5

I am still aaaaaaalive!!!!!

IMG_0475

Hallo Ihr Lieben!!!!!!

Entschuldigt, daß Ihr soooooo lange auf einen Artikel warten musstet. Aber ich hatte keine Zeit und Energie zu bloggen. Wie Ihr wisst sind wir vor 2 Wochen in unser neues Zuhause gezogen und so ein Umzug ist stressig. Die letzten zwei Wochen waren wir jede freie Minute damit beschäftigt Möbel zu besorgen, die Küche einzurichten, Gartenausrüstung zu kaufen, Putzmittel zu besorgen usw. Wir sind lange noch nicht fertig, aber es geht in die richtige Richtung 🙂

Ich habe jetzt auch einen wunderschönen Garten mit einem großen Gemüsebeet. Heute nachmittag habe ich endlich Zeit im Garten zu werkeln. Und das Wetter passt auch. Nicht zu heiß, kein Regen, kein Sturm. Wir hatten von allem etwas in den letzten Tagen.

Dazu kommt noch, daß Ihr ja mitbekommen habt, daß ich eine neue Stellen angenommen habe. Die Arbeit macht wirklich Spaß, aber es ist auch anstregend. Ich habe immer wieder neue Klienten, auf die ich mich einstellen muß, bin viel mit dem Auto unterwegs und erhalte jeden Tag x Emails über neue Informationen bzgl. neuer Klienten, Fortbildungen, Meetings usw. Ich werde eine Routine entwickeln und dann wird auch alles leichter, aber da alles neu ist plus der Umzug momentan auch noch in Gange ist, bin ich etwas erschöpft.

Das Haus in dem wir jetzt leben ist wirklich schön. Ich bin sehr glücklich und ich habe sogar ein eigenes Zimmer, daß ich mir so einrichten kann wie ich möchte!!! Yeah!!!!

Ich werde Fotos machen. Versprochen.

Dann ist auch viel los wegen Weihnachten. Wird bei Euch nicht anders sein. Hier finden Xmas Partys statt, wir waren letzte Woche auf einem Deutschen Weihnachtsmarkt und morgen geht zu einem Deutschen Bazaar. Freue mich 🙂

Am Sonntag haben wir auch noch ein Interview im Radio gegeben. Hat Spaß gemacht 🙂

Dann erinnert Ihr Euch doch an die süße Katze, auf die ich immer mal wieder aufpasse. Der Besitzer muß für eine Woche weg und wird uns das Kätzchen am Sonntag vorbeibringen. Freue mich riesig!!!!!!!

So, das war jetzt mal ein kurzes Update. Damit Ihr wisst, daß ich noch existiere 🙂

Ich muß mich jetzt fertig machen für den nächsten Klienten.

Ach ja, Thema Klient: Ich war letztens bei einem netten Herren, der in einer riesigen Villa lebt. Ich half ihm ein Abendessen zu bereiten und danach zog er sich zurück in sein Home Cinema. Ich wusch währenddessen das Geschirr ab, da die Spülmaschine schon lief. Später kam der Herr dazu und fragte mich, ob ich das Geschirr in die Spülmaschine gestellt hätte. Ich sagte: „Nein, da sie schon aktiviert war.“ Er guckt mich verdutzt an und fragte trocken:“ Und warum haben sie dann nicht die zweite Spülmaschine benutzt?“ Und zeigte hinter mir auf eine weitere Maschine. Ich: „Tut mir leid, habe ich nicht gesehen. Bin nicht davon ausgegangen, daß eine Küche 2 Spülmaschinen besitzt.“ Er trocken:“ Warum nicht? Das ist doch sehr praktisch. Ist eine voll, hat meine eine weitere.“

Habe ihm nicht gesagt, daß wir in unserem Haus GAR KEINE Spülmaschine haben. Das hätte sein Weltbild verschoben 😉

Alles Liebe!!!!!

Eure Quasseltasche

P.S.: Habe jetzt einen australischen Führerschein!!!! Juhuuuuu!!!

