4

Für Häufchen gibt es Schläge.

1) Zeitungsartikel:

Eine Dame ist mit ihrem schwarzen Labrador Ginger spazieren gewesen. Irgendwann blieb die Inderin stehen und unterhielt sich mit einer Nachbarin. Während der Unterhaltung produzierte Ginger ein Häufchen. Und da das eine Sauerei ist, kamen gleich 5 Frauen um die Ecke gelaufen und schlugen die Hundehalterin zusammen. Sie beschimpften sie, daß sie keinen Respekt vor ihren Nachbarn hätte und alles beschmutzen würde. (Dazu muß man sagen, daß ich den Ort, wo das passierte, kenne. Dort scheißen Kühe auf die Straße, Hundekadaver liegen am Straßenrand, Müllberge überall und der Fluß in der Nähe ist eher ein Abfluß.Warum man sich dann wegen einem Ginger Häufchen so aufregen kann, ist mir ein Rätsel.) Die Hundehalterin ist sofort zur Polizei. Das ist jetzt schon knapp eine Woche her. Die Polizei hat bis jetzt keinen Finger gerührt.

(Gut das Ginger wenigstens davongekommen ist ;))

 

2) Bei der Visastelle:

Als wir gestern nochmal bei der Visa-Stelle waren, stand im Büro ein kleines ca. 10 Jahre altes Mädchen mit kurzen Haaren und einem strahlenden Lächeln. Wir fragten den Beamten wer das sei.

 

Er: Das ist die Tochter des Teemachers. Sie bringt uns immer Tee. Möchten Sie Tee?

Wir: Gerne.

Der Beamte sprach mit der Kleinen und dann rannte sie aus dem Büro.

Nach einigen Minuten kam sie mit einer kleinen Kanne und zwei Pappbechern zurück und schenkte uns heißen masala chai ein. Herrlich!!!! Die Teeverkäufer von der Straße sind echt die besten.

Mein Mann: Es ist doch mitten in der Woche. Warum ist die Kleine nicht in der Schule?

Er: Die Eltern wollen wohl kein Geld dafür ausgeben und das Mädchen will auch nicht.

Ich: Ich dachte die öffentlichen Schulen sind kostenlos. Es gibt doch eigentlich Schulpflicht.

Er: Ja, die sind kostenlos.

Ich:……….

Er: Aber das Mädchen will nicht. Sie rennt immer von der Schule weg.

Mein Mann: Ja, aber was soll mal aus ihr werden? Wo wird sie in 10 Jahren sein?

Er lacht: Kein Ahnung. Sie wird mal da sein und mal dort. Halt herumwandern.

Als wir das Büro verließen rannte uns das süße Mädchen noch ein Stück hinterher und rief: One, two three, four five, six, seven, eight, nine, ten.

Ich: Toll, Du sprichst Englisch. Das ist sehr gut.

Sie strahlte mich an und rannte zu ihrem Vater, der mit seinem Teewagen mitten auf der Straße stand und die Glocke schlug.

(Als ich meinen Pass mit dem neuen Visum zurückbekommen sollte, reichte der Beamte nicht mir den Pass, sondern meinem Mann. Das Indien ein Land der Männer ist und Frauen wenig zu sagen haben, bemerkt man an bei vielen Dingen….habe schon darüber berichtet. Zum Bespiel wird dem Mann zuerst das Essen serviert, der Mann wird gefragt, wie die Frau das Kleid geschneidert haben soll usw. Aber als ich neben meinem Mann saß und der Beamte MEINEN Pass meinem Mann reichte, da war das doch ein schräges Gefühl.)

3)

In den indischen Zeitungen findet man immer wieder Artikel über Vergewaltigungen. Manche Vergewaltigungen hier wären auch Vergewaltigungen bei uns, aber gewisse Vergewaltigungsfälle sind indisch. Warum? Zum Beispiel stand gestern in der Zeitung ganz groß: Makler wegen Vergewaltigung verhaftet!!!

Da denkst Du erstmal: Richtig so. Und liest dann weiter.

Eine Frau war mit diesem Makler 3 Monate zusammen. Sie hatten Heiratspläne und Geschlechtsverkehr. Alles romantisch, alles einvernehmlich. Dann nach 3 Monaten hat dieser Makler gesagt, daß er doch nicht heiraten will und verließ daraufhin die Klägerin. Diese ging mit gebrochenen Herzen zur Polizei und zeigte den Ex wegen Vergewaltigung an. Der Makler wurde daraufhin festgenommen.

Jetzt wird wohl unsereins denken: Naja, die will sich halt rächen und hat sich deshalb diese böse Vergewaltigungsgeschichte ausgedacht.

