2

Indische Zettelwanderung

Der Trip nach Margao war erfolgreich. Mein Schatz setzte mich am Buchladen ab, wir machten aus, daß er mich in 30 Minuten wieder abholt und somit hatte ich Zeit zu schauen ohne das jemand Augen rollend hinter Dir steht und alle 5 Sekunden auf die Uhr schaut. Die 30 Minuten gingen SUPER SCHNELL vorbei….ich hatte mich noch gar nicht warm gelesen…da stand schon mein Schatz vor mir…ich so: Was, schon eine halbe Stunde vorbei??

Ich noch schnell gefragt, ob er auch die Rumkugeln besorgt hat….die Frage wurde bejaht und dann fuhren wir los.

Mein Buchwahl traf auf ein astrologisches Buch und eine Lektüre über Wiedergeburt.

Auf dem Rückweg fuhren wir noch zu einem Imbiß, um uns unser Abendessen zu kaufen….das Essen sah sehr gut und sauber schien es auch zu sein.

Jetzt ist es ganz interessant zu sehen wie so ein Kauf von Essen aussieht: Also…Du gehst zur Theke und zeigst was Du möchtest. Wir zeigen auf einen Pott Butter Chicken und einen Pott Chicken Masala, auf eine Hühnerkeule Tandoori und auf eine Dose Cola…..das Essen ist heiß….die Cola ist kalt…

Nun holt ein Inder die bestellten Sachen aus der Theke, ein anderer Inder bringt die Tüte….der erste Inder packt alles in diese Tüte und stellt sie wieder in die Theke….dann schreibt er einen Zettel. Diesen Zettel gibt er Dir und zeigt auf eine Kasse auf der anderen Seite des Imbisses. Mein Freund geht zur Kasse, während ich dieses Schauspiel genüsslich beobachte…Freund gibt dem Inder an der Kasse den Zettel. Dieser schaut drauf und ruft dem Inder an der Theke etwas zu…..dann wird diskutiert…dann will Kassen-Inder Geld….Schatz gibt Geld…..Stromausfall……alles finster…das einzigewas man sah war das Feuer unter dem Hühnchengrill. So standen wir dann 5 Minuten. Der Laden war gut besucht….aber alle blieben ruhig und warteten, daß das Licht wiederkommt…naja, kein Wunder….die kennen das ja zu genüge….also wenn in Karstadt plötzlich alle Lichter ausgehen würden, würde extreme Panik ausbrechen…darauf wette ich….naja…Strom kam wieder….es konnte bezahlt werden…ich währenddessen überlegt, daß es nicht so toll ist, daß unsere Cola mit dem heißen Essen in einer Tüte ist….der Theken Inder war gerade beschäftigt, ich also hinter den Thresen gegriffen und unsere Cola herausgenommen und geöffnet…hatte Durst!!

Freund hat bezahlt….bekommt Zettel zurück…muß damit wieder zum Theken Inder….der nimmt den Zettel..schaut drauf….kontrolliert nochmal die Sachen in der Tüte….realisiert, daß ich die Cola schon genommen habe und….jaaaaaa, gibt uns die Tüte!!!!

Weggessen…

Werbeanzeigen
10

Rumkugeln können glücklich machen

In ca. 30 Minuten geht es nach Margao. Die größte Stadt SüdGoas. Mein Freund wird mich am Buchladen (Tempel der Glückseligkeit) absetzen und während ich dort stöber (brauche Lesestoff!!! Ich sterbe sonst!!!) wird er Einkäufe erledigen. Mein Schatz hat in der Stadt einen super Laden entdeckt in dem Du leckeres und SAUBERES Fleisch bekommen kannst……so etwas ist in Indien eine Rarität. Dort wird er sich mit Hühnchen und Co eindecken…..aber das ist mehr für ihn…..mich interessiert die Kuchentheke viel mehr….jaaaa, in diesem Fleischladen gibt es auch Kuchen….klingt etwas pervers, aber in Indien darf man nicht zimperlich sein….auf jeden Fall haben sie dort einiges an Köstlichkeiten…..es sieht alles ganz lecker aus…..ob alles dann so toll schmeckt….ich
bezweifel es….ich wurde in diesem Punkt schon zu oft enttäuscht…aber als wir das erste Mal dort waren, hatte ich die ganze Zeit furchtbare Lust auf eine
Rumkugel!!! ICH LIEBE RUMKUGELN!!! Besonders wenn sie groß, ganz schwarz und saftig sind!!! Und ich habe es als Kind schon geliebt, daß jede Rumkugel anders schmeckte….eine Bäckerin erklärte mir dann, daß Kuchenreste in Rumkugeln verarbeitet werden und das man daher immer ein etwas anderen Geschmack bekommt….abhängig von den Kuchenresten…

Auf jeden Fall stehen wir vor dieser Theke und da sehe ich Rumkugeln….na gut, sie sahen nicht so aus wie unsere….sie waren viel kleiner und hatten keine Streuseln drumherum….aber mir was das egal….ich so: Rumkugel, Rumkugel, Rumkugel!!! Und zeigt wie ein kleines Kind im Spielzeugladen auf das gewünschte Objekt mit der Beschriftung „Rumball“ und zupfte an Schatzis T-Shirt. Er wusste, daß ich mich wie ein dreijähriges Trotzkind auf den Boden
werfen und schreien werde: MAAAAANNNNOOO!!!! Ich will, ich will, ich will!!!!!! Falls er es wagen sollte ohne Rumkugel das Geschäft zu verlassen. Als wir vor der Tür standen nahm ich mir schon eine von den zwei Balls und biß genüßlich hinein…..

…..es war sooooooooo lecker!!!!!! Ich musste aufpassen das ich nicht vor Freude anfange zu stöhnen…..kommt nicht so gut, wenn man eh schon von 50 Indern angestarrt wird….und das nur weil man weiß ist.

Sicher hat es nicht so gut geschmeckt wie zu Hause….aber es war dicht dran….und in Indien bist Du sehr sehr dankbar für „dicht dran“!!!!

Auf jeden Fall musste mir mein Freund versprechen, daß er wieder eine Rumkugel besorgt.

Sollte er es nicht tun…verschanze ich mich im Buchladen…soll er mal schauen wie er mich dort herausbekommt, nachdem ich mir einen Schutzwall aus Wälzern kreiert habe.

Weggelesen…