2

Erhoffte Rettungsaktion

Heute morgen wachte ich um 6 Uhr auf. Ich war hellwach und schaute aus dem Fenster. Die Gasse war noch total ruhig…nichts los….nanu…ich dachte die kleinen Asiaten wuerden schon voll im Betrieb sein…naja, egal.

Mein Freund schlief noch…ich also unter die Dusche und mich fertig gemacht fuer den Tag.

Sind dann losgezogen, um zu fruehstuecken und um Dinge einzukaufen.

Ich wollte gerne in einem netten Cafe sitzen mit Kaffee und franzoesischem Backwerk….gibt es hier naemlich viel….Ueberbleibsel der franzoesischen Besetzung.

Wo sind wir aber gelandet? In einer kleinen Gasse….eine Frau mit kleinem Stand….Suppe und Co im Angebot und daneben gab es kleine Tischchen und Baenkchen. Eigentlich wollte ich nicht….mag morgens einfach keine Suppe essen, aber mit meinem Freund kann man darueber nicht diskutieren. Zudem war er Feuer und Flamme und ich wollte kein Spielverderber sein.

Die Suppe war ganz ok….und die merkwuerigen Fleischstuecke in der Suppe gab ich dann grosszuegig an meinen Partner weiter, der sehr dankbar zu sein schien.

Danach ging es zum Market. Dort war reges Treiben angesagt. Ueberall gab es etwas zu sehen…die Fleischstaende fand ich ziemlich ekelhaft…so Fleisch bei 30 Grad…nichts fuer mich….ich meine, das haengt da in der Hitze einfach so herum…und die Fischstaende waren nicht besser. Es tat mir weh zu sehen, wie die Fische in einer Pfuetze Wasser versuchten zu atmen, wie Schnecken versuchten aus dem Korb zu kriechen, wie die Kroeten im Netz versuchten herauszuhuepfen und wie die Krebse mit verbundenen Scheren vor sich herumblubberten. Haette sie am liebsten alle frei gelassen….aber wohin bringen?! Bekommt man einen willigen Taxifahrer, wenn man mit 50 Kroeten, 200 Schnecken, 40 Fischen und einem Haufen Krabben in ein Taxi steigt und sagt:“ Bitte zum Meer, aber pronto“.

Danach ging es dann zu den Klamotten und wir fanden einige schoene Dinge zum Anziehen. Und Halstuecher!!!!! Ich liebe Halstuecher.

Spaeter gab es dann in einem kleinen Cafe frische Kokosnussmilch und danach liessen wir uns mit einer Rikscha zum Guesthouse fuehren. War lustig!!

Nun gehen wir noch Mittag essen und dann heisst es Abschied nehmen. Muessen zum Flughafen.

…weggeflogen….