Nein.

Das ist in Indien völlig normal. Wenn ein Mann eine Beziehung mit einer Frau führt und auch Sex mit der Dame hat, ist das eine ernste Sache. Die Gesellschaft ist hier immer noch sehr konservativ. Die Frauen haben normalerweise erst in der Ehe Sex. Manche Inderinnen sind aber mutiger und haben schon Sex vor der Ehe, ABER meistens nur, weil sie glauben, daß der Geliebte sie heiraten wird. Wenn dann diese Möchtegern-Verlobten doch keine Lust haben und sich trennen, haben sie die Ehre der Ex angekratzt und dann war der ganze Sex in der Beziehung eine lange Aneinanderreihung von Vergewaltigungen.

Was denke ich darüber?

1. Es ist nicht in Ordnung einen Mann Vergewaltiger zu nennen und verhaften zulassen, nur weil er die Beziehung beendet hat. Das geht zu weit!!!!!

2. Aber dazu muß man sagen, daß die indischen Männer ja wissen, wie die Gesellschaft hier funktioniert und einige Exemplare haben evtl vorsätzlich Heiratsversprechen gemacht, um an das Schmuckkästen der Freundin zu kommen. Auch nicht ok.

3. Laut der Gesellschaft hier, hat eine anständige Frau NIE Sex vor der Ehe. Also haben die Klägerin sich ja auch beschmutzt.

Als Westler ist das alles manchmal wirklich zu schräg und nicht nachvollziehbar.

Was haltet Ihr davon?

Werbeanzeigen
5

200, 6 Wochen und Instagram

Hallo Ihr Lieben. Da bin ich wieder.

Was gibt es neues?

1. Ich freue mich riesig!!!! Ich habe nun 200 Blogverfolger!!!!! Juhuuuuuuuuuu!!!!!!

Vielen, vielen Dank an alle meine Leser. Vielen Dank für Eure Treue und vielen Dank für Euer Interesse an meinem Quasseltaschen-Leben.

2. Ich bin noch 6 Wochen in Indien/Delhi. Danach geht es erstmal nach Wien. Leberstreichwurst-Brötchen (auf össi: Semmel) und köstliche Joghurts…..ich komme!!!

3. Ich bin jetzt seit Montag auch bei Instagram. Warum? Tja, ich habe jetzt doch festgestellt, daß man mit dieser App doch super schnell Fotos teilen kann. Das ist schon praktisch. Mal abgesehen davon, daß mich auch schöne Fotos sehr interessieren und ich auf Instagram leicht Zugang zu super tollen Fotografien habe. Dadurch, daß ich auch immer noch keinen neuen Laptop habe, ist es schwierig Fotos von meinen Erlebnissen in meine Blogartikel einzubauen. Da ich aber Euch auch mal Fotos zeigen will, musste eine Lösung her. Also kam ich auf Instagram.

Ihr könnt jetzt immer auf meiner Blogseite, auf der rechten Seite, das aktuellste Foto von meinem Instagram Account sehen. Solltet Ihr selber bei Instagram sein, könnt Ihr mich ja auch dort besuchen. Name: maschenka30

Bald werde ich aber einen neuen Laptop haben und dann werde ich die Fotos wieder schön in die Artikel einbauen. Vielen Dank für Eure Geduld.

So, das waren die Neuigkeiten. Zum Schluß gibt es noch zwei Geschichten aus der indischen Times.

1. Wie Ihr wisst wurde ja vor einigen Monaten eine Dänin in Delhi von einer Gruppe Männern vergewaltigt. Hier in Indien laufen jetzt die Gerichtsverfahren. Aussage eines Mannes aus dieser Gangbang Gruppe: „Ich habe die Frau nicht vergewaltigt. Ich kann gar nicht vergewaltigen. Ich bin impotent.“

(Wie wird das jetzt überprüft?)

2. Ein indisches Paar war nicht glücklich. Die Ehefrau hatte eine Affäre und der Mann kochte vor Wut, da seine Ehre verletzt wurde. Der gehörnte Ehemann wollte seine Frau bestrafen und kam auf die geniale Idee die Schwester der Frau zu vergewaltigen (indische Logik). Als die Ehefrau das Haus verließ, versuchte der Ehemann den Racheakt auszuführen. Die Schwester spielte aber nicht mit und wehrte sich. Das Wehren beinhaltete die Kehle des Täters mit einem Messer durchzuschneiden. Als die Ehefrau zurückkam musste eine Lösung her. Der Mann mußte weg. Also Mann gepackt und mit einer Rikschah weggebracht. Wer die Rikschah gefahren hat, wurde nicht gesagt. (Sehr merkwürdig) Also mir als Taxifahrer würde schon auffallen, ob zwei Frauen mit einer Leiche spazieren fahren. Aber ok.

