1

Kinder möchten morgens die Biene Maja sehen, nicht Freddy Krüger.

(Ich hatte versprochen von Kaschmir zu berichten, aber ich muß vorher dieses Thema loswerden. Habe mich gestern wieder tierisch aufgeregt).

 

Hier ein Thema, daß mir schon lange auf den Keks geht und am liebsten würde ich die Typen, die dafür zuständig sind, eine schmieren und sie dann fragen, ob sie deppert sind.

Also in Indien gibt es 5000 indische Kanäle und ca. 6  Sender für englischsprachige Filme.

Mal abgesehen davon, daß es schon tierisch nervt, daß bei jeder Zigarette, die in einem Film geraucht wird, eine fette Warnung auftaucht, daß Tabak tötet, ist die Zensur das schlimmste.

Und so funktioniert Zensur in Indien:

Natürlich wird alles mögliche unkenntlich gemacht. Brüste, Hintern usw. darf man nicht sehen.

In Horrorfilmen wird alles blutige und ekelhafte weggeschnitten. Man will sich ja nicht erschrecken.

Worte wie „fuck“, „bitch“, „gay“, „sex“, „god“ usw. dürfen auch nicht vorkommen. Also wird der Schauspieler auf stumm gestellt und der Untertitel zeigt **********

Ok, das alles nervt schon. ABER es wird noch besser.

Die Inder schneiden manchmal aus Bequemlichkeit  einfach komplette Filmszenen heraus.

Oh, eine nackte Frau kommt aus der Dusche und wird von einem bösen Bub getötet. Da kann es schonmal vorkommen, daß du die Frau hinter dem Vorhang in der Dusche siehst. Dann bemerkst du plötzlich einen bösen Buben und zack……Du siehst wie der Mann mit blutigem Messer aus dem Raum rennt. Du hast keinen Plan was passiert ist. Oder gestern schauten wir einen Film über Samdam Hussains Sohn Udai. In einer Szene kommt sein Double in die Disco, quatscht mit Frauen und lacht und zack, plötzlich siehst Du wie er und andere Männer sich gegenseitig abknallen. WAS IST BITTE DAZWISCHEN PASSIERT???????

HAAAALLLLOOOO liebe Inder, Ihr könnt doch nicht einfach komplette Szenen herausschneiden. Man kennt sich doch dann gar nicht mehr aus!!!!

Und noch ein Tipp, liebe Zenzurheinis: Wenn ihr schon sooooo aufpasst, dass keine sexuellen Worte oder Handlungen gezeigt werden, wie könnt ihr dann „American Pie“ zeigen???!!!

Dieser Film basiert komplett auf diese „bösen“ Dinge. Als ich die indische Fassung von diesem Kultfilm sah, war ich geschockt!!!! Der gesamte Film war für die Tonne.

Und Thema Horrorfilme: Liebe Herumschneider, ein Horrorfilm SOLL gruselig sein, sonst wäre es kein Horrorfilm!!! Wenn Menschen gruselige Zombiefilme schauen möchten, dann wollen sie auch ab und zu Zombies zu Gesicht bekommen.

Könnt Ihr nicht einfach eine Warnung vor dem Film bringen? ACHTUNG, ACHTUNG, dieser Film ist sehr sexuell, oder dieser Film ist sehr gewalttätig???!!

Super finde ich auch, dass Filme, die um Mitternacht oder später gezeigt werden, auch zensiert sind.

Eine Bitte am Schluß:  Wenn ihr Inder schon soooo brav seid, und sooooo besorgt seid, um das Wohlergehen des Zuschauers, dann doch bitte nicht am Wochenende morgens um 10 Uhr Kettensägengemetzle-Filme zeigen. Denn auch wenn Ihr Sachen herausschneidet, ist es trotzdem noch ein Horrorfilm und irgendwie nicht gut für kleine Kinder, die Cartoons schauen möchten und versehentlich auf dem falschem Sender landen.

Danke.

 

2

Penis in Mudpot

Die geilste Geschichte, die ich je gehört habe.

Als wir so durch die Tempelanlagen Hampis schlenderten, erklärte uns unser indischer Tourguide alles von A bis Z. Er war aber etwas schwer zu verstehen, da indisches Englisch eh immer schwer zu begreifen ist und gelispelt hat er auch. Wir hielten an einer Tempelwand an in dem man Steinbilder bewundern konnte. Die Bilder erzählen natürlich eine Geschichte und diese versuchte nun unser indischer Freund zu erklären. Es klang ungefähr so:

That was teacher…..er zeigt auf die eine Figur….

That was student…..er zeigt auf andere Figur…

Teacher tried to teach him many things, also about women…..er zeigt auf das nächste Bild, das aussieht wie zwei Frauen…

But student is Sexman.

Ich so: Wie bitte?

Er ganz ernst: Sexman.

Ich weiß nicht warum, aber ich konnte nicht mehr. Ob es die Aussprache war, oder der ernste Blick des Inders. Ich musste voll loslachen. Ich ging etwas beiseite , um mich zu beruhigen während unser australischer Freund, der auch super Deutsch spricht, sich die weitere Geschichte erklären ließ. Nach 2 Minuten kam ich wieder zur Gruppe und unser australischer Freund sagte mir grinsend, daß er mir jetzt die Geschichte zu Ende erzählen wird….so wie er sie verstanden hat… Er erklärte mir dann fast lachend, daß der Lehrer seinem Schüler Dinge beibringen wollte…aber der Schüler hatte nur Weiber im Kopf….er war notgeil….und wegen dieser Notgeiligkeit (der Australier hat das so süß gesagt) hat der Lehrer den Penis des Schülers in ein mudpot gesteckt ( heiße Schlammquelle), damit er sich unter Kontrolle hat. Ich starrte auf das Bild (man sieht wie der Lehrer einen Topf in der Hand hat und dem Schüler an sein bestes Stück hält), schaute zum Inder, der wohl nicht verstand was so witzig ist, guckte zu unserem Freund, der auch schon grinste und mein Partner feixte sich auch schon ein. Ich war wirklich beschäftigt ernst zu bleiben, aber dann kam plötzlich ein Inder um die Ecke, den wir schon vorher vor der Tempelanlage getroffen hatten. Ein lustiges Kerlchen, der auf die Frage, woher er kommt, antwortete, daß er daß nicht wüsste…er wurde ja wiedergeboren..und was er vorher war…keine Ahnung. Auf jeden Fall kommt dieser Herr um die Ecke, kommt auf uns zu, wir stehen immer noch neben dem Sexman mit dem Mudpot auf seinem Penis und dann ruft er laut auf englisch: DAS IST DER PERFEKTE PLATZ ZUM HEIRATEN!!!

Nun war alles vorbei. Ich bekam einen Lachkrampf!!! Das war einfach zu komisch!!