankbar sein….aber gestern, beim Kochen, war so ein Moment, wo ich meiner super organisierten Küche in Wien nachtrauerte.