Die Frauen entsorgten die Leiche und fuhren später zur Polizei, um eine Vermisstenanzeige aufzugeben. (Cooles Ablenkungsmanöver). Paar Tage später fand die Polizei dank der genauen Personenbeschreibung die Leiche des Mannes. Warum dann die beiden Frauen verhaftet wurden? Die Polizei hat herausgefunden, daß die beiden Frauen am Tatort ihre Handys benutzen.

Wie soll ich mir das vorstellen? Haben sie die Leiche abgelegt und dabei fröhlich telefoniert, getwittert und gefacebookt? Mit wem hatten sie Kontakt und warum?

Also eines muß man zugeben….die indischen Frauen können ganz schön taff sein.

Facebook Status: Meine Schwester hat meinen Mann gekillt. Sind gerade dabei ihn zu entsorgen.

(56 Likes)

Twitter: Schwester hat Ehemann gekillt, sind am entsorgen. Sisterlove……..hash ehemanntot  hash habemeineschwesterlieb hash leicheloswerden hash coolerrikschahfahrer

 

 

 

 

4

Indien….als Frau lebst Du gefährlich

Schöne sonnige Grüße aus Indien,

tja, ich habe vor zwei Woche zuletzt gepostet. Habe mich etwas über Indien beschwert. Und nun passierte schon wieder so viel Mist. Wieder zwei Vergewaltigungen. Eine 18-jährige Deutsche in einem Zug und eine Dänin in Delhi. Ich glaube nicht, daß ich die Taten genauer beschreiben muß, da Ihr sicher alles in den Medien verfolgt habt.

Was ist das Resultat? Die westlichen Medien sind geschockt, Freunde und Verwandte fragen mich, ob ich in Indien sicher sei und flehen mich an vorsichtig zu sein, Reiseführer schreiben plötzlich, daß reisen in Indien als Frau gefährlich ist und Botschaften warnen ebenfalls.

Was ist passiert in der letzten Zeit?

Reiseführer vor 4 Jahren schrieben noch wie sicher das Land für Frauen sei, Freundinnen, die jetzt 50 Jahre alt sind, erzählen mir wie sie vor 20-30 Jahren ganz alleine mit Zügen und Bussen durch Indien gereist sind. Also was ist passiert? Viele Stimmen behaupten, daß der westliche Einfluß schuld sei. Viele junge Inder können damit nicht umgehen. Auch Pornos aus dem Westen sind immer mehr zu erhalten, Alkohol usw.

Andere sagen, daß es mit der Landflucht zu tun hat. Männer verlassen ihre Dörfer und gehen nach Delhi, Mumbai usw. Dort kennt sie niemand, sie können keinen Ruf verlieren, ihre Familie ist nicht präsent und daher benehmen sie sich wie Schweine. (Könnte stimmen, denn die Täter waren nie von dort. Kamen immer aus anderen Staaten).

Einer großer Grund wird auf jeden Fall die sexuelle Unterdrückung der Inder sein. Die meisten Männer in Indien haben erst Sex, mit ihrer Ehefrau. Viele Männer heiraten aber erst mit 30 oder später….manche heiraten nie….noch Fragen??!! Auch der Umgang mit Frauen ausserhalb ihrer Familie ist nicht geübt, da von der Gesellschaft nicht gewollt.

Auch die immer noch starke Überzeugung, daß Mädchen/Frauen Menschen zweiter Klasse sind hilft nicht.

Experten sagen, daß es Vergewaltigungen in Indien schon immer gegeben hat, aber die Gruppenvergewaltigung ist ein Phänomen, das erst kürzlich aufgetreten ist. Auch waren nicht wirklich westliche Touristen betroffen.

Nun die Frage. Fühle ich mich in Indien sicher? Also in Delhi ganz sicher nicht. Der Norden Indiens ist wirklich gruselig, besonders die Hauptstadt-Hölle Delhi. Auch Zugfahren, Busfahren usw würde ich nicht alleine. Nicht das immer gleich die Gefahr einer Vergewaltigung herrscht, aber Du wirst ständig belästigt, betascht, fotografiert.

Eine Freundin von mir ist mit einem Inder verheiratet und besucht seit 9 Jahren seine Familie in Kerala, im Süden von Indien. Sie sagte mir, daß das Geglotze und das Fotografieren extrem zugenommen hätte an den Stränden. Sie fühle sich nicht mehr wohl und sie hat auch das Gefühl, daß sie ihr kleine Tochter schützen muß.

