22

Wie macht sich Wladek?

So, alle guten Dinge sind 3 🙂 Das ist nun mein dritter und letzter Artikel für heute. Warum so viele? Naja, morgen fahre ich mit meinem Schatz und Wladek nach Berlin und bin erst wieder am 1. Mai da. Daher habe ich heute etwas mehr geschrieben. Ich werde nämlich in den nächsten Tagen nicht zum Bloggen kommen. Wenn ich zurück bin, gibt es auch wieder Geschichten aus Indien.

Ich möchte Euch ja noch von meiner Ayurveda-Behandlung, von meinem Elefantenritt und von meinem Zahnarztbesuch erzählen…und noch vieles mehr 🙂

Hundetagebuch:

Mascha mit Hund

1. Wladek liebt es mit anderen Hunden zu spielen und genießt die Zeit auf der Hundewiese in vollen Zügen.

2. Wenn Wladek viel herumrennt, fängt er an zu sabbern….und manchmal landet diese Leckerei auf anderen Hunderücken. Aber ich wische das immer brav weg 🙂

3. Manchmal bockt Wladek, wenn er keine Lust hat spazieren zu gehen. Dann müssen wir ganz klar Rudelführer spielen, damit der Dickkopf sich das gar nicht erst angewöhnt….wenn man dann so zieht und schiebt und Wladek so tut als wenn er schläft, ist das immer sehr unterhaltsam für die Zuschauer 😉

4. Wladek liebt Schweineohren, Bananen und Karotten.

5. Gestern wollte Wladek einem anderen Hund (Terrier) den Stock wegnehmen. Dieser verstand keinen Spaß und schnappte. Wladek bekam es mit der Angst und nahm Abstand….Unser Hund hatte eine kleine Schramme unter dem Auge.  Armes Baby…. 🙂 Aber da muß er durch.

6. Letztens kam eine Beagle-Besitzerin auf mich zu und meinte zickig: „Sie werden ja wohl hoffentlich ihren Hund mit 6 Monaten kastrieren!!“ Ich: „Wieso?“ Sie:“ Der wird sonst gefährlich!!“ Und schaute dabei böse auf meinen Wladek und ging weiter. Also manche Leute…..

7. Wladek mag immer noch nicht den Maulkorb. Da müssen wir noch dran arbeiten.

8. Wladek geht sehr schön an der Leine.

9. Wladek jagt gerne Tauben.

10. In unserem Hund steckt ein Fußballer. Wladek kickt seinen blauen Quietschball immer mit seinen Pfoten durch die ganze Wohnung 🙂

Mascha mit Hund 2

 

Werbung
2

Mascha…..Möchtegern-Alice in Wonderland?

Hallo meine Lieben,

hiermit melde ich mich zurück und das auch gleich mit einer ernst gemeinten Frage und der Bitte ehrlich zu antworten.

Ich habe viele treue Leser, die mich schon seit einigen Monaten miterleben und es wäre wirklich lieb Eure Beurteilung zu bekommen.

Nun, gestern erfuhr ich von Person A, daß die nahestehende Person B folgendes über meinen Blog ausgesagt hat: „An diesem Blog erkennt man, daß sie fern von Gute und Böse lebt“…..Zitat Ende.

Was soll ich mit dieser Aussage anfangen? Was bedeutet dies und was ist Eure Meinung? Keine Sorge…ich halte Kritik aus…

Ich meine…..sicher schreibe ich nicht täglich über politische Themen und ich zaubere auch nicht jeden Tag einen seitenlangen Seelenstriptease hin. Aber das will ich auch nicht. A…..habe ich dafür keine Zeit….B….keine Lust…und C….ist mein Blog ja auch nicht total anonym. Ich habe sogar ein Foto von mir auf der Seite, also warum sollte ich diesen Blog als Tagebuch der intimsten Art vergewaltigen?! Sicher sind meine Beiträge nicht immer die besten und manchmal auch nicht sehr interessant für dritte und vierte, aber dürfen immer nur Knallerberichte gezeigt werden. Kann man manchmal nicht einfach nur quasseln, nachdenken, erzählen, lästern usw.?

Nun….ich würde mich wirklich freuen, Eure Meinung zu hören und danke Euch im Voraus dafür 🙂

Eure leicht verunsicherte Mascha