14

Indischer Star im Kindergarten

Ich hatte meinen beiden Ziehkindern (5 und 4 Jahre) letzte Woche versprochen in indischer Kleidung zum Kindergarten zu kommen, wenn ich sie abhole.

Gestern war das Wetter aber nicht sehr gut. Es war kalt, grau und regnerisch.

Deshalb wollte ich die Aktion fallen lassen.

Mein Plan B war die Kinder „normal“ abzuholen und dann zu Hause bei mir eine indische Mode-Schau abzuhalten.

Kurz bevor ich die Wohnung verlassen wollte, bekam ich aber das Gefühl, dass ich UNBEDINGT indisch zum Kindergarten MUSS!!!

Ich zog ich mich also wieder um.

In Rot und Gold gehalten (Bindi klebte auch auf meinem dritten Auge) trippelte ich zur U-Bahn und nach der U-Bahn in die Straßenbahn.

Ich kann Euch sagen…..angenehm war es nicht.

Als ich aber dann vor dem Kindergartentor stand, wusste ich, daß meine Entscheidung richtig war.

Die beiden Mäuse müssen mich groß angekündigt haben.

Denn als ich den Hof betrat, hörte ich laut: MASCHA IST DAAAAAAAAAA!!!!!!!

Und plötzlich klebten 30 Kinder inklusive Kindergärtnerinnen an den Glasscheiben.

Ich machte eine indische Begrüßung und löste damit Freudenrufe aus.

So muß sich ein Star fühlen 😉

Im Gebäude drin hingen meine beiden Ziehkinder schon an meinen Armen und versicherten mir, daß sie mich sehr vermissen werden.

Dann fragte mich der Ziehjunge, ob ich schüchtern sei. Wenn nicht, würde er mich gerne seiner Gruppe vorstellen.

Wie süß!!! Er nahm auf meine Gefühle Rücksicht 😉

Also wurde ich noch mal genau von allen inspiziert und mit Fragen gelöchert.

Dann brachen wir auf und verbrachten einen schönen letzten Tag zusammen und am Abend trafen wir dann noch die Eltern zum Abschiedsessen.

(Ich trug jetzt aber wieder etwas „westliches“…..ich hatte die Kinder mit in meine Wohnung genommen und mich dort umgezogen.)

Meine „indische“ Aktion hatte die beiden Kleinen sehr glücklich gemacht und war somit ein schönes Abschiedsgeschenk.

Ihr werdet mit fehlen!!!!!

Aber wir bleiben in Kontakt.

Namasté!!!!