Hier in Goa, oder im Süden allgemein, ist es aber noch relativ sicher im Vergleich. Warum? Die Inder hier sind Touristen in großen Mengen gewohnt, sie kennen Frauen in Bikinis, sie sind auf den Tourismus angewiesen usw.

Ab er auch hier gibt es indischen Gafftourismus. Inder aus Mumbai und Co werden mit Bussen an die Strände gefahren und dort ergießen sie sich besonders am Wochenende in vielen kleinen Gruppen….vollbekleidet, mit Handy bewaffnet, gaffend…..

Nachts würde ich hier aber nicht alleine herumlaufen. Zu viele Frauen erzählten mir, daß Inden mit Scootern neben ihnen fuhren, nach Sex fragten und versuchten ihre Brust anzufassen.

Tja, Indien zeigt sich momentan von einer sehr schlechten Seite und das ist schade, denn dieses Land hat so viel an Schönheit zu bieten, so viel Exotik, so viel Kultur.

35% weniger Touristen in Indien, 25% weniger Frauen, die nach Indien kommen.

Der Schaden ist schon da.

Wie geht es weiter?

 

3

Indien von seiner unschönen Seite

Delhi: Eine Polin stieg mit ihrem 2-jährigen Kind in ein Taxi.Der Taxifahrer betäubte die Mutter mit Spray, vergewaltigte sie und setzte sie mit dem Kind am Bahnhof aus.

Wir unterhielten uns mit einer jungen Inderin am Strand. Die Frau kommt aus Karnataka (Nachbarstaat von Goa) und verkauft hier Schmuck an die Touristen. Wir fragten sie wie sie und ihre Freundinnen von ihren Ehemännern behandelt werden. Die Inderin sagte: „Indische Männer sind meistens sehr gut zu uns und wenn sie uns mal schlagen, dann gibt es auch einen guten Grund dafür. Dann haben wir irgendetwas falsch gemacht. Das ist ok.“

Sharon (junge Inderin aus Karnataka) war über eine Woche nicht in ihrem Laden. Auch ihre Schwester und ihr kleiner Bruder waren nicht zu sehen. Gestern waren sie wieder da und wir fragten was los sei. Sie und ihre Schwester ( 19 und 17) erzählten uns, daß ihre Mutter mit 38 gestorben ist. Gehirntumor. Nun waren sie Vollwaisen. Denn ihr Vater waren schon vor 3 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben….mit 42 Jahren….das wussten wir schon. Wirklich traurige Geschichte. Als mein Mann meinte, daß der Verlust der Mutter sehr schlimm sein muss und er dankbar sei, daß seine Mutter noch lebt, fragte Sharon wie alt diese sei. Er sagte 65 Jahre. Sie: Waaaaassss? 65 Jahre? Und sie lebt immer noch?…….. 😦

Die meisten Goaner an der Küste sind Christen. Daher waren wir verwundert, daß oft auch an Weihnachten und an Sonntagen in den Werkstätten gearbeitet wurde. Gegenüber von unserem Grundstück arbeiten Muslime. Daher war uns klar, warum denen das Wurscht ist. Aber es gibt noch eine Werkstatt neben unserem Haus. Als letzten Sonntag schon um 7 Uhr die Kreissäge loslegte und bis Mittag Lärm machte, ging mein Mann rüber, um mal höflich zu fragen was das soll. (Denn die christlichen Goaner nehmen eigentlich die Religion ernst. Die Kirchen werden ständig besucht, Menschenmassen versammlen sich jedesmal zum Gottesdienst, überall stehen Marien-und Jesusfiguren usw. Mein Mann fragte den Nachbarn in der Werkstatt, ob er Katholik sei.

Der Mann bejahte (er saß in einem fetten Benz)

Mein Mann: Interessant, ich dachte hier wohnen Muslime, oder Hindus.

Er: Wieso?

Mein Mann: Naja, weil Sonntag ist und sie hier furchtbaren Lärm machen. Normalerweise ruhen gläubige Christen am Sonntag.

Er arrogant: Ich bin hier in einer Position, daß ich auch um 1 Uhr morgens Lärm machen kann. Und ruhen am Sonntag ist total überholt. Was ich hier mache ist gut für Indien. Und du bist hier Gast. Wenn Dir das hier nicht passt kannst du ja Goa verlassen. Wir brauchen dich hier nicht.

Mein Mann ging dann zu unserem goanischen Vermieter und erzähle ihm, was der Nachbar gesagt hatte. Unser Vermieter wurde böse und er meinte, daß die Werkstatt hier gar nicht sein dürfte. Die ist illegal. Da sind Schmiergelder geflossen.

Willkommen in Indien. Manchmal möchte man einfach nur kotzen.