16

5 Sterne Luxus Geburtstag

So, jetzt folgt der erste Bericht meiner Geburtstagswoche 🙂

Wir Ihr wisst sind wir nach Rom gefahren. Davor machten wir aber Halt in der Schweiz. Liebe Freunde von uns (ein älteres Ehepaar), die normalerweise in Melbourne, Australien leben, waren zufällig an meinem 30. Geburtstag in Zürich. Und da war natürlich sofort klar, daß wir diesen Tag gemeinsam feiern müssen. Großzügig wie sie sind, luden sie uns ins Savoy ein. Ein 5 Sterne Hotel mitten in Zürich. Sie hatten dort ein Zimmer und wir sollten auch eine Nacht in diesem Hotel verbringen….na, das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen 🙂

DSC03615

Normalerweise sind aber Hunde in diesem Hotel nicht gestattet. Aber da unsere Freunde Stammgäste im Savoy sind, erlaubte der Manager, daß Wladek bei uns nächtigen durfte.

DSC03609

DSC03612

DSC03614

DSC03611

Das Hotel ist traumhaft schön, wir hatten eine wundervolle Aussicht und der Service war grandios.

Als wir mit dem Auto vorfuhren, bemerkte ich die überraschten Gesichter der Passanten, als sie sahen, daß wir mit dem Hund Richtung Hoteleingang gingen. Sie müssen gedacht haben, daß wir sehr wichtig sind 😉 Und daher unseren Hund mitnehmen dürfen.

Dann trafen wir unsere Freunde in der Hotelbar, um dort Wiedersehen zu feiern und aßen zu Mittag.

Für den Abend war ein Tisch im Hotel-Restaurant bestellt.

Nachmittags gingen mein Schatz, der Hund und ich spazieren. Dabei entdeckte ich diese merkwürdige Toilettenbeschreibung…

DSC03617

Am Abend machten wir uns schick, Wladek blieb im Hotelzimmer und dann gingen wir runter zur Lobby. Dort wurden wir dann gemeinsam mit unseren Freunden ins Restaurant geführt…….und der Weg führte durch die riesige Hotelküche 🙂 Ich war überrascht, als ich an all dem Personal vorbei musste, die dort wild am Kochen waren. Erklärung: Der Hotelmanager wollte nicht, daß unsere Freundin den weiten Weg um das Hotel gehen muß, um zum Restaurant zu kommen, daher diese Abkürzung. Das war soooo cool.

Der Abend im Restaurant war dann der Knaller!!!! Der Oberkellner war ein sehr netter Herr aus Portugal, der 7 Sprachen spricht. Er betreute uns den ganzen Abend….ich fühlte mich wie eine Königin.

Das Essen war ein TRAUM!!!!!!!!! Ich habe noch nie sooooo gut gegessen. Es hat einfach alles gestimmt!! Unsere Freunde luden uns natürlich ein, da es ja mein Geburtstagsessen war. Wir hätten uns den Spaß auch gar nicht leisten können. Das Essen an dem Abend kostete so viel, wie unsere ganze Hochzeit kosten wird 🙂

Ja, jetzt ist es raus. Ich bin verlobt und heirate bald 🙂

JUHUUUUUU!!!!! 😀

Am nächsten Tag gab es dann noch ein traumhaftes Frühstück. 3 Kellner waren an unserem Tisch zugange. Das Essen, der Service, das Ambiente…..alles ein Traum…..an so etwas könnte ich mich gewöhnen 😉

Dann hieß es Abschied nehmen. Es ging weiter nach Rom……

Was für ein toller 30. Geburtstag!!!!

22

Mascha stürzt auf die Bühne…..

….grabscht sich das Mikro, zieht sich das Punjabi Outfit zurecht, atmet tief durch und startet ihre „I’m so sorry“ Rede.

Ich weiß!!!!!! Es sind wieder 10 Tage vergangen. Böse Mascha, ab in die Ecke und schäme Dich!! Los!……Na, mach schon!!!…….So ist gut.

Aber ich muß sagen, daß ich gute Gründe habe. Es passiert momentan soooo viel und das ist aufregend und schön und zeitraubend 🙂

Ich werde in 4 Tagen 30 und mein Schatz hat mir eine Reise nach Rom geschenkt!!!! Ich wollte immer schon nach Rom und schwups….Wunsch erfüllt. Habe ich einen tollen Freund?! Ja!!!

Morgen kommen ungarische Freunde zu uns. Wir fangen also schon am Freitag an in meinen Geburtstag reinzufeiern 😉 Eine Operette werden wir uns auch ansehen. Dann geht es Richtung Schweiz. Sehr liebe Freunde aus Australien sind zurzeit in Zürich und dort werden wir mit ihnen meinen 30. feiern. Dann geht es weiter nach Rom. Dort werden wir bei einem echten Römer leben, den wir in Goa, Indien kennengelernt hatten. Wenn ich wieder zurück bin, muß ich einen Bollywood Kindergeburtstag organisieren. Dann folgt schon bald der Geburtstag meines Schatzes, ein großer Familienausflug nach Kärnten, usw.

(Dazwischen liegt natürlich der normale Alltagswahnsinn….aber das muß ich ja nicht extra auflisten, oder? 😉 )

Es folgen auch noch andere Ereignisse, die ich aber momentan noch nicht erzählen möchte…..pssst, geheim…..

Und Anfang September wartet schon Indien auf uns. Das wird aufregend!! Wir werden in Delhi leben…… Neues Haus, neue Stadt, neue Kontakte, neue Probleme…und Wladek mittendrin….da wird es genug Stoff für meinen Blog geben 😉

Also wie Ihr seht…..langweilig ist mir nicht.

Aber sicher hilft Euch das nicht weiter, wenn Ihr nichts von meinen Erlebnissen mitbekommt. Ich werde mich bessern…aber wahrscheinlich erst nach Rom….*Maschenka ist mal ehrlich*

Ach ja…..über das Ayurveda-Erlebnis und über meinen Elefantenritt berichte ich noch. Habe ich nicht vergessen…nur verschoben 😉

Drück Euch!!!

Die Quasseltasche