16

Indien rückt näher

Guten Morgen Ihr Lieben!!

Ich bin aus Ungarn zurück und ich muß sagen, daß die Zeit dort mal wieder traumhaft war.

Vier Tage lang nur Ruhe.

Ausschlafen, schwimmen, Rad fahren, gut essen, Tischtennis spielen usw.

Unser Landhaus ist einfach toll und man ist mitten in der Natur inklusive Wild auf unserem Feld 😉

So lässt es sich leben!!

Ich liebe Szarvas, da es dort wirklich ruhig ist. Es gibt wenig Touristen. Wenn wir zum Hotel fahren, um dort im Pool zu schwimmen, in der Sauna zu sitzen und im Whirlpool zu entspannen, dann kannst Du das wirklich….weil mit Dir höchstens 10 Leute dort sind.

Wenn wir in Wien im Freibad waren war es so voll, daß Du keinen Platz mehr für Dein Handtuch gefunden hast. Überall Lärm, Musik, Geschrei und Mädels die mit kompletten Make-Up Marke Nightlife Modelauf im Bikini veranstaltet haben…..sah sogar eine ältere Dame um die 70 mit einem pinken Playboy- Bunny Bikini. Und im Pool kannst Du auch nicht schwimmen. Es ist knackevoll…eigentlich kannst Du nur stehen, oder Dich irgendwo am Beckenrand festklammern….wenn Du eine freie Ecke abbekommst und hoffen, daß kein Ball in Dein Gesicht fliegt.

In Szarvas hast Du x Liegen zur Auswahl, schöne schattige Plätze unter großen Bäumen, einen leeren Pool und vieles mehr.

Und die ungarische Küche ist köstlich!!!!! Wir haben alles mögliche gegessen….manchmal auch etwas zuviel 😉 …..aber unser Argument war immer: „In Indien haben wir das alles nicht mehr. Wir müssen jetzt nochmal die Gelegenheit nutzen bevor es wieder eine Ewigkeit Dahl und Palak Paneer heißt 😉 “

Nun hat uns der Alltag wieder. Und langsam realisiere ich, daß ich in knapp 2 Wochen in Indien bin….und das wieder für ein halbes Jahr.

Gestern Abend war ich bei einer Freundin und ich zeigte ihr Fotos von meiner letzten Indienzeit und als ich so die Bilder erblickte, bekam ich richtig Flugzeuge im Bauch……bald geht es wieder los.

Es wird diesmal viel aufregender. Das letzte Mal hatten wir eine feste Basis in Goa und sind immer für die Projekte herausgeflogen Richtung Mumbai, Delhi und Co. In Goa ist es zwar paradiesisch, aber Goa ist nicht Indien. Das Leben dort ist ganz anders und komplett geprägt vom Tourismus. Wir wollen aber das wahre Indien und müssen daher raus aus dem Tropenparadies Goa.

Dieses Mal werden wir durch ganz Indien reisen. Mit Rucksack werden wir die Ostküste, die Westküste, den Süden und die Berge im Norden bereisen.

Es wird bestimmt aufregend, spannend, aber auch anstregend werden.

Ich werde berichten und ich hoffe, Ihr begleitet mich bei meinen Abenteuern.

Auf jeden Fall muß ich langsam anfangen Listen zu erstellen. Was kommt mit, was muß verpackt werden, was für Termine müssen noch wahrgenommen werden, welche Medikamente muß ich noch kaufen, welche Studienunterlagen nehme ich mit nach Indien, welche Bücher nehme ich mit? (Können eh höchstens 2 sein) usw.

Den Französischkurs, den ich in Pondicherry besuchen möchte, muß auch noch organisiert werden.

Oh Gott, Oh Shiva….Oooooommmmmm!!!!