 

 

 

 

Werbeanzeigen
2

Private Weekend #1

FullSizeRender

Guten Morgen Ihr Süßen!!!!

Hier ist es schon fast abends und daher kann ich mein Wochenende mal rückblickend betrachten.

Ich war bis gestern immer noch etwas angeschlagen. Sehr merkwürdig.

Wie angekündigt wollten wir gestern zur Pet Expo (Ziegenbabys!!!!), aber leider hatte ich mich im Datum geirrt. Peinlich 😦 Aber wie hatten trotzdem einen tollen Tag. Waren im Park spazieren und am Hundestrand.

Gestern hat mir mein Schatz ein Herzschnitzel gebrutzelt. Wiiiiiiiie rooooooomantisch 😉

Heute saß ich die meiste Zeit am Schreibtisch. Ich muß mich auf die nächste Trainingeinheit vorbereiten. Für meinen neuen Job muß ich einige Kurse absolvieren. Gearbeitet habe ich auch schon. War toll 🙂

Ach ja, wer es nicht mitkommen haben sollte: Ich arbeite im mobilen Pflegedienst.

Was gibt es sonst noch? Ach ja: In 5 Tagen ziehen wir endlich in unser Haus!!!! Freue mich schon. Dann geht es ans Einrichten. Haustouren gibt es dann im Freitags Vlog.

Übernächste Woche bekomme ich auch endlich meinen australischen Führerschein. SUPER!!!!! Denn der ist sehr wichtig!!! Es geht fast nichts ohne den:

  • Bücherreiausweis beantrage- Führerschein bitte
  • Paket bei Post abholen- Führerschein bitte
  • Video ausleihen- Führerschein bitte

usw……

Hier ist der Führerschein wie ein Ausweis und jeder geht davon aus, daß Du einen hast.

Ich werde jetzt weiter an dem Trainingsbuch arbeiten.

Habt einen schönen Sonntag.

Eure Quasseltasche

1

Frühling in Melbourne

IMG_0077

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Entschuldigt, daß ich nicht öfter schreibe, aber die Tage fliegen nur so dahin und ich habe noch einiges zu tun, bevor es für 4 Wochen an die Sunshine Coast geht 🙂

Was ist hier so los?

  • Der Frühling kommt!!!
  • Ich habe angefangen „The Walking Dead“ zu schauen und grusel mich sehr 🙂
  • Ich habe Post erwartet und fand unseren Briefkasten nicht. Der war versteckt hinter riesigem Gestrüpp. Musste mich erst durch den Busch kämpfen, bevor ich dran kam. Heute bin ich mit einer Heckenschere bewaffnet.
  • Wir wohnen zurzeit in einer WG. Eine alte Freundin aus Brasilien, ein Grieche und 10 Wellensittiche. Die nächsten Tage wird entschieden, ob wir hier bleiben, oder nicht. Denn der vietnamesische Besitzer will die Miete einfach um 20% erhöhen.Ohne Grund. Und es sind viele Sachen kaputt, die er sich weigert zu reparieren und daher weigern wir uns mehr zu zahlen. Haben uns schon andere Immobilien angesehen.
  • Ich liebe mein iPhone 4s, ich liebe mein iPhone 4s, ich liebe mein iPhone 4s.
  • Ich habe letztens meine australische Ersatzoma von der Kirche abgeholt (wie jeden Sonntag). Manchmal kommt auch ihre indische Freundin mit. Als ich die beiden alten Damen vor der Tür absetze, schaut mich die Inderin an und fragte: „Did you put on weight?“ Ich so: „Ähm, yes. I enjoyed the European Summer and Food.“ Sie ganz trocken:“ I can see that.“ Autsch…….
  • Ich fahre zurzeit ein kleines altes Auto von meiner Ersatzoma. Ich hänge an dem Wagen!!! Trotz seines Alters fährt er mich von A nach B und wieder zurück. Dafür liebe ich ihn 🙂
  • Jede Nacht kämpfen riesige Beuteltiere in unserem Garten. Klingt schrecklich.
  • Ich habe am Montag mein eigenes australisches Konto eröffnet!!!! Ich freue mich!!!! Die Karte sollte bis Ende der Woche da sein. Und den Pin sucht man sich hier selber aus. Du bekommst keinen Pin zugewiesen. Und Du kannst den Pin auch ständig ändern. Voll cool, die Australier. Auch die Bank App habe ich mir heruntergeladen. Auch voll cool. Hatte ich schon erwähnt, daß ich mein iPhone liebe?? 🙂
  • Nun besorge ich mir noch eine Steuernummer und die Medicard und dann hat mir die Bankfrau gesagt, daß ich auch ein Superannuation Account eröffnen muß. So eine Art Rentenkonto. Das ist verpflichtend, da der Arbeitgeber jeden Monat da einzahlen muß.
  • Nächste Woche habe ich ein Jobinterview. Daumen drücken!!!
  • Ich habe für paar Tage Housesitting für einen amerikanischen Freund gemacht und seine Katze Ash gehütet.

