8

Leitungswasser ist böse!!

Tja, Mascha dachte, daß Wasser aus der Leitung nicht mehr richtig abgekocht werden muß, bevor man den leckeren Instant-Coffee aufgießt. Mascha dachte 6 Monate indische Abhärtung seien ausreichend…Mascha kann nichts mehr anhaben.

Und jetzt mal alle laut lachen…..und los!!!

Sehr schön. Habe es bis nach Goa gehört.

Ich habe also gestern diese Aktion gestartet und abends gemerkt, daß sich der Magen krampfte..aber nicht wirklich schlimm.

Heute war ich dann um 6 Uhr morgens wach und konnte nicht mehr schlafen. Mein Magen war immer noch beleidigt.

Mein Freund und Koala sind mittags dann wieder aus beruflichen Gründen nach Nord-Goa gefahren. Ich blieb zu Hause.

Nach einer Weile Lernerei dachte ich, daß ich mich evtl etwas in die Sonne legen sollte, damit ich nicht so blaß bin, wenn ich in Wien lande.
Also zack Bikini an und auf die Terrasse.

Boah, war das nach kurzer Zeit heiß. Ich stellte mir neben meinen Platz einen Wassereimer und schöpfte immer wieder das kühle Naß heraus und befeuchtete mein Gesicht.

Mein Magen meldete sich aber wieder und übel wurde mir auch.

Sonnenbaden war damit gestrichen.

Als Mascha im Haus war merkte sie, daß sich ihr Bikini langsam auflöste…das indische Salzwasser hat dem Zweiteiler nicht gut getan….

Naja, habe dann wenigstens einen Grund einen neuen zu kaufen.

Jetzt ist es 20.30Uhr und ich nippe an einem Glas Rotwein und schaue der Pate.

Meine Magenschmerzen und meine Übelkeit sind weg…fühle mich nur müde.

Schatz und Koala sind noch unterwegs….mal sehen wann sie antreffen….

8

Spuckparade 2000

Gestern wachte ich mit totaler Übelkeit auf. Ich hatte auch
furchtbare Kopfschmerzen.

Den Tag verbrachte ich also überwiegend im Bett und sehnte
mir meine Gesundheit herbei.

Gegen Abend meinte mein Freund, daß wir nochmal ins Meer springen
sollten. Ich überlegte hin und her…..eigentlich war mir ziemlich schlecht…auf
der anderen Seite war der Gedanke das Haus kurz zu verlassen sehr verlockend.
Wir fuhren also zum 2 Minuten entfernten Strand und sprangen in die Wellen. Es
war herrlich und der Himmel war wieder komplett orange…wirklich ein
Postkartenmotiv.

Als wir aus dem Wasser stiegen sahen wir 2 Inder, die einen
riesigen Wasserbüffel hinter sich herzogen. Der Wasserbüffel legte sich ins
Wasser und die Inder fingen an das Tier zu waschen. Der Bulle hatte die
grössten Hörner, die ich je gesehen habe. Die waren mächtig!! Leider hatte ich
keinen Fotoapparat am Bikini baumeln, ansonsten wäre das ein Bild für die
Götter geworden.

Wir genossen eine zeitlang den Anblick und dann meldete sich
meine Übelkeit wieder.

Als wir mit dem Moped wieder zurückführen, kamen wir wieder
an dem Bullen vorbei, der auf der Straße gemütlich dahin wanderte. Mein Freund
fuhr ganz dicht dran, weil er wohl ein Horn anfassen wollte…..in diesem Moment
schwenkte der Wasserbüffel aber seinen Kopf zu Seite und das eine Horn kam
gefährlich in unsere Nähe…..mussten super schnell ausweichen, ansonsten hätte
es uns vom Moped geschmissen. Ich war total geschockt…mein Freund lachte nur…

Als wir dann zu Hause waren rannte ich sofort auf Toilette
und übergab mich …..so ging es dann den ganzen Abend…..Details lasse ich mal
weg….ist ja nicht so angenehm…;)

Heute morgen ging es mir immer noch nicht gut….ich muß zwar
nicht mehr spucken….wie auch…Magen ist komplett leer…aber mir ist noch übel und
mein Kreislauf spielt verrückt. Nun habe ich eben eine Kleinigkeit gegessen und
hoffe, daß ich es bei mir behalte.