34

Mit sieben Schritten zur ewigen Liebe

Heute las ich ein sehr schönes Interview mit Joachim Fuchsbeger.

Er wird jetzt 85 Jahre alt und seine Frau Gundel ist 81 Jahre alt. Die beiden sind seit 58 Jahren verheiratet und es wurde gefragt was das große Liebesgeheimnis ist.

Joachim Fuchsberger nannte 7 wichtige Punkte:

1. Sich ohne Worte verstehen.

2. Fehler verzeihen.

3. Kompromisse machen

4. Verantwortung übernehmen

5. Treu sein

6. Ratschläge annehmen

7. Dankbar sein, den Partner zu haben.

Ich wünsche Euch allen einen traumhaften und mit Liebe gefüllten Freitag 😀

Werbung
25

Sind Nicht-Vegetarier schlechte Menschen?

Heute waren mein Partner und ich auf dem großen Markt in Margao, um Obst, Gemüse und Fleisch zu kaufen.

Um ehrlich zu sein….ich mag dort kein Fleisch kaufen.

Warum nicht?

Nun ja…man sieht die noch lebenden Hühner verschnürt in Käfigen….2 Meter weiter steht der Schlachtblock und überall liegt Blut. Die Hühner gackern laut…als wüssten sie was ihnen blüht.

Man sieht riesige Ziegenfleischstücke von der Decke hängen….manchmal liegen auch die Köpfe zum Verkauf auf dem Thresen.

Ich hasse es. Es ist grausam….ich fühle mich schlecht.

Mein Freund findet es gut dort einzukaufen. Es ist alles frisch und auch das Schlachten geht viel tierfreundlicher vonstatten als in vielen Massentierhaltungsbetrieben….zudem würde man sehen woher das Fleisch kommt…kann die Augen nicht verschließen….

Er hat ja recht, aber trotzdem zog sich bei mir alles zusammen, als ich zwei süße Ziegen vor dem Schlachtergebäude sah. Sie waren schwarz, langbeinig, festgebunden an der Mauer und in ihren Augen sahst Du die Angst.

Ich ging auf sie zu, während mein Freund Fleisch kaufen ging. Ich hockte mich hin und versuchte die Ziegen zu berühren. Sie bekamen Angst, wurden panisch, rissen an den Seilen. Ich versuchte zu beruhigen, wollte der einen Ziege helfen, die sich mit dem linken Vorderbein im Seil verheddert hatte. Aber sie hatten Angst und sie wurden immer nervöser, je näher ich kam.

Ich ließ es und stand wieder betrübt auf.

Mein Freund rief…ich sollte mir das Fleisch ansehen. Ich schaute noch die Ziegen an

Hinter mir stand ein Straßenjunge….etwas 7 Jahre alt…er war frech, zog ständig an meinem Shirt und schnalzte die Zunge als wäre ich ein Tier, daß in Bewegung gebracht werden sollte. Er hielt die Hand auf, er wollte Geld.

Normalerweise geben wir den Kindern am Markt Obst…aber ich hatte jetzt nichts bei mir und sein Verhalten gefiel mir nicht….zu fordernd, zu respektlos…ich rief laut „Go away“!!!

Er schaute mich ruhig an….und dann ging er. Hatte ein schlechtes Gewissen.

Ging zu meinem Freund. Sah das Fleisch. Sagte ihm, daß ich nichts möchte. Er sollte etwas für sich kaufen…nicht für mich. Er versuchte zu überreden…ich blieb bei Nein.

Wisst ihr was mich ärgert? Ich bin wirklich ein Tierfreund. Ich liebe Tiere!! Aber ich schaffe es nicht auf Fleisch zu verzichten. Ich habe Bücher über Vegetarismus gelesen und Filme über Massentierhaltung geschaut. Jedesmal habe ich für einige Tage meinen Appetit auf Fleisch verloren, jedesmal geschworen nie wieder Fleisch anzurühren. Jedesmal träumte ich nach einer Weile von Salami und Leberwurst und Aus die Maus.

Wie kann man so schwach sein???

Der Fleischesser in mir sagt: Menschen sind Fleischfresser, Dein Körper braucht das, Vegetarier sind blaße, magere Geschöpfe, denen geschmacklich viel entgeht, Du willst doch nicht wirklich auf all den Aufschnitt usw verzichten, oder?