IMG_0057

  • Eine wunderschöne Katze. Nur leider etwas vernachlässigt vom Besitzer, da dieser ständig beruflich unterwegs ist. Habe mich die Tage sehr gut um die Kleine gekümmert.
  • Mein amerikanischer Freund hat Netflix und da habe ich mir mal die Serie „Unbreakable Kimmy Schmitt“ angeschaut!!!! Zum Totlachen!!!!! UNBEDINGT SEHEN!!!!!!
  • Und diese Warnung vor Straßenbahnen im Touristenführer Melbourne finde ich auch toll 🙂

IMG_0045

So, werde mich jetzt mit der Heckenschere bewaffnen. Damit ich auch an den Briefkasten komme, wenn meine neue Bankkarte kommt 🙂

Bis dann.

Eure Quasseltasche

9

Weight Watchers plus Umzug

So mein letzter Artikel für heute:

Wie ja einige von Euch mitbekommen haben, mache ich seit 3 Monaten Weight Watchers. Ich bin ein großer Fan und habe schon sehr viel abgenommen.

20150128_215201 20150115_183407

Das Tolle ist, daß ich abnehme und trotzdem auch mal sündigen darf. Meine Frage: Besteht Interesse bei einigen Lesern mehr von meinen Erfahrungen bei WW zu hören?

Und dann hab ich Euch ja gebloggt, daß wir umziehen müssen. Der alte Mann, mit dem wir zusammengewohnt haben, will nun permanent hier wohnen, aber wir halten das nicht einen Tag länger aus. Und da er der Vater unserer Vermieterin ist, hat er Vorrecht…..also müssen wir das Feld räumen. Ich bin sehr traurig darüber, aber wer weiß, vielleicht ist es für etwas gut. Meine Pflanzen werde ich aber mitnehmen. Besonders die hier:

20150201_193634

Hoffentlich stresst sie das Ausbuddeln nicht zu sehr.

In 3 Wochen ziehen wir um. Wünscht mir Glück.

Eure Quasseltasche

2

Warum noch kein Bericht von Bali da ist.

Liebe Leser,

es tut mir wirklich leid, daß ich immer noch nicht von Bali berichtet habe. Ich hatte Euch im Video versprochen, daß ich es mache und heute ist schon der 1. Februar und immer noch nichts. Bitte nicht böse sein 😦

Es ist nur, daß gerade viel los ist. Wir müssen aus unserem Haus raus. Der ältere Herr (ihr habt ihn im Video gehört) hat dafür gesorgt, daß wir uns nach einer neuen Bleibe umschauen dürfen. Da wir schon in spätestens 3 Wochen mit Sack und Pack umziehen müssen, ist dementsprechend etwas Stress an der Front und daher hatte ich keine Ruhe zu bloggen.

Tja, da Leben ist kein Ponyhof 🙂

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!!!!

Eure Mascha

12

Mascha ist in Indien gelandet

Guten Morgen, Moin Moin und Namasté Ihr Lieben. Hier mein Bericht von der Front.

Nein, erstmal erzähle ich vom Flug und dann arbeite ich mich zur Front vor.

