45

Scheiße, ich muß aufs Klo!!!!!

Wie angekündigt berichte ich jetzt von meiner Horrorbusfahrt von Rishikesh Richtung Delhi.

Bei der Abfahrt war noch alles ok. Mir ging es gut, wir hatten nette Plätze direkt vorne hinter der Fahrerkabine, neben uns saß ein Jude aus Israel, mit dem wir uns nett unterhielten und ansonsten war der Bus voll mit Indern, anderen Israelis und einem Dänen.

Als wir schon so ca. 3 Stunden unterwegs waren (mir ging es immer noch gut), kam plötzlich mein Freund und meinte, daß er mal auf Klo müsste. Ich sagte ihm, daß ich denke, daß wir wohl bald Pause machen werden. Aber der Bus fuhr lustig weiter. Nach einer Weile fragte mein Partner den Busfahrer, ob man nicht kurz eine Pinkelpause machen könnte.

Der Busfahrer war einverstanden und fuhr nach paar Minuten rechts ran. NATÜRLICH war es keine Raststätte….wir sind ja in Indien. So etwas gibt es hier nicht. Er hielt einfach neben einem Zuckerrohrfeld. Die Männer stiegen aus und stellten sich alle in einer Reihe zum Pinkeln hin.

Sehr frauenfreundlich…..und wo sollten wir hin?!

Eine Inderin verschwand im Zuckerrohrfeld, eine Israelin folgte ihr. Die andere Touristin blieb im Bus sitzen….so wie ich. Ich wollte nicht in dieses Feld gehen. Ich hatte kein Papier dabei und ich hatte auch Angst vor Schlangen usw.

Aber es war nicht schlimm, da ich nicht dringend musste und ich wusste, daß die große Pause bald kommen würde.

TJAAAAAAA, wir fuhren noch ca. eine halbe Stunde weiter und plötzlich bemerkte ich ein Grummeln in meinem Magen….dann meldeten sich meine Därme und dann bekam mein Gehirn das Signal: KLOOOOOOOOOO!!!!!!! Tja, ich musste plötzlich super dringend auf die Toilette. In Indien kann Dich Durchfall plötzlich und ohne Warnung treffen. Und nicht nur, daß das nicht schon schrecklich genug war, meine Blase meinte, sie müsste auch noch mitmachen und war PLÖTZLICH auch randvoll!!!

Ich wand mich auf meinem Sitz und habe gedacht ich sei im falschen Film. Ich wusste nicht was ich machen sollte. Ich wusste, daß die große Pause erst in einer halben Stunde stattfinden würde. Wisst Ihr wie lang 30 Minuten sind, wenn Du auf Klo musst????!!!! Ich schaute aus dem Fenster, ich versuchte mich abzulenken, aber nichts half. Ich schaute jede Minute auf die Uhr, aber die Zeit zog sich wie Kaugummi!!!!

Es war dann 17.45……also eigentlich noch 15 Minuten bis zum Stop. Aber ich konnte nicht mehr warten. Ich sagte meinem Freund, daß ich wirklich, wirklich muß!!!! Ansonsten würde ein Unglück geschehen. Mein Partner sagte mir, daß ich warten muß. Der Bus würde nicht anhalten wegen mir, da es ja schon eine Pinkelpause gab.

Mir stiegen fast Tränen in die Augen, da ich nicht wusste was ich machen sollte.

In meiner Verzweiflung stand ich auf, ging zum Fahrer und sagte ihm:

„Please stop the bus. I have to go to the toilet!!! It’s an emergency!!! PLEASE!!!! I pay for it!!! But I have to go!!!”

Der Busfahrer sah mich nur desinteresiert an und sein Beifahrer schüttelte den Kopf und sagte:

„No. You have to wait. Big break in 20 Minutes.“

Und dann knallte er die Tür zur Fahrerkabine vor meiner Nase zu.

Da stand ich nun. Ich war kurz vorm Auslaufen. Und ich wusste nicht was ich tun sollte.

Ich sah mich in meiner Verzweiflung schon mit heruntergelassener Hose in der offenen Bustür auf die Straße sch*****.

Und glaubt mir, ich hätte es getan!!!

Weil was wäre mir übrig geblieben?

Vor versammelter Mannschaft  in die Hose machen?

Als ich verzweifelt mir schon die schrecklichsten und peinlichsten Szenarien ausdachte, wie ich mich erleichtern könnte, sah ich plötzlich ein Art Straßenrestaurant  und der Beifahrer rief die magischen Worte:

„BIG BREAK NOW!!!!“

Erleichterung durchflutete mich, ich schnappte meinen Rucksack, boxte alle Inder beiseite und rannte zum Klo.

Ich war noch niemals soooo dankbar ein verdrecktes, indisches Stehklo zu sehen.

Ich habe wirklich vor Erleichterung gezittert.

Das war mit das schrecklichste was ich je erlebt habe!!!!

Wenn der Bus nur noch 5 Minuten länger gefahren wäre……ich hätte für nichts mehr garantiert.

Was hättet Ihr in meiner Situation gemacht?

16

Nieder mit Mathe und den Pantoffeltierchen

Ich versuche per Fernschule mein Abitur nachzuholen, denn ich habe innerlich das starke Gefühl, daß noch mehr geht….das kann nicht alles gewesen sein….da muß noch etwas kommen….und deshalb entschied ich mich vor ca. 1,5 Jahren mein Abitur nachzuholen. Viele meinten….ach nö, was soll das denn….der Zug ist abgefahren,….schaffst Du eh nicht usw. usw. Mein Selbstbild war in der unteren Kellerregion und schälte Kartoffeln.

Aber ich bekam auch von einer sehr wichtigen Person Unterstützung und daher packte ich es an….

Es läuft auch alles ganz gut bis jetzt….außer MATHE!!!! ICH HASSE ES!!!!! Ich habe es damals schon nicht gekonnt und ich kann es immer noch nicht.

Von wegen….ja, ja, im Alter platzt der Knoten…plötzlich begreifst Du alles…blablabla….das einzigste was bei mir platzt ist eine Unmenge an Synapsen wegen Dauerbeanspruchung und ich begreife nur, daß ich es einfach nicht verstehe!!!!!

Die Formeln tanzen in meinem Kopf herum, die Zahlen verschwimmen, die Parabell ist nur noch ein Bogen aus freier Hand gezogen….*wird der Lehrer schon nicht merken….sieht doch gut aus*…und Kreise berechne ich gar nicht mehr, sondern überlasse sie ihrem Schicksal.

Ich habe die Mathehefte also immer schön zur Seite gepackt und mich mit anderen Fächern beschäftigt….aber dieser Mathebrocken liegt auf meinem Magen…..heute wollte ich in die wundervolle Welt der Pantoffeltierchen eintauchen….WAHNSINN……gähn….Strick….wo bist Du?

Aber ich konnte mich nicht konzentrieren. Der Mathehaufen schaut mich an und sang: Ätschi, Bätschi, kannst mich nicht, verstehst mich nicht. Ohne mich schaffst Du es nicht. Kein Abi ohne Mathe…..musst leben weiter als Ratte….naja, räusper, das war nicht gut gedichtet…aber ungefähr so hört es sich an….

War wirklich alles umsonst?! Werde ich verdammt, nur weil ich nicht verstehe was eine Sinuskurve ist?

*Mascha liegt mit dem Kopf auf dem Schreibtisch und bemitleidet sich selbst*