3

Interview auf Indisch

Noch ein Zeitungsartikel…ja, ja….aber ich habe halt die letzten Tage viel Zeit auf diversen Flughäfen verbracht….also hört zu:

Ein Interview mit einem anscheind berühmten indischen Sänger. Ansich noch nicht spannend, aber bei manchen Fragen merkt man, daß man kein europäisches Interview vor sich hat….da manche Fragen kindlich, oder bei uns auch ein Tabu wären.

Es wurden normale Fragen gestellt wie: Was sind noch Deine beruflichen Ziele? Was ist das nächste Projekt? Wolltest Du als Kind schon Sänger werden usw.

Aber genial waren diese Fragen:

1. Was ist deine größte Angst?
2. Wenn Du stirbst, als was willst Du wiedergeboren werden?
3. Wie würdest Du am Liebsten sterben?

Habe mir dann nur vorgestellt wie Jauch im Tv sitzt und sein Interviewpartner ihn fragt: „Herr Jauch, wie, wo und wann möchten sie denn sterben?“

3

Folter durch zuviel TV

Bevor ich meine persönlichen Reiseberichte poste, möchte ich kurz auf einen Zeitungsartikel eingehen, den ich in einer indischen Zeitung gefunden habe. Da geht es darum, daß zuviel TV schadet, man sozial verkümmert usw. Der Artikel listete alle negativen Aspekte des TV schauens auf….und dann kam am Schluß die große Lösung!!!!! (Es war kein satirischer Artikel….Satire ist den Indern fremd).
Was ist die Lösung? Gespräche? Ein Buch lesen? An die frische Luft gehen?

NEIN

Internet!!!! Juhuuuu. Man soll doch lieber im World Wide Web herumdümpeln….Foren besuchen, dank Facebook mit Freunden kommunizieren und Skypen was das Zeug hält…..

6

Crazy bird….voll gestört

Also irgendwie ziehe ich bekloppte Tiere magisch an…..ich habe schon soviele Tiere in meinem Leben gehabt und immer hatten die alle irgendeine Schraube zu fest gezogen…..auch heute war so ein Moment wo ich dachte…..hääääääähhh???!!!

Der Cookie…mein Greifvogel …..ist vorgestern nicht gekommen….Mascha traurig, da extra Fleisch gekauft….gestern kommt er dann doch noch und frisst mein Fleisch…..Cookie ist so begeistert, daß er wie wild mit den Flügeln schlägt….heute sitzt er wieder auf unserer Veranda. Ich sofort los gerannt Richtung Küche, um das Fleisch zu holen….renne zurück, öffne die Tür und da sehe ich einen stolzen Raubvogl, mit dunkelbraunen Augen, wunderschönem
Gefieder, einem schwarz-gelben Schnabel…… und er sitz auf einem Haufen Zeitung!!!!!

Er hatte einen großen Fetzen Zeitung unter seinen Krallen und zerfleddert alles. Ich dachte ich schau nicht richtig. Ich halte ihm ein Stück Fleisch hin……aber es interessiert ihn nicht. Er hat den riesigen Fetzen von verbrannter Zeitung im Schnabel und guckt doof…..

Ich bin dann weggegangen, weil es mir zu blöd wurde. Als er dann wegflog, lag das Fleisch unberührt auf der Veranda und einen Saustall hat er auch hinterlassen…..

…blöder Vogel….

Ich glaube dieser Vogel hat einen Vogel.