Also: Am Freitag ging mein Flug. Ich war die Tage davor schon innerlich etwas aufgeregt und packte wie wild meine Sachen. Natürlich war der Koffer immer zu schwer, also musste immer wieder neu sortiert werden was mit darf und was nicht.

Mein Taxifahrer zum Flughafen war ein Sikh, also fing mein Indien schon dort an 🙂

Am Flughafen lief alles reibungslos. Ich hatte kein Übergepäck. JUUUHHHHH.

Als ich am Gate wartete, fiel mir mal wieder auf, daß die typischen Backpacker fehlten. Die letzten Jahre sah ich immer wieder junge Frauen und Paare mit Rucksack und Flipflops bewaffnet am Gate hocken. Schon dort setzten sie sich meistens auf den Boden….so als wenn sie sich schon an den harten Alltag in Indien vorbereiten wollten.
Aber nichts. Nur 2 kleine Reisegrüppchen (Alter 60+) waren zusehen. Eine österreichische und eine holländische. Aber mir fiel schon bei der Visastelle auf, daß kaum Menschen anzutreffen waren. Manchmal war ich sogar alleine. Vielleicht hat Indien momentan keinen guten Ruf……

Die Maschine war nicht ganz voll und der Platz neben mir blieb frei. Zeit für ein zweites JUUUUUUHHHHHH.

Ich habe doch schonmal erzählt, daß es die Vorschrift gibt, daß vor der Landung das komplette Flugzeug eingenebelt werden muß, da die Inder Angst vor Keimen haben…….also ich fliege VON Österreich NACH Indien (eines der schmutzigsten Länder der Welt) und die Inder haben die Sorge, daß ICH Keime in ihr Land bringe…..macht Sinn. Normalerweise packen zwei Stewardessen jeweils zwei Spraydosen und nebeln die Kabine ein. Diesmal schlenderten zwei Stewards mit jeweils einem Spraydöschen durch die Gänge und sprühten mal hier ein bisschen und dort ein bisschen. Sie sahen aus als würden sie bei Douglas arbeiten und uns den neusten Duft vorstellen. (Ich glaube, daß sie selbst genau wussten, daß diese Regelung blöd ist).
Um 2 Uhr nachts kam ich dann in unserem Stammhotel an. Mein Schatz wartete schon auf mich.

Am nächsten Morgen begrüßte mich der dicke Franzl (indischer Restaurantchef mit dem christlichen Namen Francis) mit einer dicken Umarmung im Frühstücksraum. Und als wir ihn später fragten wie die Läden wo aufhaben, sagte er: „Monday everything is closed, but you get everything.“ Ach, du geheimnisvolles Indien.

Mittags fuhren wir dann mit einer Autorikschah nach Old Delhi. Ein Monsunschauer überrraschte uns, aber zum Glück hörte der Regen auf, als wir beim Restaurant ankamen.

Den Heimweg traten wir zu Fuß an. Kurz bevor wir am Hotel waren, mussten wir nur noch eine Straße überqueren. Ich stand also mit meinem Schatz am Straßenrand und wartete auf eine Lücke im Verkehr, damit wir rüberlaufen konnten. Plötzlich drängelten junge Inder hinter uns und auf einmal spürte ich eine Hand zwischen meinen Beinen. Ich drehte mich um und schrie:“Hey!!!!!!!!“ Und schaute wütend in die Männerrunde. Ein Hobbit schaute total schuldig und versteckte sich hinter seinem Kumpel. Wir überquerten die Straße und ich wusste ab da, daß ich in Indien angekommen bin.

Am späten Abend waren wir im Hotelzimmer. Mein Schatz schaute Nachrichten und ich war im Badezimmer. Plötzlich rief er mich und meinte genervt, daß auf dem Flur Deutsche Mädels streiten und das man alles hören kann.

Er wollte schon aufstehen und die Tür öffnen, aber ich konnte ihn gerade noch aufhalten.