Mein Pflanzenfresser sagt: Das kannst Du den Tieren doch nicht antun, Du kuschelst mit Tieren und dann isst Du sie??, Vegetarier essen gesünder, Vegetarier sind schlanker, Vegetarier haben essenstechnisch ein reines Gewissen.

Ich weiß nicht wie sich mein Gedankenknäuel auflösen wird, aber heute abend bleibe ich auf jeden Fall fleischlos.

6

Wohin mit der Babyziege?

Ich liebe Ziegen….besonders Babyziegen. Ich liebe die kleinen Schnäuzchen, die kleinen Hörner, die langsam durchbrechen und die kleine Zunge, die jedesmal zusehen ist, wenn die Ziege meckert.

Hatten dann die Idee eine Ziege zu kaufen. Es gibt hier sehr viele und wir haben einen riesigen Garten. Also wollte uns unser indischer Freund eine besorgen.

Gestern war es dann soweit…ich meine Tasche genommen….Fotoappart eingepackt und mit dem Freund losgebraust, um uns die Ziege anzusehen.

Wir trafen uns mit den Besitzern an einer Weggabelung. Er hielt ein ca. 3 Monate altes Ziegenwesen in der Hand und zeigte sie uns. Die Ziege war sooooooo süß!!!! Hellbraun mit schönen schwarzen Streifen. Sie schrie aber die ganze Zeit….wir hatten den Eindruck, daß sie Hunger hatte und evtl noch Milch braucht.

Der Besitzer meinte ja und fragte, ob wir die Mama auch wollen. Wir verneinten….wollen ja keinen Zoo aufmachen.

Ich nahm die Ziege auf den Arm und sie lies sich herumtragen. Mein Freund sollte ein Foto machen….aber mein besc***** Fotoappart ging nicht!!! 😦 😦 😦

Sind dann zum Feld gegangen…paar Meter vom Treffpunkt weg…um die Ziege wieder zu der Herde zu bringen. Aber dann war unser Freund nicht mehr sicher, ob das die richtige Herde sei. Wir also wieder zurück zu dem Besitzer….die Ziege ließ sich seelenruhig herumtragen und knabberte meine Handtasche an.

Als wir wieder an der Wegabelung waren….war der Besitzer nicht mehr da……

Tja, da standen wir nun mit der Ziege, neben unserem Scooter und schauten etwas blöd….

Letztendlich meinte dann unser Freund, daß das wohl doch die Herde sei…..wir also wieder zurück und die Ziege dazugestellt.

Sie fing gleich an zu fressen.

Naja, wir lassen es wohl mit der Ziege.

Las im Internet, daß man Ziegen auch gar nicht alleine halten darf….und daß Du einen Stall brauchst usw. und sofort.

Nee, laß mal…..

2

Varanasi Fever

Am Abreisetag Richtung Delhi wurde ich richtig krank. Ich wachte mit starken Bauchschmerzen auf und verbrachte die meiste Zeit auf dem Klo. Ich muß irgendetwas kontaminiertes gegessen haben. An dem Tag hatten wir eigentlich noch eine Picknic auf dem Ganges vor…..und ich wollte das unbedingt mitmachen….irgendwie ging es dann auch….auch wenn ich nichts essen konnte….zumindestens konnte ich den Fluß und den Sonnenaufgang genießen….so weit wie es möglich war….als die Tour zum Ende kam, wollte ich mich noch schnell von Flöckchen verabschieden, aber dann bekam ich wieder so schlimm Krämpfe, daß ich leider sofort ins Zimmer mußte. Michi, unser Freund von der Bäckerei, brachte mir noch ein indisches Pulver. Dieses half die Fahrt zum Flughafen und den Flug selbst zu überstehen. Danach lag ich mit 39 Grad Fieber im Bett…

Heute geht es mir aber wieder besser 🙂 Was einen nicht umbringt, macht einen stark….oder so ähnlich…oder?! 🙂

Aber nun vermisse ich Flöckchen 😦

2

Flöckchen….meine liebe Ziege

Wir gingen am Ganges spazieren und kamen an einer Gruppe von Ziegen vorbei, die auf den Stufen zum Fluß saßen und schliefen. Mir stach sofort eine weiße Ziegendame ins Auge und ich fing an sie zu streicheln. Seitdem waren wir unzertrennlich!!! Ich besuchte sie jeden Tag und sie wollte immer mehr gekuschelt werden. Wenn ich wegging, rannte sie mit hinterher….ich hätte sie am liebsten mitgenommen.