Zickenkrieg auf Deutsch direkt vor unserer Tür???!!! Da muss man doch lauschen!!!! Also setzte ich mich neben die Tür auf einen Stuhl und genoß das Hörspiel:

Die 3 Deutschen stritten darüber, wer was wie organisiert hat, darüber wie unhöflich es war, daß ein viertes Mädchen ständig Sms schreibt, wenn sie in einem Restaurant sitzen, eine regte sich auf, daß die Ausflüge zu den Tempeln viel zu spät losgehen würden, weil die anderen zu lange schlafen, eine andere zickte, weil sie nicht abends zum Cocktailtrinken mitgenommen wurde usw.

Herrlich!!!!! Ja, ja, ich weiß. Man soll nicht lauschen…….aber ich bin halt neugierig 😉

Die nächste Nacht träumte ich von einem Wasserfall und als ich aufwachte, bemerkte ich, daß mir Wasser ins Gesicht lief. Die Decke war undicht und der Monsunregen tröpfelte direkt auf meine Bettseite. Alles war durchnässt. Schon das letzte Jahr wohnten wir im gleichen Zimmer und mir passierte schon damals genau das selbe.

Am nächsten Morgen ging es dann endlich in unsere neue Wohnung. Mein Schatz hatte sie schon gesehen, aber sie war noch nicht bewohnbar. Sie war total schmutzig hinterlassen worden, als bat mein Mann darum, daß da erstmal saubergemacht werden soll.

Die Wohnung ist sehr schön. Große weite Räume, 3 Balkons, Gästezimmer, Schlafzimmer, 3 Badezimmer, Arbeitszimmer, Küche, Eßzimmer und Wohnzimmer. Die Wohnanlage ist sehr grün, viele Pflanzen, es gibt einen Tennisplatz und einen Swimmingpool.
Die Wohnung war nun zwar sauberer, aber noch nicht so, daß ich keinen Finger mehr gerührt hätte. Die Inder haben eine andere Definition von Sauberkeit. Also bin ich die letzten Tage damit beschäftigt gewesen (und bin es immer noch) alles perfekt zu reinigen. (Mit Hilfe des Personals).

Was wir seit dem Einzug erlebt haben, ist einfach nur genial exotisch, würde aber jetzt den Rahmen sprengen.

Mehr zur Wohnung und zum Personal im nächsten Beitrag.

Eure Quasseltasche.

P.S.: Fotos gibt es später. Leider funktioniert das WIFI noch nicht und ich kann meine Smartphone Fotos nicht bloggen. Ein bisschen Geduld. Danke.

4

Versinke in Wäschebergen

Hallo Ihr alle!!!!!!!!! 10 ganze Tage ist es her, daß ich gebloggt habe…..Wahnsinn wie die Zeit rennt. Vielen, vielen Dank für Eure Geduld:)

Also ich sitze jetzt gerade in unserer neuen Wohnung und sie ist fast fertig. Nur noch Feinarbeiten sind nötig. Farbkleckse von gewissen Türen kratzen, Türgriffe schrubben, Holzmöbel polieren, Vorhänge aufhängen usw. usw.

Heute bin ich Waschmädel. Denn ganzen Tag wasche ich x Haufen Wäsche, hänge auf und bügel…..es hat sich sooo viel angesammelt bis ich meine neue Waschmaschine bekommen habe, daß sie heute leider durchweg laufen muß. Will endlich alles fertig haben.

Und das Gute ist auch, daß ich beim Bügeln meine Sitcoms schauen kann….mein Freund ist nämlich nicht da…..er würde mir sonst wieder einen Vortrag über amerikanische Verblödung halten und mir alles madig quatschen.

Die Wohnung ist sehr schön geworden und ich muß zugeben, daß ich mit etwas stolz durch die Zimmer schreite.

Aber ich bin in den letzten Tag zu nichts anderem gekommen. Keine wirkliche Entspannung, kein Sport, kein bloggen, keine Emails, kein Buch gelesen und nichts für meine Schule getan…..also einiges nachzuholen.

Aber ich hatte auch Geburtstag und davon werde ich gleich nochmal erzählen.